Torsten Brettschneider

Lebenskrise oder Chance des Lebens?


Kein Job, keine Abfindung, kein Audi, keine Freundin. War das eine Krise oder eine Chance?, schoss es mir durch den Kopf, und ich bedankte mich herzlich bei meinem »Therapeuten«, der es mir ermöglicht hatte, das nun herausfinden zu dürfen … Spontan verspürte ich große Lust auf einen Cognac. Oder zwei. Zur Verdauung.

Rainer

Der Rainer, ne oder: Der Beginn einer wundersamen – äh, wunderbaren Freundschaft


»Ich bin der Rainer, ne.«, sagte Rainer und hob sein Schild mit der Aufschrift ›Schweden/Sverige‹ zaghaft etwas höher. Ich fürchtete mich vor seiner nächsten Frage, denn ich konnte schlecht lügen. Und da kam sie auch schon: »Du, Torsten, sag mal, wo fährst’n du hin?«
»Nach Norden«, erklärte ich vage. Das war nicht gelogen.
»Oh Mann, oberstkrass«, freute sich Rainer. »Nach Schweden, ne? Ich hab den Elch hinten gesehen. Ne, du fährst nach Schweden, ne Torsten?«
Ich ersparte uns einen weiteren, überflüssigen Dialog zu meinem Reiseziel und befahl: »Steig ein.«

 

Linda

Die zauberhafte Linda oder: Der Beginn einer großen Liebe?


»Hej«, sagte Linda.
Ich sagte nichts. Es hatte mir vorübergehend schlicht die Sprache verschlagen, denn vor mir im Raum stand eine wunderschöne Frau von etwa Ende zwanzig. Kastanienbraunes Haar wallte auf ihre Schultern herab, und ihr fein geschnittenes Gesicht konnte nur noch von ihrem bezaubernden Lächeln überstrahlt werden. Sie war schlank, ihre moosgrünen Augen leuchteten lebendig und offen.
»Hej«, stammelte ich endlich, »sehr angenehm.«

Gerd und Renate

Gerd (Torstens Vater) und Renate (Gerds Freundin und, ach ja: überzeugte Esoterikerin!)


Mein Vater Gerd und seine Freundin Renate standen unter dem überdachten Eingang meines Häuschens. Offenbar schon seit geraumer Zeit …
»Schön, dass du auch schon kommst«, begrüßte er mich und nahm mich in die Arme.
»Schön, dass du dich unangemeldet einlädst«, schoss ich zurück. Renate warf meinem Vater einen vorwurfsvollen Blick zu.
»Mein Junge braucht mich. Ein Vater spürt sowas. Auch ohne Einladung«, sagte er.
»Alles ist im Flow«, stimmte Renate ein.
Davon ging ich aus. Wie immer, wenn mein Vater auftauchte …

 

 
Illustrationen: Till Runkel

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren