Der vergessene Geschmack von Glück

Roman

An einem stürmischen Nachmittag stürzt sich die junge Köchin Anna-Greta Olsson unter mysteriösen Umständen von einer Klippe in den Tod – und gerät bald in Vergessenheit. Erst 100 Jahre später scheint sich ihr Schicksal endlich zu erfüllen.

12,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Ein Festmahl für die Seele
Der vergessene Geschmack von Glück

An einem stürmischen Nachmittag stürzt sich die junge, talentierte Köchin Anna-Greta Olsson vor der Küste Schwedens unter mysteriösen Umständen von einer Klippe in den Tod – und gerät bald in Vergessenheit. Erst als 100 Jahre später der arbeitslose Küchenchef Leif Söderberg in dem alten Hotel auf der Insel anheuert, scheint sich Anna-Greta Olssons Schicksal endlich zu erfüllen. Ohne es zu ahnen, stößt Leif auf ihr magisches Vermächtnis. Wird seine verlorene Leidenschaft zum Kochen neu entfacht? Und was hat Smilla, die undurchschaubare Tochter der Eigentümer, mit der tragischen Geschichte und den unerklärlichen Vorkommnissen in der Hotelküche zu tun?

Bibliografische Daten
EUR 12,00 [DE] – EUR 12,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-28999-3
Erscheinungsdatum: 13.04.2022
1. Auflage
352 Seiten
Format: 12,5 x 19,6 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Lars Simon

Lars Simon, Jahrgang 1968, hat nach seinem Studium lange Jahre in der IT-Branche gearbeitet, bevor er mit seiner Familie nach Schweden zog, wo er als Handwerker tätig war. Heute lebt und schreibt der gebürtige Hesse wieder in der Nähe von Frankfurt am Main. Bisher sind von ihm bei dtv eine dreibändige Comedy-Reihe, das Weihnachtsbuch ›Gustafssons Jul‹ sowie die Urban-Fantasy-Reihe um Zauberlehrling Lennart Malmkvist und seinen sprechenden Mops Bölthorn erschienen. Lars Simon ist ein Pseudonym.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

1 von 1 Leserstimmen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Leserstimme ab!

13.04.2022 07:04 Uhr
Kulinarische Köstlichkeiten mit mystischem Einschlag vor der Kulisse Schwedens.

Auf einer kleinen Insel vor der Küste Schwedens scheint sich Anna-Greta Olsson Traum zu verwirklichen. Ein kleines Hotel mit einer außergewöhnlich guten Küche möchte sie dort errichten. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer, Anna-Greta stürzt sich von einer Klippe in den sicheren Tod. Erst 100 Jahre später macht sich Leif Söderberg, ein ebenso talentierter Koch wie Anna-Greta, daran, den mysteriösen Tod von Anna-Greta aufzuklären. Dabei spielt seine verlorene Leidenschaft für das Kochen eine gravierende Rolle. Bildhaft beschreibt Lars Simon das etwas verschroben wirkende Hotel auf den Klippen der kleinen Insel. Die Beschreibungen des Küchengeschehens brachten mich teilweise zum Lachen, teilweise machten sie mich aber auch betroffen. Und über alldem schwebt eine mysteriöse Stimmung. Die Mischung aus Mystik und die Liebe zur Leidenschaft haben für mich einen ganz besonderen Reiz ausgemacht. Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen, was so erfrischend anders war. Der Inhalt des Buches wird durch dieses wunderschöne, liebevolle Cover unterstrichen. An "Der vergessene Geschmack von Glück" von Lars Simon werde ich mich noch lange und gerne erinnern. Und das macht ein hervorragendes Buch wie dieses aus.

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

wodisoft.ch

Mir hat die Geschichte von Beginn an bis zum Schluss begeistert. Deshalb von mir eine absolute Lesee...mpfehlung. mehr weniger

19.06.2022