Der Tod des Kleinbürgers

Ungekürzte Lesung mit Stefan Fleming (1 mp3-CD)

15,00 €

Lieferzeit 3-5 Tage, (versandkostenfrei)

Oder bei einem Partner bestellen

Der Tod des Kleinbürgers

Wien um 1925: Nach Wirtschaftskrise und gesellschaftlichem Abstieg lebt Karl Fiala mit seiner Familie in einer winzigen Wohnung. Um seine Frau und seinen kranken Sohn vor dem finanziellen Elend zu bewahren, schließt er eine Lebensversicherung ab – ausgezahlt wird diese allerdings nur, wenn er das 65. Lebensjahr erreicht. Doch dann droht Karl Fiala vor diesem Zeitpunkt zu sterben. Während ihn die Ärzte im Krankenhaus schon aufgeben, kämpft er verbissen um jeden weiteren Tag. Werfels Novelle, gelesen von Stefan Fleming, bildet eindrücklich die Existenznöte des Kleinbürgertums im Wien der Zwanzigerjahre ab.

Bibliografische Daten
EUR 15,00 [DE] – EUR 15,50 [AT]
ISBN: 978-3-7424-1337-6
Erscheinungsdatum: 13.03.2020
1. Auflage
Format: 13,8 x 14,5 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Franz Werfel

Franz Werfel, 1890 in Prag geboren, war Wortführer im lyrischen Expressionismus sowie Autor populärer erzählender Werke. Aufgrund seiner jüdischen Herkunft sowie seiner künstlerischen Ausrichtung war er gezwungen ins amerikanische Exil zu gehen. Vor der nationalistischen Machtübernahme waren seine Bücher Bestseller und wurden u.a. mit dem Grillparzer-Preis ausgezeichnet. 1943 - wenige Jahre nachdem er die US-amerikanische Staatsbürgerschaft erhielt - verstarb Franz Werfel.

zur Autor*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Stefan Fleming

Stefan Fleming, geboren 1959 in Wien, begann seine künstlerische Ausbildung bereits als Kind an der Musikakademie in Wien und wurde einer der jüngsten Studenten des Max-Reinhardt-Seminars. Er arbeitet als Produzent, Theaterschauspieler und für das Fernsehen. Außerdem unterrichtet er Drehbuch, Regie und Schauspiel.

zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!