9783423761215
Leseprobe merken
Chris Weitz

Young World - Die Clans von New York

Roman
Eine faszinierende Welt ohne Erwachsene.

Es gab ein Leben davor. Dann kam die Seuche. Übrig blieben nur die Teenager. Jetzt, ein Jahr danach, werden die Vorräte knapp und die Überlebenden organisieren sich in Clans. Jefferson, Führer wider Willen des Washington-Square-Clans, und Donna, in die er heimlich verliebt ist, haben sich ein halbwegs geordnetes Leben in all dem Chaos aufgebaut. Doch als Brainbox, das Genie ihres Clans, eine Spur entdeckt, die zur Heilung der Krankheit führen könnte, machen sich fünf von ihnen auf in die gefährliche Welt jenseits ihres Rückzugsortes – Schießereien mit feindlichen Gangs, Flucht vor Sekten und Milizen, Überleben in den Gefahren der U-Bahn-Schächte inklusive. Denn trotz aller Aussichtslosigkeit glaubt Jeff an die Rettung der Menschheit.

Erhältlich als
  Hardcover
9783423761215
22. September 2015
978-3-423-76121-5
18,95 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei in D, A, CH, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
  E-Book
9783423428675
22. September 2015
978-3-423-42867-5
15,99 € [D]

Details

EUR 18,95 € [DE], EUR 19,50 € [A]
dtv Junior
Aus dem Amerikanischen von Katharina Orgaß und Gerald Jung
Deutsche Erstausgabe, 384 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-76121-5
22. September 2015

Autorenporträt

Chris Weitz

Chris Weitz

Chris Weitz, geboren 1969 in New York, hat Englische Literatur studiert, landete dann aber in der Filmbranche. Er ist der Oscar®-nominierte Drehbuchautor und Regisseur von ›About a Boy‹, ›Twilight‹, ›Cinderella‹ und anderen Kino-Hits der letzten Jahre. ›Young World – Die Clans von New York‹ ist sein Romandebüt.

Pressestimmen

Sara Rosa, buecherduft.blogspot.de, September 2015
»Ganz klar – die volle Punktzahl!«
Luisa Sander, buecherparadiesx3.blogspot.de, September 2015
»Eindeutig eins der besten und spannendsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe!«
Jacqueline Oestringer, booknaerrisch.blogspot.de, September 2015
»Spannend, düster und atmosphärisch, gerne mehr.«
Susann Fleischer, literaturmarkt.info, September 2015
»Wow, wow, wow!«
Sara Rosa, buecherduft.blogspot.de, September 2015
»Ganz klar – die volle Punktzahl!«
Luisa Sander, buecherparadiesx3.blogspot.de, September 2015
»Eindeutig eins der besten und spannendsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe!«
Oberhessische Presse, April 2015
»Man merkt dem Buch an, dass Weitz Drehbuchautor ist. Er schreibt sehr bildhaft, die Geschichte ist spannend.«
annasalvatoresbuchblog.blogspot.de, Oktober 2016
»Pageturner!«

Leserstimmen

Ihre Meinung

Nicola, September 2015
»"Na ja ", sage ich , "wir sind fast da." "Wo?" fragt Jefferson. "In der Zukunft." In einer Welt ohne Erwachsene und Kinder ist das einzige was zählt die Liebe. Jefferson, Donna, Peter, Brainbox und SeeThrough wohnen eigentlich am Washington Square. Doch als Jeffersons Bruder Wash stirbt, weil er 18 wird und somit anfällig für die Krankheit, kann Brainbox sie überreden einen Ausflug zu wagen auf dem er sich erhofft eine Lösung für ihr Problem zu finden. Doch die Welt außerhalb ihres Lagers ist gefährlich. Kannibalen, Uptowner, Eisbären und andere Schwierigkeiten stellen sich ihnen in den Weg. Und während Jeff an die Rettung der Welt glaubt und an seine Gefühle für Donna, versuchen die anderen nur eins: zu Überleben. Das Thema ist spannend, gab's auch schon in Andreas Schlüters Buch "Stadt der Kinder" Reihe. Diesmal nimmt sich dem Thema Chris Weitz an, Drehbuchautor und Regisseur. Bei ihm gibt es eine Antwort auf die Frage: Wieso passiert das alles? Doch der weg zu dieser Antwort ist nicht nur für die Protagonisten schwer, auch wie Leser haben es kompliziert uns durch einen Schreibstil zu lesen, der manchmal stark an ein Drehbuch erinnert. Dieses, und die wirklich platte und abgenutzte Jugendsprache machen es manchmal zu einem Kampf weiter lesen zu wollen. Aber kommt man über die ersten Seiten hinweg und beginnt das Abenteuer und das ist dann so spannend, das man Schreibstil und vulgäre Sprache schnell vergisst. Hätte diese angezogene, intensive Spannung gefehlt, wäre es wirklich zur Tortur geworden weiter zu lesen. Ich bin begeistert von den Charakteren, ihrer Reise und den Auftakt zum 2. Teil. Dies rettet eine Menge und ich war selten so schnell fertig mit einem Buch. Chris Weitz schafft eine Welt, von der wir bestimmt schon manchmal geträumt haben und zeigt und wie weit das gehen kann. Er hat mich regelrecht die Zeit vergessen lassen, so sehr hat die Geschichte mich eingesogen. Ich fand das damals schon bei Schlüter genial, aber Weitz bringt das ganze auf eine neue Ebene, es wird brutaler und emotionaler. Und wie es bei einem Drehbuchautor üblich ist, erschafft er gleich filmische Bilder in unseren Köpfen. Würde mich nicht wundern, wenn er sich sein eigenes Material auch noch für einen Film schnappt. Darauf freuen würde ich mich auf jeden Fall genauso wie auf Band 2.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Empfehlungen

Weitere Bücher des Autors

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren