Band 2

Kathas Katastrophen – Mein Leben zwischen Knochenjob und Hamsterflop

Katha und ihre beste Freundin Lisi stolpern von einer Katastrophe in die nächste. Ständig passiert etwas, nur leider immer das Falsche.

Im zweiten Band sorgen ein kleiner Hamster und ein Knochen für großes Chaos.

Benachrichtige mich, sobald das Produkt erschienen oder wieder lieferbar ist.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um ihren gewünschten Titel vorzumerken. Wir benachrichtigen Sie, sobald der Titel bestellbar ist.

Oder bei einem Partner bestellen

Wie peinlich ist das denn?!
Kathas Katastrophen – Mein Leben zwischen Knochenjob und Hamsterflop

Nachdem Katha im Ethiktest eine 5 kassiert, muss sie die Projektwoche nutzen, um ihre Note zu retten. Blöd nur, dass es um das Thema »Verantwortung« geht – und Katha so gar keine Idee hat. Zum Glück sucht ihre Lehrerin jemanden, der für ein paar Tage ihren Hamster Udo hütet. Jackpot. Oder doch nicht? Udo hält Katha nachts wach, büxt aus und bringt sich in Lebensgefahr. Und als Katha und ihre Freundin Lisi dann auch noch einen Knochen im Wald finden und die Zeitung daraufhin von einem Mord berichtet, geraten die beiden in riesige Schwierigkeiten ... Kat(h)astrophe!

Bibliografische Daten
EUR 13,00 [DE] – EUR 13,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-76505-3
Erscheinungsdatum: 18.04.2024
1. Auflage
144 Seiten
Format: 14,3 x 22,0 cm
Sprache: Deutsch
Lesealter ab 11 Jahre
Autor*innenporträt
Johanna Klement

Johanna Klement forschte als Medizinerin zwölf Jahre lang an Hirn und Hormonen. Neben wissenschaftlichen Texten schreibt sie nun ebenfalls Kinderbücher. Sie lebt mit ihrer Familie in Lübeck.

zur Autor*innen Seite
Illustrator*innenporträt
Mareikje Vogler

Mareikje Vogler kommt aus dem schönen Münsterland, machte dort eine Ausbildung zur Mediengestalterin und arbeitete anschließend einige Jahre in der Werbung. Später studierte sie an der Animation School in Hamburg Trickfilm und arbeitet seitdem als freischaffende Illustratorin. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

zur Illustrator*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!