Pressemeldungen
02.08.2016

Wir trauern um unsere Autorin Angelika Schrobsdorff

Sie wurde 1927 in Freiburg im Breisgau geboren, entstammte mütterlicherseits einer assimilierten jüdischen Familie aus Berlin, väterlicherseits dem preußischen Großbürgertum. 1939 floh sie mit ihrer Mutter aus Berlin nach Sofia. Ihre Großeltern wurden während der Shoah in Theresienstadt ermordet. 1947 kehrte sie aus Bulgarien nach Deutschland zurück, wenige Jahre später begann sie zu schreiben.

Ihr erster Roman, »Die Herren«, sorgte 1961 wegen seiner Freizügigkeit für Aufruhr. Sie bekam einen Sohn, heiratete 1971 in Jerusalem den Filmemacher Claude Lanzmann, und lebte in Paris und München, bevor sie 1983 nach Israel auswanderte. Angelika Schrobsdorffs bekanntestes Buch »Du bist nicht so wie andre Mütter« wurde verfilmt und war ein internationaler Bestseller. Ihr gesamtes autobiographisches Werk, in dem sich die Geschichte Europas, Israels und des vergangenen Jahrhunderts auf einzigartige Weise spiegelt, liegt bei dtv vor; zuletzt erschien »Der Vogel hat keine Flügel mehr«, die Briefe ihres Halbbruders Peter Schwiefert an die Mutter. Auch dieses Buch ist ein ergreifendes persönliches und zeitgeschichtliches Dokument.

Wir würdigen Angelika Schrobsdorff als großartige Erzählerin und unerschütterliche, unbestechliche und streitbare Frau. Als sie 2006, verbittert über die politische Lage in Israel, nach Berlin zurückkehrte, sagte sie: „Ich habe meine beiden Heimaten verloren, und ich bin nicht gekommen, um hier zu  leben, sondern um hier zu sterben.“
 
Am Samstag, den 30. Juli 2016, ist Angelika Schrobsdorff im Alter von 88 Jahren, umgeben von fürsorglichen Menschen, friedlich in Berlin gestorben.
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren