Autorin, Sybil Volks, Romane, dtv

›Die Glücksreisenden‹ und meine Reise zum Roman – von Sybil Volks

›Die Glücksreisenden‹ spielt wie der vorherige Roman ›Wintergäste‹ auf einer kleinen Nordseeinsel. Sie heißt einfach »die Insel« und jede/r kann sich beim Lesen eine eigene ausmalen. Die Eindrücke vieler Inselwochen sind eingeflossen, von den Ferien meiner Kindheit bis zu Schreibaufenthalten auf Sylt, Amrum, Nordstrand, Pellworm und Langeneß. Ich war im Januar allein unter Insulanern, habe mir im Juni Pellworm mit den Schafen und im April die Hallig Langeneß mit Tausenden von Gänsen geteilt. Zum Schreiben von ›Die Glücksreisenden‹ bin ich zeitweise an die Ostsee fremdgegangen, weil ich auf Usedom ein wunderbares Schreibquartier entdeckte. Natürlich habe ich in den Inselzeiten alte Friesenhäuser besucht oder Exkursionen ins Watt und zur Vogelbeobachtung unternommen. Auf Langeneß durfte ich beim Postschiffer wohnen und auf Pellworm offenbarte das Rungholtmuseum wahre Schätze – vom Wattführer Helmut Bahnsen über Jahrzehnte zusammengetragene Funde untergegangener Siedlungen, von Löffeln und Keramik bis zu den Resten einer versunkenen Kirchenglocke. Doch ebenso wichtig war es, sich Tag und Nacht den salzigen Wind um die Ohren wehen zu lassen, die Weite einzuatmen, und fern von Berlin Gelassenheit zu lernen vom launischen Klima (»Wetter haben wir hier immer«), dem Wechsel der Gezeiten und einer Landschaft, wo das Meer bisweilen zu Land wird und das Land wieder zu Meer. 

In der Bildergalerie sehen Sie Eindrücke der Autorin.

Fast wie Haus Tide – hinterm Deich auf Pellworm
Fast wie Haus Tide – hinterm Deich auf Pellworm
Banknachbarn – Schafe sind die heimlichen Herrscherinnen von Pellworm
Banknachbarn – Schafe sind die heimlichen Herrscherinnen von Pellworm
Alle Wege führen ins Meer – diese Schienen aufs Festland, nur von den Loren der Langeneßer zu befahren … und besser bei Ebbe
Alle Wege führen ins Meer – diese Schienen aufs Festland, nur von den Loren der Langeneßer zu befahren … und besser bei Ebbe
Autorinnen im Watt – Iris Leister und Sybil Volks irgendwo zwischen Langeneß und Oland
Autorinnen im Watt – Iris Leister und Sybil Volks irgendwo zwischen Langeneß und Oland
Untergegangene Warft – wir stehen auf den Umrissen eines vor Jahrhunderten versunkenen Hauses
Untergegangene Warft – wir stehen auf den Umrissen eines vor Jahrhunderten versunkenen Hauses
Ausgesetzt auf der Sandbank – im Niemandsland von Norderoogsand vor Pellworm und Hooge
Ausgesetzt auf der Sandbank – im Niemandsland von Norderoogsand vor Pellworm und Hooge
Auf der Sandbank – allein auf 17 Quadratkilometern Sand
Auf der Sandbank – allein auf 17 Quadratkilometern Sand
Auf der Sandbank – doch nicht allein
Auf der Sandbank – doch nicht allein
Runter von der Sandbank – rettendes Boot
Runter von der Sandbank – rettendes Boot
Schätze aus dem Watt – im Rungholt Museum Bahnsen, Pellworm
Schätze aus dem Watt – im Rungholt Museum Bahnsen, Pellworm
Schätze aus dem Watt – im Rungholt Museum Bahnsen, Pellworm
Schätze aus dem Watt – im Rungholt Museum Bahnsen, Pellworm
Schätze aus dem Watt – im Rungholt Museum Bahnsen, Pellworm
Schätze aus dem Watt – im Rungholt Museum Bahnsen, Pellworm
Schätze aus dem Watt – im Rungholt Museum Bahnsen, Pellworm
Schätze aus dem Watt – im Rungholt Museum Bahnsen, Pellworm
Schreibtisch, Haus Hedwig (Heringsdorf)
Schreibtisch, Haus Hedwig (Heringsdorf)
Weihnachten – ins Wasser gefallen (nach der kleinen Sturmflut auf Usedom)
Weihnachten – ins Wasser gefallen (nach der kleinen Sturmflut auf Usedom)
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren