Interview mit Carolin Kebekus, Sprecherin des Hörbuchs

Wolltest du als kleines Mädchen auch gerne detektivisch ermitteln?
Ja, ich hab das sogar mit meinem Bruder versucht, aber wir waren sehr schlecht. Es mangelte uns etwas an Verbrechen, deswegen haben wir Verbrechen selbst begangen um sie dann selbst aufzuklären, und das wurde mit der Zeit einfach zu kompliziert.

Welche Verbrechen waren das z.B.?
Ich habe mal meinen Bruder komplett mit Penatencreme eingeschmiert, auch unter den Füßen, und damit haben wir Fußspuren auf dem Teppich im Wohnzimmer verursacht. Und die Fußspuren sollten uns zum Täter führen, aber die führten nur zu meinem Bruder, und irgendwie hat meine Mutter auch rausgekriegt, dass das gar nicht die Idee von meinem Bruder hat sein können, also war quasi ich als Täter überführt.

Welchen der eigenartigen Nachbarn von Penny würdest du am liebsten genauer unter die Lupe nehmen: Die Blutbachs mit der kreischenden Tochter, Herrn Klumpe mit den mysteriösen großen Paketen oder Frau Weber, die sich immer wahnsinnig aufregt, wenn jemand dem Rosenbusch am Eingang zu nahe kommt?
Ich glaube, das meiste kriminelle Potential hat der Herr mit den Paketen, weil da gibt es natürlich jede Menge Fragen – was ist in den Paketen, woher kommen die Pakete? Oder verkauft er einfach sehr viel bei ebay, oder kauft er viel bei ebay ein? Man weiß es nicht.

Hast du auch so spannende Nachbarn wie Penny?
(Überlegt) Nee… ich hab eine Baustelle gerade als Nachbarn, die sind aber ganz unspannend. Die werfen jeden Morgen um 7 Uhr die Kreissäge an, und sie kreissägen genau eine halbe Stunde bis man richtig wach ist – und dann machen die Pause. Es ist fürchterlich.

Hättest du lieber einen kleinen niedlichen Dschustin oder eine kleine dicke Rosi?
Einen niedlichen kleinen Dschustin, ein Hundebaby! Wer will kein kleines Hundebaby!? Zeig mir jemanden, der kein kleines Hundebaby haben will – DAS ist ein richtiger Verbrecher.

Hattest du auch eine »Lieblingsfeindin« wie Penny?
Also nicht, dass ich mich erinnern könnte… Es gab natürlich in der Schule immer welche, die sich cooler gefühlt haben als andere. Ich erinnere mich nur noch daran, dass die Jungs so komische Aktionen gemacht haben, plötzlich so Kleberknübbelchen gegessen haben und das Mal-Wasser getrunken haben, oder sich ihre Hosen ausgezogen haben, einfach so. Ich glaube, das hat sie jetzt nicht zu Feinden gemacht, aber zu sehr seltsamen Lebewesen.

Ahnst du schon, welches spannende Detektivabenteuer Penny in Teil 2 bestehen wird?
Ich glaube, das wird eine hochspannende Angelegenheit, denn was ist das KIirrende, was der Mann in seinem Aktenkoffer hat. Sind es etwa Diamanten, die er bei Hundebabys aus dem Halsband klaut, oder – ist es doch nur Lego? Man weiß es nicht…

Interview: Der Audio Verlag, Foto: Dirk Völler


 Zum Hörbuch

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren