Pressestimmen

»Ein Roman über die Liebe und das Erwachsenwerden, der durch eine Poesie überrascht, die wie mit Flaschenscherben geschrieben ist.«
›ELLE‹

»Ein neorealistisches Drama, ohne Wenn und Aber ...«
Leonetta Bentivoglio in ›La Repubblica‹

»... ein ehrlicher und unverblümter Stil, der von einer ganz und gar nicht banalen Realität erzählt.«
Michele De Mieri in ›Il Sole 24 Ore‹

»... ein intensiver Entwicklungsroman mit Ecken und Kanten.«
Alberto Picci in ›Famiglia Cristiana‹

»... überzeugt durch seinen gut gebauten Plot, den flüssigen Stil und die Fähigkeit Figuren und ihre Umgebung zu Leben zu erwecken.«
Ermanno Paccagnini in ›Corriere della Sera‹

Pressestimmen zu "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung"

Elle, 01.04.2014

»Grandios!«

kulturnews, 01.04.2014

»In ihren Worten flackert ein kämpferischer Geist, der weder ohne Grund noch zum Selbstzweck rebellisch ist.«

Johan Dehoust, Kultur SPIEGEL, 01.02.2014

»Atemlos wie ein Sprinter begegnet einem dieses Buch.«

buecherrezensionen.org, 28.03.2015

»Ihr Erzählstil ist frisch, direkt, schnörkellos, die Dialoge treffen den Jargon der jungen Menschen.«

Katrin Mädler, Hochschulmagazin ›ad rem‹, 12.11.2014

»Die Beschreibung des Milieus ist Valentina D'Urbanos große Kunst.«

Dorothee Willers-Klein, Il Giornalino, September 2014

»Valentina D’Urbano kennt sich aus, das spürt man, das liest man in jedem ihrer Worte.«

Dagmar Weingartner, bn. bibliotheksnachrichten, Juni 2014

»Absolut ergreifend und lesenswert!«

Dagmar Weingartner, bn. bibliotheksnachrichten, Juni 2014

»Absolut ergreifend und lesenswert!«

Dagmar Weingartner, bn. bibliotheksnachrichten, Juni 2014

»Absolut ergreifend und lesenswert!«

Nicole Langenbach, Münchner Merkur, 16.05.2014

»Außerordentliches Debüt: Valentina D'Urbano erzählt eine bewegende oft schwer erträgliche Liebesgeschichte.«

Teresa Reiter, The Gap, Mai 2014

»Ein sehr besonderes Buch.«

Mario Ferri, buecherrezensionen.com, 28.04.2014

»Ein ergreifender Roman.«

Petra von der Linde, Stadtanzeiger Hamm, 12.03.2014

»Valentina D’Urbano schreibt diese Geschichte gnadenlos direkt, ungeschminkt und dabei so anrührend, dass es manchmal schmerzt.«

Dagmar Korpanty, Dingolfinger Anzeiger, 08.03.2014

»Dieser Roman fasziniert, ob seiner einfachen, doch authentischen Geschichte, die täglich irgendwo im Nachbarort genau so passieren könnte.«

Sonntags-Anzeiger Siegerland, 10. August 2014

»Mit sprödem Charme erzählt D’Urbano eine bitter-süße Liebesgeschichte in der bedrückenden Atmosphäre eines Elendsviertels.«

Die Presse am Sonntag Wien, 10. August 2014

»Valentina D’Urbano porträtiert ein italienisches Ghetto und eine schwierige Beziehung. Eine große Geschichte aus dem Abseits.«

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren