Coverbild Calling Crystal<br>Die Macht der Seelen 3 von Joss Stirling, ISBN-978-3-423-71637-6
Leseprobe merken zur Reihe

Calling Crystal
Die Macht der Seelen 3

Roman
Perfekter Mix aus Spannung und Romantik.

Crystal fühlt sich verkehrt in der Welt der Savants. Sie hat keine besondere Begabung und glaubt auch nicht daran, dass sie jemals ihren Seelenspiegel finden wird. Doch dann tritt Xav Benedict in ihr Leben und stellt alles auf den Kopf . . .

Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Calling Crystal<br>Die Macht der Seelen 3 von Joss Stirling, ISBN-978-3-423-71637-6
2. Auflage 2017
978-3-423-71637-6
9,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild Calling Crystal<br>Die Macht der Seelen 3 von Joss Stirling, ISBN-978-3-423-41908-6
2. Auflage 2015
978-3-423-41908-6
7,99 [D]
Details
EUR 9,95 € [DE], EUR 10,30 € [A]
dtv Junior
Aus dem Englischen von Michaela Kolodziejcok
384 Seiten, ab 12, ISBN 978-3-423-71637-6
Autorenporträt

Joss Stirling

Joss Stirling studierte Anglistik in Cambridge und arbeitete als Diplomatin in Polen. Mittlerweile schreibt sie sehr erfolgreich Romane für Kinder und Jugendliche. Mit ...
Übersetzerporträt

Michaela Kolodziejcok

Michaela Kolodziejcok hat Sprachwissenschaften, Publizistik und Amerikanistik studiert, bevor sie mehrere Jahre als Kinder- und Jugendbuchlektorin tätig war. Seit 2003 ...

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Ein Savant besitzt besondere Kräfte. Allen gemeinsam ist, dass sie telepathisch untereinander kommunizieren können. Nicht so Crystal. Irgendetwas läuft bei ihr falsch. Wenn sie versucht, Telepathie auszuüben, wird ihr schlecht und auch sonst scheinen sich bei ihr keine besonderen Kräfte anzubahnen. Aus diesem Grund fühlt sie sich auch ein klein wenig nutzlos. Als ihre Schwester in Denver auf ihren Seelenspiegel trifft, fühlt sie sich wie das 5. Rad am Wagen. Trace Benedict, der Seelenspiegel ihrer Schwester kam ihnen zu Hilfe, als die beiden Frauen auf der Straße überfallen wurden. Da Crystal leicht verletzt ist, ruft Trace seinen Bruder Xav, der der Heiler in der Familie ist, an, damit er sich Crystal ansehen soll. Es ist für jeden Savant schwer, den Seelenspiegel zu finden und oftmals entscheidet der Zufall, deswegen versuchen die Benedicts, wenn sie auf einen anderen Savant treffen, per Telepathie festzustellen, ob sie auf ihren Seelenspiegel getroffen sind oder nicht. Xav gelingt es nicht, telepathisch Kontakt mit Crystal aufzunehmen, da ihr sofort schlecht wird. Aber es dauert nicht lange, bis klar wird, das Crystal das Gegenstück von Xav ist. Aber wie soll das funktionieren, wo sie doch über keine nennenswerte Fähigkeit der Savants verfügt? ... Auch in diesem 3 Teil um die Benedict-Brüder auf der Suche nach ihren Seelenspiegeln und der Bekämpfung von Kriminalität steigt die Autorin Joss Stirling sofort in die Geschichte ein. Sie legt ein rasantes Tempo vor, das sich jedoch noch weiter steigert. Die Protagonistin Crystal versucht ihre Unfähigkeit als gleichberechtigter Savant durch ihren eigenen Galgenhumor ins Lächerliche zu ziehen. Sie versucht, nicht zu zeigen, wie nutzlos und überflüssig sie sich fühlt und doch leidet sie darunter. Da ihre Schwester Diamond nun ihren Seelenspiegel getroffen hat, wollen sie auch nicht lange mit der Hochzeit warten und Crystal bekommt die Aufgabe, den Junggesellinenabschiedsabend zu organisieren. Nachdem dieser leider dramatisch endet, bekommt Crystal Gelegenheit, zu zeigen was in ihr steckt. Aus einer fast unscheinbaren und nicht von sich selbst überzeugten Frau wird im Laufe des Buches eine starke Persönlichkeit. Crystal wird aufgezeigt, welche Fähigkeit in ihr steckt. Sie wird damit ins kalte Wasser geworfen, denn Zeit, um diese auszutesten und zu vervollkommnen, haben sie nicht. Nun muss sie zeigen, was in ihr steckt, aber sie ist nicht allein. Im Laufe der Geschichte wird aus Crystal eine überzeugende Heldin, die nicht lange überlegt, sondern handelt. Sie muss handeln, denn sie können alles verlieren. Auch wenn es der 3. Teil ist und die Geschichte damit zu Ende ist, hoffe ich stark, dass es doch noch einen Folgeband geben wird. Potenzial wäre da und die ein oder Verbindung der Benedict-Brüder hörte sich sehr vielversprechend an. Mit dieser Trilogie hat die Autorin ein Werk geschaffen, das jedes für sich gelesen werden kann, aber am meisten Spaß macht, wenn man es der Reihe nach liest. Die Protagonistin Crystal ist sympathisch und fast konnte sie einem zu Beginn leid tun, weil sie über keine herausragende Fähigkeit verfügte und sie darunter litt. Aber aus dem berühmten hässlichen Entlein wird letztendlich ein strahlender Schwan, der viel riskiert und noch mehr gewinnt. Auch diesen Teil habe ich verschlungen und kann dafür nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen.«
ANTWORTEN
»Crystal ist ein Savant, ohne besondere Fähigkeiten. Meint sie jedenfalls. Sie sieht sich eher als Schatten ihrer beliebten Schwester Diamond. Als Diamond per Zufall ihrem Seelenspiegel über den Weg läuft, sollen schon kurze Zeit darauf die Hochzeitsglocken läuten. Crystal organisiert den Junggesellinnenabschied, der zunächst ein voller Erfolg wird, sich dann allerdings als ein folgenschwerer Fehler offenbart… Nachdem der letzte Band ja mit einem schimmernden und griffigen gemaserten Cover erschienen ist, kommt dieser Band jetzt wieder mit einem Cover, das mehr in die Richtung des ersten Bandes geht, sogar noch ein wenig schlichter, denn die schimmernden metallic-Ornamente sind hier nicht metallisch geprägt, sondern einfach grau gedruckt. Dennoch gefällt mir das Cover gut und das sonstige Design passt sich gut den ersten beiden Bänden an. Wie bereits beim zweiten Teil “Saving Phoenix” geschehen, wurde auch hier der englische Titel nicht übernommen, sondern geändert. Der Originaltitel lautet “Seeking Crystal”, daraus wurde im deutschen jetzt “Calling Crystal”, was ich nicht so recht nachvollziehen kann, denn Seeking hätte doch nun wirklich besser gepasst. Aber nun gut. Dieser dritte Band ist nun genau so umfangreich wie es der zweite Band bereits war mit seinen 384 Seiten in 21 Kapiteln. Ich finde es schon wahnsinnig gut, wie die Autorin Joss Stirling es wirklich in jedem Band schafft den Leser sofort in die Handlung mit einzubringen und sofort Sympathien für die Hauptfigur entwickeln zu lassen. Schon von den ersten Seiten an fand ich Crystal sehr sympathisch und einfach toll. Sie ist witzig, frech und einfach locker. Die Benedicts, um die es ja generell in dieser Reihe geht, verblassen allesamt immer ein wenig neben den Mädchen, die die jeweiligen Hauptfiguren in den Bänden spielen, das war bereits bei Sky und Phoenix so. Das ist allerdings keineswegs negativ gemeint, ich find es klasse, dass in jedem Band eine Figur entworfen wird, die dominierend ist. In diesem Band steht zusätzlich noch der Benedict-Bruder Xavier mit im Mittelpunkt. Ich muss zugeben, dass ich den Anfang dieses Mal trotz aller Sympathien ein wenig lahm fand und mich die ganze Zeit fragt, worauf das wohl alles hinaus laufen würde, was der rote Faden sein sollte in diesem Band. Die einfache Organisation einer Hochzeit und familiäre Reibereien konnten es ja wohl nicht sein. Als ich mich schließlich fragte, ob das vielleicht doch alles wäre, da ging es dann schließlich doch richtig los. Und wie! Ich muss ehrlich zugeben, dass ich diese Wendung dieses Mal nicht habe kommen sehen, obwohl es genügend Hinweise gegeben hat. Ich will hier gar nicht zu viel verraten, nur soviel, dass ich diesen Band und speziell die zweite Hälfte des Buches wirklich absolut gelungen fand! Die Geschichte war klasse erdacht und hat mir sehr gefallen. Nach dem was bisher in den ersten beiden Bänden schon geschehen ist, war ich sehr gespannt darauf, was sich die Autorin jetzt noch einfallen lassen könnte und sie hat mich, nach einer kurzen Phase des Zweifelns, wirklich nicht enttäuscht. Insgesamt ist dieser Band für mich bislang der beste der Reihe und, zumindest soviel ich gehört habe, nicht das Ende. Raum für eine Fortsetzung gibt es jedenfalls noch und ich bin sehr gespannt, ob es tatsächlich noch eine solche geben wird und wann diese dann auf dem Buchmarkt erscheint. Wer bis dahin nicht genug bekommen kann, der kann sich kostenlos die kleine zusätzliche Geschichte als Kindle-Version runterladen, die Joss Stirling ergänzend zur Reihe geschrieben hat: Zed’s Story Die Macht der Seelen. Von mir gibt es hierfür auf jeden Fall wieder die volle Sternzahl!«
ANTWORTEN
»Ich liebeeee diese bücher und Warte schon gespannt auf den dritten teil. Jedoch gabs ich den zweiten teil besser, denn, meiner meinung nach,war die handlung fesselnder und nachvollziehbar, aber auch spannender zu lesen Gruß und kuss :*«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

25. Juli 2017

Quick Fangirl doodles, as practice with digital art. It feels like forever since I’ve been able to sit down with my tablet. 
...mehr
25. Juli 2017
Eine neue Welt über Fanfictions | 
Vorablesen

Eine neue Welt über Fanfictions | Vorablesen

»Ich bin überwältigt und bin ganz verliebt in Cath, denn ihre Wandlung hat mir richtig viel Spaß gemacht. Auch Levi gefällt mir zum Schluss noch viel mehr. Wegen diesen und der Geschichte selber, gebe ich dem Buch 5/5 Sternen, weil es gar nicht anders geht. Das Buch überzeugt mit Humor, Spannung und einer schönen Idee. Ich bin ganz verliebt in das Buch. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen. Also schaut doch gerne mal vorbei.« –  jeannedawn über vorablesen.de 


...mehr

24. Juli 2017

Coole Action und Magie, starke weibliche Heldinnen und die Liebe - darum geht es in der ›Throne of Glass‹-Reihe von Sarah J....
...mehr
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren