News

107 News
FILTERN
Coverbild Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen von Sarah Maas, ISBN-978-3-423-76163-5
Aktuelles, Pressemeldungen
16.02.2017

Unsere Titel auf den Bestsellerlisten in der KW 8

Hier finden Sie die Übersicht unserer Platzierungen auf den SPIEGEL Bestsellerlisten in der KW 8 zum Download:

Download PDF-Übersicht

Newsletter-Archiv
13.02.2017

Leipziger Buchmesse 23.-26. März 2017

Eine Übersicht der Veranstaltungen von dtv-Autorinnen und Autoren auf der Leipziger Buchmesse finden Sie in unseren Newslettern:

Veranstaltungen Kinder- und Jugendbuch
Veranstaltungen Belletristik und Sachbuch
Aktuelles, Pressemeldungen
01.02.2017

dtv auf der Leipziger Buchmesse: Interviewmöglichkeiten mit unseren Autorinnen und Autoren

Folgende dtv-Autorinnen, -Autoren und Übersetzer stehen während der Leipziger Buchmesse 2017 sehr gerne für Interviews zur Verfügung. Bitte melden Sie sich bei Interesse an einem Termin. Unsere Standnummer: Halle 4, B 200/A 201.

Literatur
Andrea Bajani: Das Leben hält sich nicht ans Alphabet (23.-24.3.)
Mira Magén: Zu blaue Augen. Roman (23.-24.3.)
Andreas Nohl, Übersetzer von E.A.Poe/C.Baudelaire: Unheimliche Geschichten (23.-24.3.)
Jan Schomburg: Das Licht und die Geräusche. Roman (23.-24.3.)
⇒ Terminvereinbarungen: zirnbauer.thomas@dtv.de; 089-38167-119
 
Allgemeine Belletristik
Jussi Adler-Olsen: Selfies. Thriller (23.-24.3.)
Frank Goldammer: Der Angstmann. Kriminalroman (23.3.)
Dora Heldt: Böse Leute. Kriminalroman (23.-25.3.)
Rosemarie Marschner: Good morning, Mr. Mendelssohn. Roman (24.-25.3.)
⇒ Terminvereinbarungen: habersaat.beatrice@dtv.de; 089-38167-116

Sachbuch
Michael Lösch: Wäre Luther nicht gewesen. Das Verhängnis der Reformation (25.3.)
Frederik Obermaier/Tanjev Schultz: Kapuzenmänner. Der Ku-Klux-Klan in Deutschland (Frederik Obermaier anwesend am 25.3.)
Charlotte Wiedemann: Der neue Iran. Eine Gesellschaft tritt aus dem Schatten (23.-24.3.)
 ⇒ Terminvereinbarungen: hasenpflug.diana@dtv.de; 089-38167-117

dtv junior
Knut Krüger: Nur mal schnell das Mammut retten (23.-24.3.)
Susanne Mischke: Don’t kiss Ray (24.3.)
Ulrike Rylance: Penny Pepper (24.-25.3.)
 
dtv Reihe Hanser
Susanne Hornfeck: Mulan (24.-25.3.)
⇒ Terminvereinbarungen dtv junior/dtv Reihe Hanser: wind.daniela@dtv.de; 089-38167-114
Aktuelles, Newsletter-Archiv
01.02.2017

Big World - Die dtv-Neuerscheinungen im Februar 2017

Unsere Übersicht über die wichtigsten Novitäten im Februar (inkl. E-Books) aus allen Programmbereichen sowie weitere Neuigkeiten:

Original - und Erstausgaben Literatur / Unterhaltung / Sachbuch mit Mira Magén, Mary Miller, Frederick Obermaier und Tanjev Schulz, Sabine Pamperrien, Umberto Eco und Stefan Zweig.

Taschenbuch- und Sonderausgaben Literatur / Unterhaltung / Sachbuch

dtv junior / Reihe Hanser
Coverbild Die irre Heldentour des Billy Lynn von Ben Fountain, ISBN-978-3-423-08653-0
Aktuelles
16.01.2017

Kinostart "Die irre Heldentour des Billy Lynn"

Am 2. Februar 2017 startet die Verfilmung von "Die irre Heldentour des Billy Lynn" mit hochkarätiger Starbesetzung in den deutschen Kinos. Kein Geringerer als der dreifach oscargekrönte Regisseur Ang Lee (›Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger‹, ›Brokeback Mountain‹, ›Tiger and Dragon‹) hat diesen so groteskrealistischen wie politischen Bestseller von Ben Fountain mit den Stars Kristen Stewart, Chris Tucker, Garrett Hedlund, Vin Diesel, Steve Martin und Joe Alwin grandios verfilmt.
Das Buch zum Film ist ab sofort bei dtv lieferbar, ISBN 978-3-423-08653-0.
Mehr zum Film und zum Filmtrailer finden Sie hier.
Coverbild Die Teilacher von Michel Bergmann, ISBN-978-3-423-14030-0
Aktuelles
16.01.2017

"Es war einmal in Deutschland" auf der Berlinale

Die Verfilmung "Es war einmal in Deutschland", die auf den beiden Romanen "Teilacher" und "Machloikes" von Michel Bergmann basiert, feiert auf der 67. Berlinale (9. bis 19. Februar 2017) ihre Weltpremiere.
Kinostart in Deutschland ist der 6. April 2017.

Die Komödie um David und seine sechs Freunde zeigt jüdische Überlebenskünstler im Nachkriegsdeutschland. Mit Chuzpe und aberwitzigen Tricks verkaufen sie 1946 an den haustüren Bettwäsche und Handtücher, um schnellstmöglich die teure Ausreise in die USA oder nach Palästina bezahlen zu können.
Aktuelles, Newsletter-Archiv
01.01.2017

LIEBE! – Die dtv-Neuerscheinungen im Januar 2017

Unsere Übersicht über die wichtigsten Januar-Novitäten (inkl. E-Books) aus allen Programmbereichen sowie weitere Neuigkeiten:
 

Original- und Erstausgaben Literatur / Unterhaltung / Sachbuch mit Sylvain Coher, Mikko Rimminen, H.G. Wells, Orlando Luis Pardo, Travis Mulhauser, Susanna Mewe, Steve Hocksmith, Manuel Tusch und Michael Lösch.

Taschenbuch- und Sonderausgaben Literatur / Unterhaltung / Sachbuch

dtv junior / Reihe Hanser

Aktuelles, Newsletter-Archiv
06.12.2016

Geschenkideen gesucht? – Die dtv-Neuerscheinungen im Dezember 2016

Unsere Übersicht über die wichtigsten Dezember-Novitäten (inkl. E-Books) aus allen Programmbereichen sowie weitere Neuigkeiten:
 

Original- und Erstausgaben Literatur / Unterhaltung / Sachbuch mit Mascha Kaléko, Sabine Friedrich, Frank Uhlmann, Martin A. Klaus, Wolfgang Brenner und Thomas Hohensee.

Taschenbuch- und Sonderausgaben Literatur / Unterhaltung / Sachbuch

dtv junior / Reihe Hanser

Die dtv-Vorschauen Frühjahr/Sommer 2017 stehen online!
Aktuelles
24.11.2016

Die dtv-Vorschauen Frühjahr/Sommer 2017 stehen online!

Ab sofort finden Sie die dtv-Vorschauen für Frühjahr/Sommer 2017 hier in unserem Presseportal!

Aktuelles, Newsletter-Archiv
09.11.2016

Tabubrüche und Provokationen – Die dtv-Neuerscheinungen im November 2016

Unsere Übersicht über die wichtigsten November-Novitäten (inkl. E-Books) aus allen Programmbereichen sowie weitere Neuigkeiten:
 

Original- und Erstausgaben Literatur / Unterhaltung / Sachbuch mit Elisa Albert, Viktor Remizov, George Sand, Andrea Bajani, Rita Falk, Rosamund Lupton, Stefan Maiwald, Christoph Hickmann, Daniel Friedrich Sturm, Andrea C. Hoffmann, Matthew Syed und Dr. med. Marianne Koch

Taschenbuch- und Sonderausgaben Literatur / Unterhaltung / Sachbuch

dtv junior / Reihe Hanser

Aktuelles, Newsletter-Archiv
14.10.2016

Dostojewskijs ›Der Spieler‹ neu übersetzt - Die dtv-Neuerscheinungen im Oktober 2016

Unsere Übersicht über die wichtigsten Oktober-Novitäten (inkl. E-Books) aus allen Programmbereichen sowie weitere Neuigkeiten:
 

Original- und Erstausgaben Literatur / Unterhaltung / Sachbuch mit Fjodor M. Dostojewskij, Mascha Kaléko, Lars Simon, Matt Haig, Reinhard Rohn, Rosemarie Bus, Rayk Anders, Jochen Mai, Bettina Lemke und Iris Seidenstricker

Taschenbuch- und Sonderausgaben Literatur / Unterhaltung / Sachbuch

dtv junior / Reihe Hanser

Wir trauern um Max Mannheimer
Aktuelles, Pressemeldungen
26.09.2016

Wir trauern um Max Mannheimer

Max Mannheimer wurde 1920 in Neutitschein im heutigen Tschechien als ältestes von fünf Kindern einer jüdischen Familie geboren. Nach der Angliederung Nordmährens an das Deutsche Reich 1938 wurde sein Vater erstmals inhaftiert.

Nach seiner Entlassung floh die Familie nach Ungarisch Brod, wo Max Mannheimer 1942 Eva Bock heiratete. Am 27. Januar 1943 wurde die gesamte Familie nach Theresienstadt und anschließend nach Auschwitz deportiert.
Seine Eltern, seine Frau, eine Schwester und zwei Brüder wurden in Auschwitz ermordet.  

Nur Mannheimer und sein Bruder Edgar überlebten. Im Oktober 1943 wurden sie in das Konzentrationslager Warschau verlegt. Im August 1944 folgte ein Transport nach Dachau bei München und in das Außenlager Karlsfeld, wo die Brüder zu Zwangsarbeit im Außenkommando Mühldorf gezwungen wurden. Max und Edgar Mannheimer befanden sich am 29. April 1945 auf einem Todestransport in den Süden, als sie von den Alliierten befreit wurden. 

Mannheimer verließ Deutschland. Er schwor sich damals, nie wieder deutschen Boden zu betreten. Dennoch kehrte er 1946 nach Deutschland zurück. Mit Elfriede Eiselt, seiner zweiten Frau, einer deutschen Widerstandskämpferin, und der gemeinsamen Tochter zog er nach München. Nach dem Tod Eiselts heiratete Mannheimer die Amerikanerin Grace Franzen, wenig später wurde Sohn Ernst geboren. Bis zu seinem Ruhestand arbeitete Mannheimer in München als Kaufmann.  

Über Jahrzehnte kämpfte Max Mannheimer gegen das Vergessen. Seit vielen Jahren hält er in Vorträgen und Reden die Erinnerungen an den Holocaust und die Verbrechen des Nationalsozialismus wach. So auch in seinen Büchern, wie zuletzt in seinen Erinnerungen ›Drei Leben‹, aufgezeichnet von Marie-Luise von der Leyen (dtv, 2012 ).
Für sein Wirken wurde er vielfach ausgezeichnet, 2012 wurde ihm das Große Verdienstkreuz verliehen. 
Als Maler expressionistischer Werke ist er unter dem Namen ben jakov bekannt.

Am Freitag, den 23. September 2016, ist Max Mannheimer im Alter von 96 Jahren in einer Münchner Klinik gestorben.

Wir trauern um einen großen Menschen, der als Opfer und Überlebender der Nazibarbarei jahrzehntelang gegen das Vergessen und für die Demokratie kämpfte – ein Vorbild für Generationen.
 

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren