Thriller, Oxen. Das erste Opfer, Jens Henrik Jensen, dtv

Jens Henrik Jensen über die Hintergründe seines Thrillers ›Oxen. Das erste Opfer‹

Ich bin ausgebildeter Journalist. Vielleicht rührt daher mein Wunsch zu erfahren, ob in der Fiktion auch Fakten stecken. Und wenn ja, an welcher Stelle. Für andere, die dasselbe Bedürfnis haben:
Nørlund Slots Geschichte entspricht meiner Schilderung, es gehörte aber nie einer Familie Corfitzen. Das Schloss befindet sich heute im Besitz des Nørlund Fonds.
Das Tapferkeitskreuz ist Dänemarks jüngste und höchste militärische Auszeichnung, die für außerordentlichen Einsatz verliehen wird. Tatsächlich wurde es zum ersten und einzigen Mal am 18. November 2011 verliehen. Königin Margrethe überreichte das Kreuz damals Sergeant Casper Westphalen Mathiesen.
Der Danehof in Nyborg hat wirklich existiert. Ich habe mich bemüht, seine Geschichte in Kurzform wiederzugeben. Trotz seiner einzigartigen und faszinierenden Machtposition im Mittelalter nimmt der Danehof nur einen überraschend bescheidenen Platz in den Geschichtsbüchern ein.
Die Ereignisse, die im Roman zu Bo »Bosse« Hansens Tod während der kroatischen Großoffensive führen, sind den Umständen nachempfunden, unter denen Sergeant Claus Gamborg am 4. August 1995 als erster dänischer UN-Soldat im offenen Kampf ums Leben kam. Gamborg wurde posthum für seine Tapferkeit geehrt.
Fiktion und Fakten berühren sich genau an diesem Punkt, um in kurzen Momentaufnahmen auch die Grauen des Balkankrieges schildern zu können. Im Lauf der Jahre gab es viele Diskussionen um Gamborgs Tod und Kritik an den Entscheidungen, die zu seinem Tod führten. Anders als in meiner Geschichte war in seinem Fall aber nie die Rede von einer Untersuchungskommission.

Jens Henrik Jensen
 
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren