Pressestimmen zu "Die Macht der Geographie"
Bernhard Lübbers, Mittelbayerische Zeitung am Sonntag, 14. August 2016
»Nach dieser Lektüre erscheinen einem Landkarten wichtiger denn je zu sein. Versprochen!«
Michael Greuel, Kölner Stadt-Anzeiger, 8. Januar 2016
»"Die Macht der Geographie" gibt einen tiefen Einblick in die geopolitischen Entwicklungen einzelner Regionen und Staaten und ist fraglos eine große Hilfe dabei, die ein oder andere Entscheidung von Staatsträgern in einem anderen Licht zu sehen.«
Florian Gossy, stern, 29. November 2015
»"Die Macht der Geographie" [ist] ein interessantes Buch für politisch interessierte Leser und bietet einen hervorragenden Überblick über das Thema Geopolitik, das als komplex zu bezeichnen noch untertrieben wäre.«
Karfunkel, 1. Juli 2018
»Man wünscht sich am Ende des Buches, dass es noch weiterginge - aber auch, dass man all dies schon viel früher gelernt hätte.«
Wolfgang van Biezen, Zeit-Fragen, 08. Mai 2018
»Der Wandel von der einzigen Weltmacht USA zu einer multipolaren Welt ist bereits vollzogen. Warum das so ist, steht in diesem ausgesprochen lesenswerten und spannenden Buch.«
Die Presse, 11. Januar 2018
»(...) so interessant wie lehrreich, auf die aktuelle Regional- und Weltpolitik einmal durch diese Brille zu schauen.«
dbb magazin, 8. November 2017
»In der aktuellen Berichterstattung werden geopolitische Aspekte oft vernachlässigt - eine Lücke, die der Autor sehr kenntnisreich schließt.«
DiePresse.com, 28. September 2017
»(...) interessant wie lehrreich, auf die aktuelle Regional- und Weltpolitik einmal durch diese Brille zu schauen.«
Arnhild Walz-Rasilier, karrierenews.diepresse.com, 19. Oktober 2017
»Die Geographie bleibt. Das macht es so interessant wie lehrreich, auf die aktuelle Regional- und Weltpolitik einmal durch diese Brille zu schauen.«
Wolfgang Scharfenberger, 27. September 2017
»Endlich ein verständlicher, Hintergründe politischer und kriegerischer Auseinandersetzungen beleuchtender Blick auf Landkarten.«
Matthias Rybak, Meine Buchhändler, 9. August 2017
»Ab jetzt PFLICHTLEKTÜRE!!!!«
Matthias Rybak, Meine Buchhändler, 9. August 2017
»Dieses Buch sollte Pflichtlektüre werden für Schulen und jeden politisch Interessierten.«
Barbara Stühlmeyer, Die Tagespost, 22. Februar 2017
»Marshalls Buch ist nicht nur geprägt von einer ausgezeichneten Kenntnis der Geographie der Länder, über die er schreibt, sondern auch von seinem politischen Urteilsvermögen. So entsteht ein neues, einleuchtendes Bild der Regional- und Weltpolitik.«
Gerald Noack, multipolar, 1/2017
»›Die Macht der Geographie‹ ist ein kurzweilig geschriebenes buch, das einen guten Überblick zu geopolitischen Fragestellungen gewährt.«
Rheinische Post, 11. Juni 2016
»Ein anregendes Geschichts- und Politikbuch.«
Klaus Jacob, Bild der Wissenschaft, 1. Juni 2016
»Was man in den täglichen Nachrichten oft vermisst, die großen Zusammenhänge - hier kann man sie nachlesen.«
Werner Hornung, Süddeutsche Zeitung, 9. Mai 2016
»Eine Fülle an detailreichen Informationen, anschaulichen Impressionen und pointierten Resümees.«
M. Egenhoff, Deutsche Lehrer im Ausland, 1. Mai 2016
»Geopolitik wird überzeugend, ja richtig spannend, in den Bezugsfeldern von Raum, Zeit und Mensch verständlich gemacht.«
Christoph Link, Stuttgarter Zeitung, 29. April 2016
»Wie die Landschaft Geschichte macht. Ein Brite analysiert brillant die großen Krisenherde der Welt.«
Michael Knoll, www.intellectures.de, 18. April 2016
»Für Tim Marshall ist Geographie ein maßgeblicher Faktor für den Verlauf der Geschichte und ein grundlegender Teil des Warums und des Was internationaler Beziehungen. Ein grundlegender Aspekt - natürlich nicht der einzige. Auch darauf verweist er. Moderne Technologien brechen im Moment die ehernen Regeln der Geographie. Aber die Geographie hat Kulturen, Gesellschaften und Staaten geprägt und diese Geschichte bleibt wesentlich für das Verständnis der heutigen Welt wie der Zukunft.«
Freiburger Nachrichten, 22. März 2016
»"Eine spannende Analyse, die den Leser dazu animiert, den Blick weit zu öffnen und so mehr zu verstehen."«
Münchner Merkur, 2. März 2016
»"Anhand von zehn Karten beschreibt der britische Journalist Tim Marshall anschaulich, wie Geografie Weltpolitik beeinflust hat und liefert einige verblüffende Einsichten. Hervorragend."«
Universum, Februar 2016
»Der britische Journalist Tim Marshall hat eine äußerst lesenswerte Untersuchung mit vielen Beispielen geschrieben, welche Rolle die Geographie für die Geopolitik spielt.«
Landeszeitung für die Lüneburger Heide, 28. November 2015
»Eine augenöffnende und überzeugende Einführung in die Geopolitik und eine angelsächsische Perle unter den Polit-Sachbüchern.«
Die Linke im Bundestag, 17. Dezember 2015
»Tim Marshall schrieb ein kluges Buch mit frischem, freiem Blick auf die Weltpolitik und die Geschichte dahinter.«
Uli Hufen, WDR 5, 14. Dezember 2015
»In zehn Kapiteln führt Marshall einmal rund um die Welt. (...) Manchmal übertreibt Marshall, manchmal vereinfacht er, aber im Großen und Ganzen hat er recht: Die Geografie ist wichtig und wer sie so gut kennt wie Marshall, versteht die Welt besser.«
Focus Online, 4. März 2016
»"Ein Buch mit verblüffenden Einsichten zur zentralen Rolle der Geografie nicht nur bei Kriegen und Konflikten, sondern auch für die Prosperität oder Rückständigkeit von Ländern."«
Recklinghäuser Zeitung, 1. März 2016
»"Ein Buch mit verblüffenden Einsichten zur zentralen Rolle der Geografie nicht nur bei Kriegen und Konflikten, sondern auch für die Prosperität oder Rückständigkeit von Ländern."«
Schweizerzeit, 12. Februar 2016
»"Eine interessante Neuerscheinung vermittelt die Tatsachen, welche sich aus dem Zusammenhang von Geographie und Geschichte ergeben."«
Julia Chiandone, Knackpunkt, Februar 2016
»Das Buch ist gut recherchiert, überaus informativ, packend geschrieben und auch für nicht Politologen leicht zu lesen.«
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren