Band 2

Der Wohlstand der Nationen

Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen

Der Klassiker der Volkswirtschaftslehre: für die heutige Zeit durchgesehen und gekürzt von einem Kenner des Werkes

24,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Die Neuausgabe des Klassikers
Der Wohlstand der Nationen

Erschienen 1776, also vor rund 240 Jahren, gilt ›Der Wohlstand der Nationen‹ nach wie vor als einer der einflussreichsten Texte der Neuzeit, als Geburtsstunde der modernen Volkswirtschaftslehre. Adam Smith (1723-1790) hat hier zentrale Konzepte der Ökonomie wie etwa die Theorie des freien Marktes oder der Arbeitsteilung entscheidend geprägt. »Die unsichtbare Hand« wurde zum geflügelten Wort. Diese von Georg von Wallwitz auf die zeitlos gültigen Inhalte komprimierte Ausgabe lädt dazu ein, den Standardtext der Wirtschaftswissenschaft neu oder wieder zu entdecken.
 

Bibliografische Daten
EUR 24,00 [DE] – EUR 24,70 [AT]
ISBN: 978-3-423-28144-7
Erscheinungsdatum: 12.01.2018
1. Auflage
400 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem britischen Englisch von Horst Claus Recktenwald
Autor*innenporträt
Adam Smith

Adam Smith (1723 bis 1790) war ein schottischer Philosoph und Nationalökonom. Sein Werk wurde zum Wegbereiter des Wirtschaftsliberalismus und zu einem der theoretischen Grundpfeiler des westlichen Wirschaftssystems.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Horst Claus Recktenwald

Horst Claus Recktenwald (1920-1990) war Ordinarius der Ökonomischen Wissenschaft der Universität Erlangen-Nürnberg, ordentliches Mitglied der Leibniz-Akademie der Wissenchaften und Literatur, Ehrenpräsident der Weltvereinigung für Staatswissenschaft (IIPF). Sein wissenschaftliches Werk wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

zur Übersetzer*innen Seite
Herausgeber*innenporträt
Dr. Georg von Wallwitz

Georg von Wallwitz studierte Mathematik und Philosophie in England und Deutschland, ging nach seiner Promotion als Visiting Fellow nach Princeton. Ab 1998 arbeitete er im Fondsmanagement, seit 2004 ist er Mitinhaber einer Vermögensverwaltung in München. In Tageszeitungen und für andere Medien verfasst er Kommentare und Glossen über wirtschaftliche Entwicklungen, er hat Titel zu Mathematikern, Finanzmärkten und den Kapitalismus veröffentlicht. Bei dtv hat er in der Reihe »dtv bibliothek« neu herausgegeben: ›Der Wohlstand der Nationen‹ von Adam Smith.

zur Herausgeber*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Job & Business Kurier

Es ist eines der einflussreichsten Texte der Neuzeit und gilt als Begründung der modernen Volkswirts...chaftslehre. mehr weniger

17.07.2021

Sächsische Zeitung

... Thesen und Forderungen, die fast 250 Jahre danach immer noch und immer wieder debattiert werden.... Eben das macht einen echten Klassiker aus. mehr weniger

Oliver Reinhard, 10.03.2018