Coverbild Oskar und das Geheimnis der Kinderbande von Claudia Frieser, ISBN-978-3-423-71399-3
merken

Oskar und das Geheimnis der Kinderbande

Oskars zweites Zeitreiseabenteuer

Ein halbes Jahr nach seiner ersten Zeitreise kehrt Oskar zurück ins mittelalterliche Nürnberg zu seinem Freund, dem jungen Albrecht Dürer. Es ist kurz vor Ostern und die Stadt ist voll von Leprakranken aus der Umgebung, die nur in der Karwoche die Stadt betreten dürfen. Mitten im Gewimmel ertappen Oskar und Albrecht ein Mädchen mit einem Sack Diebesgut. Hat sie etwas mit der berüchtigten Diebesbande ›Zunft der Bettler‹ zu tun?

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Oskar und das Geheimnis der Kinderbande von Claudia Frieser, ISBN-978-3-423-71399-3
6. Auflage 2016
978-3-423-71399-3
7,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 7,95 € [DE], EUR 8,20 € [A]
dtv Junior
Mit Vignetten von Constanze Spengler
272 Seiten, ab 10, ISBN 978-3-423-71399-3
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt
Portrait des Autors Claudia Frieser

Claudia Frieser

Claudia Frieser, 1967 geboren in Sulzbach-Rosenberg, studierte Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, nahm an Ausgrabungen und verschiedenen Forschungsprojekten ...

Veranstaltungen

Lauf, 30.09.2017

Lesung mit Claudia Frieser

Claudia Frieser »Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder«
Datum:
Samstag, 30.09.2017
Zeit:
14:30 Uhr
Ort:
Stadtbücherei Lauf, Lesecafé
Turnstraße 11

Eine Lesung im Rahmen der Abschlussfestivitäten des Sommerleseclubs der Stadtbibliothek Lauf.

Lauf, 30.09.2017

Lesung mit Claudia Frieser

Claudia Frieser »Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder«
Datum:
Samstag, 30.09.2017
Zeit:
17:00 Uhr
Ort:
Stadtbücherei Lauf, Lesecafé
Turnstraße 11

Eine Lesung im Rahmen der Abschlussfestivitäten des Sommerleseclubs der Stadtbibliothek Lauf.

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Die Geschichte um die zweite Zeitreise Oskars in das mittelalterliche Nürnberg, geschrieben von der Autorin Claudia Frieser, hatte sich unsere Klasse als Lektüre im Deutschunterricht ausgewählt. Einige von uns haben schon den ersten Teil der Oskar-Geschichten „Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder“ gelesen und versicherten den anderen, dass es bestimmt eine interessante Lektüre werden würde. Ein halbes Jahr nach seiner ersten Zeitreise kehrt Oskar zu seinem Freund, dem jungen Albrecht Dürer, ins mittelalterliche Nürnberg zurück. Eigentlich will er nur vor den Lateinstunden mit Onkel Heinrich flüchten, doch schon bald steckt er mitten in einem Abenteuer um die berüchtigte Diebesbande „Zunft der Bettler“. Mit jeder gelesenen Seite erfuhren wir mehr über das Leben in einer Stadt des ausgehenden 15. Jahrhunderts. Man bekommt einen guten Eindruck davon, was es bedeutete, arm oder reich zu sein, wie mit Lepra-Kranken im Mittelalter umgegangen wurde und man lernt sogar den Verfasser der Schedel´schen Weltchronik kennen. Insgesamt hat uns das Buch recht gut gefallen. Die Handlung fanden wir glaubwürdig und auch die Taten und Entscheidungen der vorkommenden Charaktere konnten wir meist nachvollziehen. Allerdings wussten viele von uns an einigen Stellen schon, was passieren würde. Deshalb war die Geschichte nicht für alle durchgehend spannend. Toll hingegen waren die Idee mit der Zeitreise und die ausführlichen und interessanten Beschreibungen und Informationen, die uns so einiges über das Mittelalter und die Stadt Nürnberg erzählten. Das Buch ist in einer verständlichen und für unsere Altersgruppe gut lesbaren und angemessenen Sprache geschrieben. Unbekannte Begriffe oder Fremdwörter werden in einem Glossar am Ende des Buches erklärt. Insgesamt würden wir das Buch jedem empfehlen, der gerne Kriminalgeschichten liest und sich für die Geschichte des Mittelalters interessiert.«
ANTWORTEN
»Ich hab das Buch noch nicht gelesen, aber das Buch : Oskar und das geheminis der verschwundenen kinder. Das war sehr spannend. Ich lese das Buch auch bald. Denn ich will serh gerne wissen was mit seinem Freunden ist : Kathrin,Albrecht, Pater USW«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Empfehlungen

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren