Pinot Grigio stand nicht im Testament

Kriminalroman

Ist der Südtiroler Winzer Werner Kannegießer beim Tauchen in der Karibik tatsächlich an einem Herzinfarkt gestorben? Immerhin hinterlässt er ein ansehnliches Vermögen. Fotograf Frank Gatow ermittelt.

12,95 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Der Mensch, der Wein – und das Böse
Pinot Grigio stand nicht im Testament

»Kommen Sie zu uns nach Südtirol!« Mit diesen Worten lädt Winzer Werner Kannegießer den Fotografen Frank Gatow auf sein Weingut ein. Doch als der Hamburger in Südtirol eintrifft, um Weinberge und modernste Kellereien zu fotografieren, ist der Winzer tot. Er soll beim Tauchen in der Karibik ertrunken sein. »Angeblich«, wie seine Tochter Theresa meint. Sie bezweifelt die Version vom Herzschlag unter Wasser. Aber dafür fehlt ihr jeglicher Beweis. Und für einen Mord in der Karibik sind die Bozener Carabinieri nicht zuständig. Erst auf Theresas Drängen hin stellt Gatow halbherzig Ermittlungen an. Schon bald stolpert er über zahlreiche Ungereimtheiten, und auf einmal scheint ihm der Mordverdacht gar nicht mehr so abwegig. Doch dann begeht er einen folgenschweren Fehler …

 

Bibliografische Daten
EUR 12,95 [DE] – EUR 13,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-21740-8
Erscheinungsdatum: 31.08.2018
5. Auflage
448 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Paul Grote

Als Reporter in Südamerika entdeckte Paul Grote sein Interesse für Wein und Weinbau. Seitdem hat er die wichtigsten europäischen Weinbaugebiete bereist und jedes Jahr einen neuen Krimi veröffentlicht.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Hamburger Klönschnack

Kein anderer Autor verbindet Verbrechen und das Thema Wein so kenntnisreich wie Grote.

01.10.2018

prberghoff.de

Paul Grote hat mit ›Pinot Grigio stand nicht im Testament‹ einen neuen Wein-Kriminalroman vorgelegt,... der mit Spannung, Sachkenntnis und ausgefeilter Handlung für großes Lesevergnügen sorgt. mehr weniger

23.09.2018