Das Mordbüro

Lesung mit Hellmut Lange (1 mp3-CD)

15,00 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Das Mordbüro

Der russische Geschäftsmann und Philosoph Ivan Dragomiloff hat in New York eine geheime Organisation aufgebaut, die für Geld Attentate ausführt. Doch er nimmt nur solche Aufträge an, die dem Gemeinwohl dienen. Als der Gelehrte Winter Hall hinter die Machenschaften der mysteriösen Agentur kommt, beschließt er, diese zu zerschlagen: Für 50.000 Dollar erteilt er Dragomiloff den Auftrag, sich selbst töten zu lassen. Getreu seinen eigenen Regeln lässt sich Dragomiloff von der Rechtmäßigkeit des Auftrags überzeugen – eine blutige Hetzjagd durch die USA beginnt. Hellmut Lange vertont Jack Londons Kriminalgeschichte »Das Mordbüro« mit seiner markanten Stimme.

Bibliografische Daten
EUR 15,00 [DE] – EUR 15,50 [AT]
ISBN: 978-3-7424-3007-6
Erscheinungsdatum: 16.11.2023
1. Auflage
Format: 13,8 x 14,5 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Werner von Grünau
Autor*innenporträt
Jack London

Jack London (eigentlich John Griffith Chaney) wurde am 12. Januar 1876 als uneheliches Kind in San Francisco geboren. Er wuchs in Armut auf und musste bereits früh zum Einkommen der Familie beitragen. Nach einer Zeit, in der er sich als Fabrikarbeiter, Robbenjäger und Landstreicher durchschlug, holte er das Abitur nach und begann 1896 ein Studium, das er jedoch schon nach einem Semester abbrach. Er ließ sich vom Goldrausch anstecken und schürfte in Alaska selbst nach dem Edelmetall. Zurück in Kalifornien stellten sich mit seinen Tiergeschichten und Erzählungen über das harte Leben einfacher Menschen der Arbeiterklasse erste literarische Erfolge ein. In kurzer Zeit wurde London sehr wohlhabend. Seine plötzliche Popularität überforderte ihn jedoch. Alkohol und ein extravaganter Lebensstil führten den Schriftsteller in den Ruin. Jack London starb am 22. November 1916 im Alter von nur 40 Jahren auf seiner Farm in Glen Ellen an Nierenversagen.  

zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Robert L. Fish
zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Werner von Grünau
zur Übersetzer*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Hellmut Lange
zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!