Coverbild Final Girls von Riley Sager, ISBN-978-3-423-21730-9
Leseprobe merken
neu

Final Girls

Thriller
Sie haben die Hölle überlebt. Aber das war erst der Anfang ...

Als Einzige hat die Studentin Quincy ein Massaker auf einer Party überlebt. Sie hat jede Erinnerung an damals aus ihrem Gedächtnis gelöscht und sich mühsam ein normales Leben aufgebaut. Zwei andere Frauen, Lisa und Samantha, haben ähnlich Grauenvolles durchgemacht – ein Fest für die Medien, in denen die drei als »Final Girls« bekannt werden. Doch der Horror ist noch lange nicht zu Ende: Lisa wird tot aufgefunden. Ermordet? Der Schlüssel zu allem scheint in dem Massaker in Pine Cottage zu liegen, das nur Quincy überlebte. Angestachelt von Samantha, versucht sie verzweifelt sich zu erinnern, was dort geschah ...

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Final Girls von Riley Sager, ISBN-978-3-423-21730-9
31. Mai 2018
978-3-423-21730-9
9,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Final Girls von Riley Sager, ISBN-978-3-423-43386-0
31. Mai 2018
978-3-423-43386-0
8,99 [D]
Details
EUR 9,95 € [DE], EUR 10,30 € [A]
dtv Allgemeine Belletristik
Deutsch von Christine Blum
Deutsche Erstausgabe, 416 Seiten, ISBN 978-3-423-21730-9
Autorenporträt

Riley Sager

Riley Sager ist ein Pseudonym.
Buchspecial
Special

Riley Sager: Final Girls

Drei junge Frauen haben jeweils ein grausiges Massaker überlebt. Jetzt, viele Jahre später, hat es erneut ein Mörder auf sie abgesehen … ein hochspannender Thriller mit spektakulärem Ende!

Pressestimmen

Stefanie Rufle, booksection.de, Juni 2018
»In seinem Debütroman ›Final Girls‹ gibt Riley Sager eine Geschichte zum Besten, die einen von der ersten bis zur letzten Seite an gnadenlos in den Bann zieht.«
niko, Westfalen-Blatt, Juni 2018
»Ein mitreißendes Lesevergnügen von der ersten bis zur letzten Seite.«
Heike Rau, leselupe.de, Juni 2018
»Das Buch ist über alle Maßen spannend!«
Silly, worldofbooksanddreams.de, Juni 2018
»Ein Pageturner, den ich erst aus der Hand legen konnte, als es vorbei war.«
tinas-buch-rezensionen.de, Juni 2018
»Ein echtes Highlight am Thriller-Himmel und hoffentlich nicht das letzte spannende Buch des Autors.«
Verena Schulze, lieblingsleseplatz.de, Juni 2018
»Selbstverständlich vergebe ich 5 von 5 Lieblingslesesessel für diesen wahrhaftigen Pageturner, der so endet, wie ich es nie für möglich gehalten hätte!«
Ingrid Mosblech-Kaltwasser, der-kultur-blog.de, Juni 2018
»Ein bis zum Ende spannender Thriller, der unter die Haut geht und am Schluss einen überraschenden Täter präsentiert.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Inhalt: Quincy ist die einzig Überlebende des Pine Cottage Massakers, dem vor 10 Jahren alle ihre Freunde zum Opfer fielen. Mittlerweile lebt die junge Frau mit ihrem Freund in einer schicken New Yorker Wohnung, betreibt einen Backblog und hat die Erinnerung an den schlimmsten Tag ihres Lebens mehr oder weniger erfolgreich verdrängt. Bis sie die Nachricht vom Tod eines weiteren Final Girls, so nennt die Presse die einzigen Überlebenden der drei größten Massenmorde in der jüngeren Vergangenheit, erreicht. Lisa soll sich umgebracht haben, ausgerechnet die Frau, die alles daran setzte um Quincy und der dritten Überlebenden Sam zu helfen mit dem erlebten fertig zu werden. Getroffen haben sich die drei Frauen nie, bis Sam plötzlich vor Quincys Tür steht und sich bei ihr einnistet. Meine Meinung: Die Rollen sind klar verteilt: Quincy eine junge Frau, die sich nur Bruchstückhaft erinnern kann, die klug, sensibel und verletzlich ist, die man von der ersten Minute an schützen will, so wie Coop der Polizist der die junge Frau zufällig nach dem Massaker fand und ihr Leben heute noch begleitet. Sam, die undurchsichtige, die der man nicht trauen kann, weil sie aufbrausend ist und übergriffig versucht Teil von Quincys Leben zu werden, sie ist so unsympathisch dargestellt das meine Meinung von ihr sehr schnell feststand. Jeff, ist der verständnisvolle Freund, so lange sein Leben wie er es sich vorstellt nicht von Quincys Vergangenheit durcheinander gebracht wird. So ist es nicht verwunderlich, das er Sam mehr als skeptisch gegenübersteht, als diese plötzlich bei Quincy auftaucht. Ich kannte nicht mehr als den Klappentext und des Cover des Buches, da ich keine Leseproben lese, war mein Wunsch es zu lesen wieder mal reines Bauchgefühl. Ich wollte mal wieder so richtig eintauchen in einen Thriller. Und wie so oft hat mein Bauchgefühl mich nicht enttäuscht. Final Girls ist von der ersten bis zur letzten Seiten spannend. Alles von dem ich dachte, das es vorhersehbar wäre, entwickelte sich dann doch anders. Ich müsste jetzt Spoilern, um das genauer zu erklären. Ich vergebe für Final Girls eine absolute Leseempfehlung.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren