Zu Hause wartet das Glück

Roman

Als sie Éric und seine kranke Tochter Nanie in ihrem Haus übernachten lässt, ahnt Valentine nicht, dass diese zwei Menschen schon bald sehr wichtig für sie sein werden...

 

9,95 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Mitten ins Herz
Zu Hause wartet das Glück

In einer stürmischen Gewitternacht nimmt Valentine einen völlig durchnässten Fremden und dessen Tochter Anna-Nina in ihr Haus auf. Viel schneller, als sie es für möglich gehalten hätte, erobert das siebenjährige Mädchen ihr Herz und wirbelt ihr Leben durcheinander. Auch Anna-Ninas Vater Éric weckt ungeahnte Gefühle in ihr – die sie sich allerdings nicht eingestehen will. Erst als es schon fast zu spät ist beschließt Valentine, dem Glück auf die Sprünge zu helfen.

Bibliografische Daten
EUR 9,95 [DE] – EUR 10,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-21758-3
Erscheinungsdatum: 26.10.2018
2. Auflage
336 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Französischen
Autor*innenporträt
Agnès Ledig

Agnès Ledig ist von Beruf Hebamme und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Obernai/Elsass. Zu schreiben begann sie 2005, als ihr kleiner Sohn an Leukämie erkrankte. Ein Arzt ermutigte sie, sich auf die Suche nach einem Verlag zu machen, so hingerissen war er von ihrer großen Begabung. Er blieb nicht der einzige begeisterte Leser: Nach ihrem berührenden Debüt ›Marie d’en haut‹ (2011) hat sie mit ihrem preisgekrönten internationalen Bestseller ›Kurz bevor das Glück beginnt‹ Hunderttausende Leser mitten ins Herz getroffen. ›Das Einzige, was jetzt noch zählt‹ ist ihr dritter Roman.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

ekz Bibliotheksservice

Ein bezaubernder Roman mit Tiefgang!

Martina Mattes

Ludwigsburger Wochenblatt

Der Roman ist emotional und geht ans Herz.

Echo Salzburg

Ein wahrhaft poetisches Leseerlebnis.

Kieler Nachrichten

Ein wunderbarer Roman voller Menschlichkeit.

04.05.2018

derachentaler.de

Eine berührende Geschichte, in der das persönliche Schicksal der Protagonisten zu einer emotionalen ...Story voller Höhen und Tiefen verschmilzt. mehr weniger

Friderike Ritterbusch, 21.03.2018

dorfzeitung.com

Ein wunderbarer Roman mit ganz leisen Tönen, sehr berührend, sehr, sehr empfehlenswert.

Rebecca Schönleitner, 21.02.2018