Cover: Weil ich Layken liebe

Das Schreiben von ›Weil ich Layken liebe‹

Als ich anfing, ›Weil ich Layken liebe‹ zu schreiben, hatte ich keine Ahnung, dass ich einen Liebesroman schrieb. Ich hatte nicht einmal jemals einen Liebesroman gelesen. Ich hatte lediglich eine vage Vorstellung, wie sich die Geschichte entwickeln sollte. Ich wusste, dass sie Slam Poetry beinhalten sollte und dass die Charaktere Will und Layken hießen, aber das war es auch schon.

Anfangs sollte Will nicht einmal Lehrer sein. Aber als ich zu schreiben anfing, passierte Folgendes: Die Charaktere lösten sich von mir ab. Plötzlich kam es mir nicht mehr so vor, als schriebe ich die Geschichte. Ich spürte, wie die Charaktere ihre eigene Geschichte erzählten, und meine Finger verwendeten sie, um diese zu erzählen.

Während der ganzen Zeit, als ich ›Weil ich Layken liebe‹ schrieb, hatte ich nie die Absicht, die Geschichte von Will und Layken fortzuführen. Ich zog niemals die Möglichkeit in Betracht, dass es da draußen Menschen gibt, die wollten, dass ich ihre Geschichte fortsetzte. Doch nachdem die Leute anfingen, ›Weil ich Layken liebe‹ zu lesen, fragten viele von ihnen nach einer Fortsetzung.

Obwohl die Geschichte zu Ende war, gingen die Charaktere auch mir nicht aus dem Kopf. Also überlegte ich, dass eine Fortsetzung keine schlechte Idee wäre. Einmal wachte ich mitten in der Nacht mit dem Gedanken an Will und Layken auf. Ich stand auf und fing sofort an ›Weil ich Will liebe‹ zu schreiben.


©  2015 by Colleen Hoover
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren