Coverbild Narrenturm von Andrzej Sapkowski, ISBN-978-3-423-41735-8
merken zur Reihe

Narrenturm

Roman
»Drastisch, bildstark, spannend.« Elle

Die Welt, ein Narrenturm - Teil eins der polnischen Bestseller-Trilogie um den schlesischen Medikus Reinmar von Bielau, in dem wir erfahren, dass er sich auf der Flucht befindet, einerseits der Liebeskunst wegen, aber auch vor der Inquisition.

Schlesien, im Jahr des Herrn 1422: Reinmar von Bielau »hieb seinem Grauschimmel die Fersen in die Weichen, ritt im Galopp über die blühende Heide auf die waldbestandene Anhöhe zu, hinter der er segenbringende, ausgedehnte Wälder vermutetete«.

Der junge Medikus, von seinen Freunden auch Reynevan genannt, ist auf der Flucht vor seinen Häschern. Der Liebe wegen, genauer gesagt, weil er in flagranti erwischt wurde, mit der schönen Adele von Sterz, Eheweib des sich gerade auf einem Kreuzzug gegen die feindlichen Hussiten befindenden Gelfrad von Sterz. Doch auch die Inquisition könnte sich für ihn interessieren, denn was man im heimatlichen Öls nach seinem stürmischen Abgang bei ihm findet, ist neben medizinischen Schriften so manches, das zumindest den Verdacht auf Hexerei aufkommen lassen könnte.

Der sündige Möchtegern-Lancelot hat also ernsthafte Probleme, vor allem, weil ihm Adele nicht aus dem Kopf gehen will.

So durchquert er auf dem Weg nach Breslau das damalige Mittel-Europa, begegnet dabei allerlei Volk, und auch der Narrenturm der Inquisition bleibt ihm nicht erspart, von dessen Warte aus die Welt bis heute einem einzigen Hauen und Stechen gleicht. Doch halt: Hatten die Chiliasten nicht vorausgesagt, die Welt würde im Februar des Jahres 1420 untergehen?

Erhältlich als
   E-Book
Coverbild Narrenturm von Andrzej Sapkowski, ISBN-978-3-423-41735-8
1. September 2012
978-3-423-41735-8
8,99 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Auch erhältlich bei:
   Taschenbuch
Coverbild Narrenturm von Andrzej Sapkowski, ISBN-978-3-423-21184-0
1. Dezember 2009
978-3-423-21184-0
10,95 [D]
Details
EUR 8,99 € [DE], EUR 8,99 € [A]
eBook
Aus dem Polnischen von Barbara Samborska
752 Seiten, ISBN 978-3-423-41735-8
Autorenporträt
Portrait des Autors Andrzej Sapkowski

Andrzej Sapkowski

Andrzej Sapkowski, geboren 1948, ist Wirtschaftswissenschaftler, Literaturkritiker und Autor. Er lebt in Łódź. Seine Hexer-Sage erreicht weltweit Millionen-Auflagen.
Reihenspecial
Special

Andrzej Sapkowski: Die Hexer-Saga

Alles über die Fantasy-Saga um den Hexer Geralt von Riva: mit Hintergrundinformationen, Downloads und Videos.

Pressestimmen

buffed, 03-04/2011
»Die Figuren und der Roman sind erstklassig, häufig witzig und immer spannend.«
grimoires.de, März 2007
»Dem Leser wird bis zur letzten der 708 Seiten eine fesselnde Geschichte präsentiert.«
Brigitte
»›Narrenturm‹ ist der Anfang einer Trilogie, die Sie begeistern wird, wenn Sie richtig gute und intelligente historische Romane lieben.«
Elle
»Drastisch, bildstark, spannend.«
WDR Hörfunk
»Prall und amüsant, phantasievoll und kenntnisreich.«
Stuttgarter Nachrichten
»Narrenturm entzieht sich den üblichen literarischen Kategorien.«
Lausitzer Rundschau
»Bei Sapkowski kann man süchtig werden.«
Bild am Sonntag
»Lehrreich, voller Wortwitz, Elan und Spannung.«
stern
»Sehr feine Schmöker-Kunst.«
Generalanzeiger Bonn
»Sapkowksi erzählt mit Witz und Wissen eine pralle Geschichte aus dem Mittelalter, ein bisschen so, als hätten sich Tolkien und Eco zusammengetan.«
Der Bund (Bern)
»Sapkowski weiß nicht nur spannend, phantasievoll, intelligent und abenteuerlich, sondern auch lustig und amüsant und auf eine köstliche Weise unterhaltsam zu erzählen.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Eine herrliche Mischung aus historischer Geschichte und Fantasyroman. Die Geschichte dreht sich um den magiebegabten Medicus Reinmar von Bielau, der sich als reinstes Fettnäpfchensuchgerät entpuppt. Begleitet wird er von einem schlitzohrigen Kriegermönch und einem Dämon in der Gestalt eines geisteskranken Hünen. Beim Liebesakt ertappt von den Brüdern des Ehemannes seiner Liebschaft flieht er, wird verfolgt und gerät in ein turbulentes Ränkespiel mit Intrigen, Inquisition, Politik und Krieg. Er findet Freunde, aber noch mehr Feinde, so dass er ständig auf der Flucht ist. Der Autor legt hierbei viel Wert auf witzige, geistreiche Dialoge. Auf jeden Fall scharrt Reinmar seinen neuen Freunde um sich und spannt sie ein, um seiner Liebschaft nachzujagen. Dabei begegnet er Hexen, Werwölfen, Inquisitoren, Rittern und Raubrittern. Fremdsprachliche Fähigkeiten vereinfachen das Lesen ungemein, denn ansonsten muss häufig die Legende um Rat gefragt werden.«
ANTWORTEN
»Ein fantastisches Buch, welches sich aus der derzeitigen Überflutung mit historischen Romanen wohltuend abhebt. Der große Wermutstropfen: Wo finde ich Teil 2 der Trilogie mit Namen "Gottesstreiter"? Wie schön für "Kris", das Buch bereits 2004 gelesen zu haben....«
ANTWORTEN
»Was für ein großartiges Buch! Aber als deutschsprachiger Leser guckt man ganz schön lange in die Röhre: Wo bleiben die Fortsetzungen? Wo sind all die anderen Werke hin? Mehr Sapkowski!!!!«
ANTWORTEN
»Das Buch hat mir sehr gut gefallen, trotz, oder gerade wegen des besonderen Stils (keine Kennzeichnung der direkten Rede). Historisch fundiert und ironisch-bissig geschrieben. Fragte mich bloss: Wo bleibt Teil 2?«
ANTWORTEN
»Hallo, ich war bei der Buchvorstellung von Narrenturm in Leipzig dabei und war total begeistert. Wir haben bei www.access2music.info auch darüber geschrieben. Ich kann es kaum erwarten, das Buch endlich in Händen zu halten und lesen zu können. Die Lesung hat uns alle sehr neugierig gemacht. Vielen Dank für den gelungenen Abend an alle Beteiligten. Liebe Grüße aus Leipzig, Nicole www.access2music.info«
ANTWORTEN
»Warum ausgerechnet Narrenturm? Ja, warum eigentlich nicht. Eins von vielen Sapkowski's Meisterwerken. - schönen Dank an dtv Verlag! Aber warum nicht "Das Blut der Elfen", oder "Die Zeit der Verachtung", warum nicht "Die Feuertaufe" oder "Der Schwalbenturm", warum nicht "Die Herrin vom See"? Warum lies man Sapkowski nach "Der letzte Wunsch" und "Das Schwert der Versehung" in Deutschland fallen? Wer ist hier für das literarische Verbrechen an den deutschsprachigen Lesern verantwortlich? Wie viele eBay Auktionen müssen noch stattfinden, damit die Narren im Lande endlich begreifen, was sie den Lesern vorenthalten, und was sie letztendlich am Profit verlieren? Neuauflage, oder sogar Fortsetzung des Geralt-Zyklus? Nö! - schönen Dank an Heyne, bzw. Piper Verlag! Irgendwo dazwischen liegen die "verschollenen" Werke des ASes.«
ANTWORTEN
»Ich habe es schon gelesen - im Orginal vor drei Jahren. Den zweiten Teil letztes Jahr und jetzt warte ich... Es ist einfach genial wie sich die Wergangenheit und Dichtung hier trefen. Die Orte gibt es wirklich, die Personen gab es z.T. auch, vieles ist auch wirklich geschehen. Und doch wegisst mann beim lesen, dass die Romane auf historischen Tatsachen basieren. Viel mehr wird mann versetzt in ein Land den es nur in der Fantasie geben kann. Die Romane von A.Sapkowski waren schon immer gut, aber diese Trilogie gehört zu den besten Geschichten über Mittelalter die ich je zu Augen bekamm. Ich hoffe, dass die Übersetzung den leichten und gleichzeitig eindringlichen Still von Herr Sapkowski wiedergeben kann.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren