Coverbild Über uns von Eshkol Nevo, ISBN-978-3-423-28131-7
Leseprobe merken

Über uns

Roman
Ein Haus, drei Etagen und jede Menge Geheimnisse

Arnon und Ayelet haben seit der Schwangerschaft Probleme mit dem Sex. Damit die Dinge wieder ins Lot kommen zwischen ihnen, passen Ruth und Hermann, das reizende ältere Ehepaar von nebenan, gern auf ihre kleine Tochter auf. Ein Stockwerk drüber hadert Chani Doron, die »Witwe« (ihr Mann ist ständig auf Geschäftsreise), mit ihrem Leben und Dvorah Edelman, ehemalige Richterin und tatsächlich verwitwet, träumt in der obersten Etage nachts davon, ihr Über-Ich werde amputiert. Lügen und Selbsttäuschung durchdringen Alltag und Familienleben. Nevo wirft Licht in die dunklen Winkel der menschlichen Natur und ist seinen Figuren zugleich mitfühlender Freund. Einfach davonkommen aber lässt er sie nicht ...

Erhältlich als
   Hardcover
Coverbild Über uns von Eshkol Nevo, ISBN-978-3-423-28131-7
12. Januar 2018
978-3-423-28131-7
22,00 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Über uns von Eshkol Nevo, ISBN-978-3-423-43425-6
12. Januar 2018
978-3-423-43425-6
19,99 [D]
Details
EUR 22,00 € [DE], EUR 22,70 € [A]
dtv Literatur
Aus dem Hebräischen von Markus Lemke
Deutsche Erstausgabe, 320 Seiten, ISBN 978-3-423-28131-7
Autorenporträt
Portrait des Autors Eshkol Nevo

Eshkol Nevo

Eshkol Nevo, geboren 1971 in Jerusalem, gehört heute zu den wichtigsten Schriftstellern seines Landes. Sein erster Roman ›Vier Häuser und eine Sehnsucht‹ stand 2005 auf ...
Autorenspecial
Special

Eshkol Nevo

Erfahren Sie mehr über Eshkol Nevo und seine Bücher!

Pressestimmen

Brigitte Neumann, SWR 2, Lesenswert Magazin, Mai 2018
»Die dort ausgetragenen Konflikte kennen wir alle. So ist dieses Buch wie ein langer Blick in den Spiegel.«
Christine Westermann, WDR, Frau tv, Mai 2018
»Ich habe dieses Buch wirklich verschlungen.«
Hannah Krekeler, Brigitte wir, Mai 2018
»Ein Buch, das seinen Lesern zum Freund und Lehrer werden kann.«
Elisabeth Postl, Die Presse am Sonntag, April 2018
»Nevo gibt jedem seiner drei Erzähler eine eigene Sprache und ein anderes Tempo und urteilt nicht über sie, was das Buch zu einer reizvollen Charakterstudie werden lässt.«
Manfred Papst, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag, März 2018
»Ein spannendes und bewegendes Buch.«
Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur, Neue Bücher, Februar 2018
»Die Romane von Eshkol Nevo haben immer einen erstaunlichen Nachhall.«
Carsten Hueck, ORF 1, Ex Libris, Februar 2018
»(...) humorvoll und fein, menschenfreundlich und klug entwickelt Eshkol Nevo vor dem Hintergrund dieser intimen Beichten zentrale Fragen nach der Verantwortung jedes einzelnen für sich selbst und andere.«
Anita Pollak, Wina, Februar 2018
»Eshkol Nevos Idee zu diesem Buch (...) hat er auf so grandiose Weise verwirklicht, dass man es nicht aus der Hand legen möchte.«
Ute Büsing, RBB Inforadio, quergelesen, Januar 2018
»Eshkol Nevo ist einer dieser israelischen Autoren Mitte Vierzig, die man nie wieder vergessen wird, hat man einmal ein Buch von ihnen gelesen.«
Carsten Hueck, Deutschlandfunk Kultur, Lesart, Januar 2018
»Es ist die klassische psychoanalytische Gesprächssituation, die Nevo hier installiert, die er jedoch spielerisch in Alltagssituationen verwandelt, die über (jeden von) uns etwas erzählen.«
Inge Zenker-Baltes, Foyer, März 2018
»Eshkol Nevos neuer Roman ist eine Wucht.«
Tobias Kühn, Jüdische Allgemeine, März 2018
»Es gelingt ihm mit bezaubernder Leichgitkeit, das Innenleben seiner Helden vor dem Leser auszubreiten, indem er sie über sich erzählen lässt.«
Irmtraud Gutschke, Neues Deutschland, März 2018
»Das Leben nicht zum Gerichtssaal machen, sondern am Glauben festhalten, dass es eine Chance auf Veränderung gibt, Verletzung – Vergebung: Das ist die Botschaft dieses Buches (...).«
Heide Linde-Lembke, Chaveriumr, März 2018
»Eskhol Nevo gibt den Menschen und ihren Macken eine Stimme, stellt sie auf eine Bühne, entkleidet sie vom Alltag und deckt sie doch wieder gnädig mit dem Alltag zu.«
Andrea Livnat, hagalil.com, März 2018
»Wieder ein wunderschöner Roman von Eshkol Nevo, der durch das Erzählen an sich besticht.«
Larissa Dämmig, ekz-Bibliotheksservice, März 2018
»Eshkol Nevo kennt die Schattenseiten der menschlichen Seele, die er in den Monologen spannend und bisweilen auch humorvoll zum Ausdruck bringt.«
Anke Wittkopp, Stadtkind Hannover, März 2018
»Nevo lehrt uns an diesen Beispielen, dass ein Sittengemälde ohne Moral möglich ist - und es dennoch Verständnis für das Verhalten von Menschen in Extremsituationen geben kann.«
Miriam Broicher, booksandbiscuit.blogspot.de, Februar 2018
»Eshkol Nevo lässt uns tief in das Seelenleben seiner Figuren blicken und dort sind so manche Abgründe zu erkennen.«
Ewelina Cender-Korpak, cityguide-rhein-neckar.de, Februar 2018
»Nevo wirft Licht in die dunklen Winkel der menschlichen Natur und ist seinen Figuren zugleich mitfühlender Freund.«
Michael Lehmann-Pape, buchtips.net, Februar 2018
»Tiefer Blick hinter die Tür von Wohnungen und Seelen.«
Susann Fleischer, literaturmarkt.info, Januar 2018
»Die Geschichten aus Eshkol Nevos Feder hallen noch lange nach der letzten Seite im Herzen nach.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren