Coverbild The Diviners - Die dunklen Schatten der Träume von Libba Bray, ISBN-978-3-423-76120-8
Leseprobe merken

The Diviners - Die dunklen Schatten der Träume

Roman
Wenn Träume tödlich sind

New York, 1927: Nachdem Evie O’Neill durch ihre besondere Fähigkeit, Gegenständen die intimsten Geheimnisse ihrer Besitzer zu entlocken, einen Serienkiller zur Strecke gebracht hat, ist sie zur landesweiten Berühmtheit avanciert. Während sie ihren Ruhm als America’s Sweetheart in ihrer eigenen Radioshow genießt, braut sich das Unheil über New York und dem ganzen Land zusammen: Mehr und mehr Leute fallen einer mysteriösen Schlafkrankheit zum Opfer. Die Ärzte sind ratlos, eine medizinische Ursache ist nicht zu finden. Jetzt ruht alle Hoffnung auf den Diviners, denn sie können in die Träume anderer Menschen eindringen und so hoffentlich die Ursache der Krankheit identifizieren und ausschalten. Doch was sie dort vorfinden, übersteigt ihre schlimmsten Befürchtungen…

Erhältlich als
   Hardcover
Coverbild The Diviners - Die dunklen Schatten der Träume von Libba Bray, ISBN-978-3-423-76120-8
18. Dezember 2015
978-3-423-76120-8
21,95 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:
   E-Book
Coverbild The Diviners - Die dunklen Schatten der Träume von Libba Bray, ISBN-978-3-423-42815-6
18. Dezember 2015
978-3-423-42815-6
15,99 [D]
Details
EUR 21,95 € [DE], EUR 22,60 € [A]
dtv Junior
Aus dem Amerikanischen von Barbara Lehnerer und Bernadette Ott
Deutsche Erstausgabe, 800 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-76120-8
Autorenporträt
Portrait des Autors Libba Bray

Libba Bray

Libba Bray ist die Autorin von mehreren Theaterstücken und einigen Kurzgeschichten. Mit ihrer Trilogie ›Der geheime Zirkel‹ schaffte sie es auf Anhieb auf die ...
Übersetzerporträt

Barbara Lehnerer

Barbara Lehnerer, geboren in Hannover, studierte Germanistik, Anglistik, Pädagogik, Psychologie und literarisches Übersetzen an den Universitäten München und Durham.
Übersetzerporträt

Bernadette Ott

Bernadette Ott lebt als freie Übersetzerin in München. Sie studierte Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie und übersetzt Kinder- und Jugendbücher, aber ...
Autorenspecial, Buchspecial
Special

Libba Bray

Alle Infos zu den historischen Fantasy-Reihen ›Der geheime Zirkel‹ und ›The Diviners‹ und über die Autorin selbst, die schräge Videos liebt.

Pressestimmen

Andreas Markt-Huter, lesen.tibs.at, Oktober 2016
»Ein überaus unterhaltsames und spannendes Buch, das nicht nur jugendlichen Leserinnen und Lesern gerne weiterempfohlen werden kann.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Fazit Eine tolle Fortsetzung, die obwohl sie ein etwas dickeres Buch ist, vor Spannung sprüht. Die Charaktere bleiben sich meist selber treu, entwickeln sich aber stetig weiter. Es hat mir einfach wirklich sehr gut gefallen. Bewertung: Den ersten Band fand ich schon super und auch der zweite verspricht viel Spannung. Evie ist genauso abgedreht wie im ersten Band und lebt ihr Leben, wie es ihr gefällt. Hinter ihrer Fassade verbirgt sich aber mal wieder viel mehr. Sie ist immer noch ziemlich oberflächig und liebt und lebt auch dieses Leben. Aber manchmal will sie auch was anderes. Die Anderen sind natürlich auch wieder dabei. Henri, Theta, Mabel, Jericho, Sam und Memphis. Sie sind wie eh und je. Mabel ist immer noch in Jericho verliebt, traut sich aber etwas aus ihren Schneckenhaus raus. Theta ist wieder total energievoll und Henry streunert durch Träume auf der Suche nach Louis. Alle sind irgendwie wie in Teil I miteinander verbunden und laufen sich immer wieder über den Weg. Und dann kommt auch eine neue dazu. Sie heißt Ling und ist wie ihr Name schon vermuten lässt, Chinesin. Sie wohnt auch in New York und hat auch eine Gabe. Sie ist eher traditionell und lässt wenige Menschen an sich ran. Aber trotzdem ist sie mir sympathisch. Alle Charaktere entwickeln sich stetig weiter. Was ich sehr interessant finde. Meine Lieblinge sind Evie und Sam, obwohl mich beide auch nerven. Besonders wenn diese beide auftauchen, möchte ich einfach immer weiterlesen. Dieses Mal geht es um die Schlafkrankheit, die echt erschreckend ist. Aber auch unheimlich spannend. Dazu trägt der ständige Wechsel der Perspektiven auch noch bei. Es passiert wieder an vielen Ecken sehr viel. Es ist genauso wie im letzte Teil, dass die Geheimnisse nach und nach aufgedeckt werden, auch manchmal einfach nur für mich, da ich was aus einer anderen Sich erfahre. Manche Sichten sind wieder sehr komisch und geheimnisvoll und ich kann sie nicht so recht zuordnen. Es bleibt durch die verschiedenen Handlungsstränge sehr spannend und das bis zum Schluss. Auch der Schluss lässt wieder Lust auf Band III zu und das sogar sehr. Diesen würde ich am liebsten gleich danach lesen, damit ich weiß, wie es weitergeht.«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Aus unserem Blog bookwrld.de

23. Juni 2017

Endlich ist der Wonder Woman-Film im Kino! Unser Team ›Warbringer‹ konnte es gar nicht mehr abwarten und ist sofort ins Kino...
...mehr
22. Juni 2017

»Ich bin faul und ich bin ein Feigling, aber ich mache so ziemlich alles, sobald ein Mädchen zuschaut.« – Austin Aus: ›Playlist...
...mehr

21. Juni 2017

Heute ist Mittsommer, der längste Tag des Jahres und wir haben das perfekte Buch für euch! Eric und Merle gehören zusammen und...
...mehr
merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren