Kinderbücher von Eva Ibbotson

Eigentlich hätte Eva Ibbotson (1925-2010) ihre Bücher auf Deutsch schreiben können. Schließlich wurde die bekannte Autorin in Österreich geboren und verbrachte die ersten Jahre in Wien.

Doch bereits 1933, im Alter von acht Jahren, ging sie zu ihrem Vater nach Edinburgh. Die Mutter kam erst fünf Jahre später mit neuem Ehemann hinterher. Eine behütete Kindheit hatte Eva Ibbotson also nie. Vielleicht sind deswegen die Kinder in ihren Büchern oft Waisenkinder.

Die Autorin begründete das allerdings etwas anders. Sie meinte, dass Waisenkinder sich hervorragend für Abenteuergeschichten eignen würden, da sie nichts besäßen, also völlig unabhängig seien. Keine Eltern, Omas, Geschwister … da kann einem schon viel passieren. Oft ist auch noch Magie im Spiel. Hexen, Gespenster oder irgendwelche Fabeltiere. Und natürlich Witz.

Cover: Das Geheimnis von Bahnsteig 13

Das Geheimnis von Bahnsteig 13

Am Bahnsteig 13 von Kings Cross herrscht alle neun Jahre Hochbetrieb. Nur dann öffnet sich die geheime Tür des Gügel und gibt für genau neun Tage einen Tunnel frei, der in eine völlig andere Welt führt - auf eine Insel, die so zauberhaft ist, dass man nie mehr wegmöchte.
Doch eines Tages passiert etwas Schreckliches ...

 Zum Buch

 Im Buch blättern

Mein Lieblingsbuch

Paul, Lucia und Helene stellen ihre Lieblingsbücher von Eva Ibbotson vor.

Erfahre hier, welche Bücher sie sich ausgesucht haben und was ihnen daran so gut gefallen hat.

 

 Mehr

Extra

Zum Ausmalen

Hier kannst du die Malvorlage mit Fleck, dem Hund aus ›Fünf Hunde im Gepäck‹, herunterladen, ausdrucken und nach Herzenslust mit Buntstiften, Wachsmalkreide oder Wasserfarben ausmalen.

Viel Spaß!

 Zur Malvorlage

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren