Dinge, die so nicht bleiben können

Vom Autor der »Ismael«-Trologie

Beim Tag der offenen Tür an der Uni begegnet Sebastian dem allerschönsten Mädchen, das er sich vorstellen kann. Doch dann grätscht ein anderes Mädchen dazwischen: Frida. Eine große Freundschaftsgeschichte mit rasanten Dialogen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um ihren gewünschten Titel vorzumerken. Wir benachrichtigen Sie, sobald der Titel bestellbar ist.

Oder bei einem Partner bestellen

Wie nah kann man sich an nur einem einzigen Tag kommen?
Dinge, die so nicht bleiben können

Beim Tag der offenen Tür an der Uni begegnet Sebastian dem allerschönsten Mädchen, das er sich vorstellen kann. Natürlich fehlen ihm die Worte, und er kommt sich vor wie der letzte Depp. Doch dann grätscht ein anderes Mädchen dazwischen: Frida ist unkonventionell, frech, vorlaut und eigentlich weit von einem Jungstraum entfernt. Während sie den Tag gemeinsam verbringen, erzählt Frida immer neue abenteuerliche Dinge aus ihrem Leben, die mal mehr, mal weniger gut zusammenpassen und Sebastian stutzig werden lassen. Was ist tatsächlich wahr, und was versucht sie mit ihren Geschichten zu verbergen? Und wie viel möchte Sebastian selbst von sich preisgeben – an diesem einen Tag? Eine große Freundschaftsgeschichte mit rasanten Dialogen.

Bibliografische Daten
EUR 9,95 [DE] – EUR 10,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-62767-2
Erscheinungsdatum: 17.08.2022
1. Auflage
224 Seiten
Format: 12,5 x 20,5 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Englischen von Ute Mihr
Lesealter ab 13 Jahre
Autor*innenporträt
Michael Gerard Bauer

Michael Gerard Bauer, geboren 1955, lebt mit seiner Familie in der australischen Stadt Brisbane als Kinder- und Jugendbuchautor. Sein Debüt ›Running Man‹ wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Das Jugendbuch ›Nennt mich nicht Ismael!‹ entwickelte sich rasch zu einem internationalen, vielfach ausgezeichneten Bestseller.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!