Coverbild Vier Häuser und eine Sehnsucht von Eshkol Nevo, ISBN-978-3-423-13758-4
Leseprobe merken

Vier Häuser und eine Sehnsucht

Roman
Das ganze Land - in eine kleine, pulsierende Blase gepresst.

In der Wand zwischen den beiden Wohnungen ist ein Loch, damit man von beiden Seiten an den Schalter fürs warme Wasser kommt. Auf der einen Seite wohnen Noa, angehende Photographin, und Amir, Psychologiestudent, auf der anderen Seite ihre Vermieter, Moshe und Sima, er ist Busfahrer, sie hat Buchhaltung gelernt, bleibt aber jetzt zu Hause »wegen der Kinder«. Im Haus gegenüber eine Familie, deren Sohn Gidi gerade im Libanon gefallen ist.

Dessen kleinem Bruder Yotam gehört eine der Erzählstimmen, die Nevo seinen Protagonisten leiht: Unterschiedliche Perspektiven, Tonfälle, Seelenlagen. Noa, die die Welt durch eine Linse betrachtet, Amir, der sich besser mit Abschiednehmen als mit Bleiben auskennt, Moshe, der zum Missfallen von Sima immer religiöser wird, Sima, die sich ihrer Versäumnisse bewusst wird, wenn sie hört, wie Noa und Amir sich lieben. Schließlich Ssadeq, der arabische Bauarbeiter, dessen Mutter von Rückkehr träumt und noch immer den Schlüssel zu jenem Haus besitzt, aus dem sie 1948 vertrieben wurde und in dem jetzt Moshes Eltern wohnen.

Der Ort: ein Vorort von Jerusalem, in dem heute vor allem Kurden leben. Die Zeit: Jene Spanne nach der Ermordung Jitzchak Rabins, als Terroranschläge das Land erschüttern, die Hoffnung auf Frieden zunichte und der Friedensprozeß eingefroren wird. Im Zusammenspiel der Stimmen lässt Nevo das alltägliche Leben von Juden und Palästinensern mit all ihren kleinen und großen Geschichten, Gefühlen, Nöten und Sehnsüchten erstehen.

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Vier Häuser und eine Sehnsucht von Eshkol Nevo, ISBN-978-3-423-13758-4
1. Juni 2009
978-3-423-13758-4
11,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos

Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
Details
EUR 11,90 € [DE], EUR 12,30 € [A]
dtv Literatur
Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer
448 Seiten, ISBN 978-3-423-13758-4
Autorenporträt
Portrait des Autors Eshkol Nevo

Eshkol Nevo

Eshkol Nevo, geboren 1971 in Jerusalem, gehört heute zu den wichtigsten Schriftstellern seines Landes. Sein erster Roman ›Vier Häuser und eine Sehnsucht‹ stand 2005 auf ...
Autorenspecial
Special

Eshkol Nevo

Erfahren Sie mehr über Eshkol Nevo und seine Bücher!

Pressestimmen

Kersten Flenter, Hannoversche Allgemeine, September 2009
»Ein großer Roman voller Wärme, Sensibilität und Menschlichkeit.«
Uwe Sauerwein, Berliner Morgenpost, August 2009
»Mit viel Gefühl zeichnet Nevo ein Universum voller Gegensätze.«
Oberösterreichische Nachrichten, August 2009
»Mit Witz, Melancholie und viel Einfühlungsvermögen ist Nevo ein stimmiges Bild von den Menschen in Israel gelungen.«
Berliner Zeitung, Mai 2008
»Der israelische Autor Eshkol Nevo durchleuchtet in seinem Romanerstling ›Vier Häuser und eine Sehnsucht‹ das fragile Gesellschaftsgefüge Israels.«
Gransee-Zeitung, März 2008
»Im Zusammenspiel der Stimmen lässt Nevo das Leben von Juden und Palästinensern mit all ihren Geschichten, Gefühlen, Nöten und Sehnsüchten erstehen.«
Rhein-Neckar-Zeitung, Juli 2007
»›Vier Häuser und eine Sehnsucht‹ holt den israelisch-palästinensischen Konflikt dort ab, wo er vielleicht noch zu lösen ist: bei den Menschen.«
NDR info, Juni 2007
»…dieser Roman ist einfach Seite für Seite gelungen.«
Hessische Allgemeine, April 2007
»In seinem ersten Roman beschreibt der israelische Autor Eshkol Nevo liebevoll und witzig bescheidenes Alltagsglück und die Probleme seiner Generation.«
DAVID, Österreich, April 2007
»Es ist sowohl ein realistischer, wie auch ein poetischer, manchmal trauriger, aber auch amüsanter - vor allem aber eins - sehr schöner Roman.«
Westdeutsche Zeitung, März 2007
»Er beschwört Toleranz als eine Voraussetzung für ein friedliches Nebeneinander ohne das Wort dauernd im Mund zu führen.«
Westfälischer Anzeiger, Februar 2007
»Interessante, sprachlich in Teilen eigenwillige neue Stimme aus Israel.«
literature.de, Februar 2007
»Ein großartiges, wunderschönes und absolut lesenwertes Buch, das jede Leseminute Wert ist.«
Oberhessische Presse, Februar 2007
»Eshkol Nevo verdichtet in ›Vier Häuser und eine Sehnsucht‹ die Konflikte in der Zeit nach der Ermordung Jizchak Rabins auf wenige Quadratmeter.«
Neue Presse, Februar 2007
»Ein wunderbarer Lesestoff über Gefühle und Gefühlszustände in Zeiten der Unsicherheit.«
Münstersche Zeitung, Februar 2007
»Eine Liebeserklärung an das Leben.«
Jediot Acharonot
»Dieses Buch wurde wegen seiner Schönheit und Menschlichkeit ein Bestseller, nicht, weil es versucht, ein wichtiges Buch zu sein. Deshalb lieben wir es so sehr!«
Ariana Melamed, Ynet
»Mit einer Sensibilität und Anmut, die so in der israelischen Literatur selten sind, lotet Nevo das Territorialverhalten israelischer Familien aus.«
Iton Tel Aviv
»Vor allem hat dieser Roman eine gewinnende, herzergreifende Offenheit, er ist von großer Tiefe und Vielschichtigkeit.«
Sylvia Göthel auf literature.de
»›Vier Häuser und eine Sehnsucht‹ ist ein großartiges, wunderschönes und absolut lesenswertes Buch, das jede Leseminute wert ist und dem ich viele viele Leser wünsche.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren