Hannes

»Heute ist der Jahrestag, mein lieber Freund Hannes. Es ist die Stunde, in der ich in deinem Blut knie, und dein Kopf ruht auf dem kalten Asphalt. Ich sehe das Blaulicht und höre die Sirenen. ›Verdammte Scheiße‹, flüstert es aus deinem Mund. Dein Blut läuft langsam in den Rinnstein und nimmt mein Herz mit sich.«

Hannes und Uli, Freunde seit frühester Kindheit, rasen dahin auf dem Weg ins Leben. Bis zu diesem Unfall, der alles verändert. Hannes wird schwer verletzt und liegt im Koma. Uli glaubt fest daran, dass sein bester Freund ganz bald aus dem Koma erwachen wird. Er besucht ihn täglich im Krankenhaus, obwohl sein Zivildienst im »Vogelnest«, einem Heim für psychisch Kranke, ihm einiges abverlangt. Zwischen Hoffen und dem Gefühl eines großen Verlusts, verspürt Uli diesen Hunger nach Leben, nach Liebe und Sex und nach tiefer Freundschaft.

Jeden Tag lässt Uli seinen Freund Hannes teilhaben an dem Alltag den Hannes selbst nicht erleben kann, immer begleitet von der Hoffnung auf eine winzige Regung, ein Blinzeln, ein Wort von ihm. Täglich schreibt Uli Hannes Briefe, damit all die Leerstellen gefüllt werden können, später, wenn Hannes wieder bei ihnen ist. Doch zwischendurch macht sich in Uli immer wieder ein unbändiger Zorn breit: auf die seelenlose Apparatemedizin und hilflos-arrogante Ärzte, auf Hannes‘ Eltern, die sich doch nur selber bemitleiden, und auf Hannes, der einfach so daliegt, ohne ein einziges Lebenszeichen ...

Mit ›Hannes‹ zeigt SPIEGEL-Bestseller-Autorin Rita Falk eine ganz neue Seite. Die traurig-schöne Geschichte der Freunde Uli und Hannes, von Verlust und Hoffnung, Liebe und Abenteuer ist Rita Falks persönlichstes Buch.

  Im Buch blättern

 

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren