Die Hassliste

Roman

Es war einfach nur eine Liste. Niemand sollte sterben.

6,99 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Es war einfach nur eine Liste. Niemand sollte sterben.
Die Hassliste

Valerie ist sechzehn, als ihre Welt zusammenbricht. In der Schul-Cafeteria eröffnet ihr Freund Nick das Feuer auf seine Mitschüler. Er tötet sechs Menschen und verletzt zahllose andere. Valerie selbst wirft sich vor eine Schülerin und wird dabei schwer getroffen. Doch hinterher wird sie keinesfalls als Heldin betrachtet, sondern als Mittäterin. Gemeinsam mit Nick hatte sie die Hassliste geführt, auf der die Namen aller Opfer standen. Für Valerie war es ein Spiel gewesen, ein Ritual, das sie mit Nick verband. Ohne zu merken, dass es für ihn offenbar viel mehr war … 

Bibliografische Daten
EUR 6,99 [DE]
ISBN: 978-3-423-41127-1
Erscheinungsdatum: 01.08.2011
1. Auflage
464 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem amerikanischen Englisch von Beate Schäfer
Lesealter ab 14 Jahre
Autor*innenporträt
Jennifer Brown

Jennifer Brown wurde in Kansas City geboren und lebt dort heute mit ihrem Mann, drei Kindern sowie einigen Hunden und Katzen. Wenn sie nicht über ernsthafte Themen schreibt, arbeitet sie als Kolumnistin für den Kansas City Star. Für ihre humoristischen Beiträge wurde die Autorin schon mehrfach ausgezeichnet.

   

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Beate Schäfer

Beate Schäfer studierte Germanistik, Geschichte und Amerikanistik. Sie arbeitete lange Zeit als Verlagslektorin. Inzwischen lebt sie als Übersetzerin, freie Lektorin und Schreibpädagogin in München.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

mainpost.de

›Die Hassliste‹ von Jennifer Brown istein Buch, das einen nicht nur sehr fesselt, s...ondern auch tief berührt.

 

mehr weniger

14.02.2011

Bangerang

Das aufwühlende, fantastische Buch von Jennifer Brown zeigt, wie schnell Opfer zu Tätern werden k...önnen - ein Muss für Teenager und Eltern!

mehr weniger

Jugendliteratur aktuell

Eine aufwühlende Lektüre mit einem versöhnlichen, leicht pathetischen Schluss.

Lonny Knecht-Langenstein

BuchMarkt

[…] ein äußerst faszinierendes Buch und jedem zu empfehlen.

rcn

Lesen!

Newsletter Jugend

Ein ebenso berührender wie erschreckender Roman über einen Amoklauf, die Ursachen und Folgen, der... genügend Raum für eigene Reflexionen der Leser bietet.

mehr weniger

Margit Lesemann

querlesen.ch

Ein ›Muss‹ für Teenager, Eltern und Lehrer.

Béatrice Wälti-Fivaz

Kreisjugendamt Pfaffenhofen

Es ist ein sehr berührendes und glaubwürdiges Buch.

PotsKids!

Ein Buch, das einem noch lange in Erinnerung bleibt.

Simone Leinkauf

Der Evangelische Buchberater

Nicht nur für Jugendliche eine unbedingte Leseempfehlung!

Marie-Luise Führ

Alliteratus

Ein wichtiger Roman […].

Astrid van Nahl

our-storytime.blogspot.com

Ich kann wirklich nicht in Worte fassen, wie großartig dieses Buch geschrieben ist.

19.04.2011

kleinbrina.wordpress.com

Jennifer Browns Schreibstil ist großartig.

Sabrina Reithmacher, 22.03.2011

Volksblatt

›Die Hassliste‹ von Jennifer Brown ist ein Buch, das einen nicht nur fesselt, sondern auch tief b...erührt.


mehr weniger

15.02.2011

Nordbayerischer Kurier

Dieses Buch darf in keinem Buchregal fehlen!

28.01.2011

die buecherfresser.de

Eine lesenswerte Geschichte, die lange im Kopf nachklingt.

Katrin Maschke, 18.01.2011

Westfälische Nachrichten

Dieses Buch ist ein Plädoyer gegen Vorurteile und vorschnelle Schuldzuweisungen.

Dorle Neumann, 25.10.2010

jugendbuchtipps.de

[…] ein packendes Buch.

Ulf Cronenberg, 14.10.2010

media-mania.de

Ein beeindruckendes Debüt und eine absolute Empfehlung für Leser ab etwa 14 Jahren!

Christina Liebeck, 23.09.2010

Deutschlandradio Kultur

Die Autorin hat das komplexe Thema spannend, überzeugend, sprachlich sehr lebendig und bewegend in S...zene gesetzt. mehr weniger

Sylvia Schwab, 30.08.2010

lesemaniac.blogspot.com

Aufwühlend, beängstigend und realitätsnah - Jennifer Browns Debüt zeigt, wie schnell Opfer zu Tät...ern und umgekehrt werden können.

mehr weniger

Kerstin Junglen, 28.07.2010

Zürcher Unterländer

Ein trauriges und doch auch hoffnungsvolles Buch, meisterhaft und einfühlsam erzählt.

16.07.2010

Zürcher Unterländer

Ein trauriges und doch auch hoffnungsvolles Buch, meisterhaft und sehr einfühlsam erzählt.

16.07.2010