Ein packender Roman über Menschen, ihre Wurzeln und ihre Entscheidungsspielräume in einer dunklen Epoche

20,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»Mein größter Wunsch ist, dass du, wenn du an mich denkst, glücklich bist.« 
Einige aber doch

Fast alle Frauen und Männer, die die Gestapo als ›Rote Kapelle‹ zusammenfasste, erwartete am Ende der gewaltsame Tod. Aber  so gleich ihr Schicksal, so unterschiedlich ihre Lebenswege. Sabine Friedrich erzählt nicht von Helden einer fernen Vergangenheit, sondern von entschlossenen und suchenden, zweifelnden und überzeugten, zornigen und liebenden Menschen, die gezwungen waren, sich zu den Gegebenheiten ihrer Zeit zu verhalten wie alle anderen auch. Die meisten fügten sich. Viele murrten. Wenige handelten. Einige aber doch.

Bibliografische Daten
EUR 20,00 [DE] – EUR 20,60 [AT]
ISBN: 978-3-423-28201-7
Erscheinungsdatum: 20.09.2019
1. Auflage
448 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Sabine Friedrich

Sabine Friedrich, 1958 in Coburg geboren, studierte Germanistik und Anglistik und promovierte 1989 in München. Seit 1996 lebt sie mit ihrer Familie wieder in Coburg. Ihr erster Roman ›Das Puppenhaus‹ wurde 1997 veröffentlicht. Es folgten ›Familiensilber‹ (2005), ›Immerwahr‹ (2007), ›Epilog mit Enten‹ (2016) und 2012 ihr großer Roman über den deutschen Widerstand ›Wer wir sind‹.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Neue Presse

Wie schon in ›Wer wir sind‹ zeigt Sabine Friedrich in Nahaufnahmen die Menschen hinter den historisc...hen Figuren, ihre Entwicklungen, ihre Gefühle, ihre Beziehungen zueinander. mehr weniger

Dieter Ungelenk, 28.09.2019

BR

Ihre Protagonisten haben alle wirklich gelebt, geliebt und gekämpft.

Dirk Kruse, 17.12.2019

SWA - Der Siegerländer für das Wochenende

Ihr gelingt ein eindrückliches Dokument des bis heute wenig beachteteten Widerstands der Roten Kapel...le, das angesichts gegenwärtiger Entwicklungen an Aktualität gewinnt. mehr weniger

11.01.2020

bn Bibliotheksnachrichten (Salzburg)

Ein epochales Werk, das den historisch gewordenen Charakteren genauso viel Aufmerksamkeit zukommen l...ässt wie der grausamen Maschinerie des Nationalsozialismus. mehr weniger

Veronika Eder, 10.02.2022

Buch aktuell

Ein packender Roman über Menschen, ihre Wurzeln und ihre Entscheidungsspielräume in einer dunklen Ep...oche. mehr weniger

10.02.2022

Buchprofile/Medienprofile

Kenntnisreich schildert die Autorin, wie sich diese Männer und Frauen unterschiedlichster Herkunft u...nd beruflicher Ausrichtung, mit liberal-konservativer wie kommunistischer Denkweise unter einem Ziel zusammenfanden. mehr weniger

Inge Hagen, 10.02.2022