Portrait des Autors Mira Magén

Mira Magén

Mira Magén, Anfang der fünfziger Jahre in Kfar Saba (Israel) geboren, blieb der orthodoxen, ostjüdisch geprägten Welt ihrer Kindheit bis heute verbunden, die Stationen ihrer Biographie verraten jedoch eine Revolte: Studium der Psychologie und Soziologie, Ehe und Kinder, alle fünf Jahre ein anderer Beruf - Lehrerin, Sekretärin, Krankenschwester und schließlich Schriftstellerin. Magén zählt neben Zeruya Shalev zu den bedeutendsten Autorinnen ihres Landes. Ihr Werk, das Romane und Erzählungen umfasst, wurde u.a. mit dem Preis des Premierministers 2005 ausgezeichnet. Mira Magén lebt in Jerusalem und hält viel beachtete Poetik-Vorlesungen, derzeit an der Hebräischen Universität Jerusalem.

Interview

Mira Magén

Ist Ihre Heimat Jerusalem eine Fahrradstadt?

Jerusalem ist fürs Fahrradfahren leider völlig ungeeignet: Die Straßen sind in erster Linie für Autos gebaut worden, da bleibt kein Platz für Fahrräder.

Ihrer neuer Roman ›Die Zeit wird es zeigen‹ beginnt mit dem folgenschweren Fahrradunfall der dreizehnjährigen Anna. Anna ist gehbehindert. Warum will sie unbedingt Fahrrad fahren?

Für Anna bedeutet Fahrradfahren, ihre Behinderung zu überwinden – und zu sein wie alle anderen.

Eine weitere wichtige Rolle in Ihrem Roman spielt das Meer. Annas Vater Mike bezeichnet es sogar als »Superschule«. Was bedeutet Ihnen das Meer?
Das Meer bildet für mich eine Antithese zur menschlichen Existenz, denn es vergeht nicht, sondern bleibt konstant, unbeeinflusst von Stimmungen, Meinungen, Gesetzen und Entscheidungen. Es bleibt, wie es ist: ewig jung und alt, ruhig und stürmisch. Uns Menschen führt es die zeitliche Begrenztheit unseres Daseins vor Augen. Deshalb versuche ich auch, so oft wie möglich am Meer zu sein.

Mike und Cheli Chajat führen einen kleinen Strand-Imbiss, um sich ein neues Leben in Amerika zu finanzieren. Nach dem Unfall bleiben sie in Israel und lernen zu schätzen, was sie haben. Gibt es ein reales Vorbild für diese besondere Familie?

Ich habe diese Figuren aus einem inneren Drang heraus geschaffen. Zum einen, um die normativen Vorstellungen von Familie, die unser Denken bestimmen, aufzulösen; und zum anderen, um mit den Chajats einen alternativen, nonkonformen Lebensstil kennenzulernen.

Cheli liest Jonathan Franzens ›Korrekturen‹ und erzählt, es sei die Geschichte einer amerikanischen Familie, die auseinanderfalle. Bei den Chajats ist es genau andersherum: Der Schicksalsschlag bringt sie einander näher. Wussten Sie von Anfang an, wie Ihr Roman endet?

Ich kenne das Ende einer Story nie, bevor ich dort angekommen bin. Während ich schreibe, lebe ich das Leben meiner Figuren. Was ihnen geschieht, geschieht auch mir. Das Ende meiner eigenen Lebensgeschichte vermag ich nicht vorauszusagen – und ich weiß auch nicht, was meinen Figuren widerfahren wird.

Würden Sie die Chajats – trotz allem, was ihnen widerfahren ist – als glückliche Familie bezeichnen?

Im Grunde genommen schon. Sie müssen viele Hindernisse überwinden und sie versuchen, sich an ihre unsichere Situation zu gewöhnen. Und ich bin sicher, sie werden auch ohne meine Hilfe zusammenbleiben und glücklich sein.

Mike, der auch als Busfahrer arbeitet, bezeichnet das Leben mal als Rolls-Royce, mal als PKW, Omnibus oder Müllauto. Ihre Lieblingsmetapher fürs Leben?

Der Flug des Schmetterlings: kurz, aufregend, mal sehr angenehm und dann wieder sehr gefährlich.

»Jeder hat ein Seil, das ihn nach oben zieht«, heißt es in Ihrem Roman. Verraten Sie uns zum Abschluss Ihr persönliches Rettungsseil?

Mein Seil ist das Schreiben. Ich kann mir nicht vorstellen, seelisch intakt zu bleiben, ohne mein Leben mit dem Stift zu verarbeiten.

Tina Rausch

Alle Bücher von Mira Magén

7 Titel
Ansicht
Mira Magén

Zu blaue Augen

Roman

Hannah Jona: 77 Jahre alt, Witwe, exzentrisch blaue Augen.

Erhältlich als: Hardcover, E-Book

Mira Magén

Wodka und Brot

Roman

Von der Schwierigkeit echter Freiheit – und der Freiheit, sich diese zu nehmen.

Erhältlich als: Taschenbuch, E-Book
Taschenbuch
x 10,90 €

Mira Magén

Als ihre Engel schliefen

Roman

Ein Roman um den drohenden Zerfall einer Ehe, um Ehebruch und die dramatische Krise, die er heraufbeschwört.
Erhältlich als: Taschenbuch
Taschenbuch
x 10,90 €

Mira Magén

Die Zeit wird es zeigen

Roman

Ein Unfall und seine Folgen – ein Roman von erschütternder Wucht, um schuldloses Schuldigwerden und die läuternde Macht von Liebe.

Erhältlich als: Premium
Premium
x 14,90 €

Mira Magén

Schmetterlinge im Regen

Roman

Ein Roman um Selbstbestimmung und Verantwortung, um verdrängte Liebe und Einsamkeit, um Selbstbetrug und Großzügigkeit. Und über die zweifelhafte Möglichkeit, eine gute Mutter sein zu können.
Erhältlich als: Premium
Premium
x 14,50 €

Mira Magén

Schließlich, Liebe

Roman

»Der richtige Mann«, dachte Sohara, »er hat nichts, was mich an ihn binden könnte.«
Sohara lebt in Jerusalem. Sie ist Krankenschwester, Single - und entschlossen, ein Kind zu bekommen.
Erhältlich als: Taschenbuch
Taschenbuch
x 9,50 €

Mira Magén

Klopf nicht an diese Wand

Roman

›Klopf nicht an diese Wand‹ ist die Geschichte eines Liebeswahns. Aber auch: eine Liebes-Dekonstruktion, ein scharfer und zugleich rückhaltlos zärtlicher Blick auf eine Frau, die dem vermeintlichen Idyll ihrer orthodoxen Lebenswelt den Rücken kehrt und sich - wenngleich in ganz anderer Absicht - ...
Erhältlich als: Taschenbuch
Taschenbuch
x 9,50 €

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren