Coverbild Was wäre wenn von Lizzie Doron, ISBN-978-3-423-28236-9
Leseprobe
neu

Was wäre wenn

Roman
Die Geschichte eines in letzter Minute wiedergefundenen Freundes

Am Abend ein Anruf aus dem Hospiz: Yigal, ein Kindheitsfreund, den Lizzie Doron vierzig Jahre lang nicht gesehen hat, bittet sie, sein letzter Besuch zu sein. Aber warum ausgerechnet sie?

Yigals Erfahrungen in der israelischen Armee machten ihn zum Aktivisten gegen die Politik seines Heimatlandes. Als Tochter einer Holocaust-Überlebenden hielt auch Lizzie ihn für einen Verräter und wandte sich von ihm ab. Jetzt stellt sie sich der Frage, wer damals wen verraten hat. In den frühen Morgenstunden macht Lizzie sich auf den Weg. In der Hoffnung, den Kindheitsfreund noch ein letztes Mal sehen zu können.

VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
18,00
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen
in den Warenkorb
IN IHRER BUCHHANDLUNG ODER BEI EINEM UNSERER ONLINE PARTNER BESTELLEN:
Details
EUR 18,00 € [DE], EUR 18,50 € [A]
dtv Literatur
Aus dem Hebräischen von Markus Lemke
Deutsche Erstausgabe, 144 Seiten, ISBN 978-3-423-28236-9
Autor*innen
Portrait von Lizzie Doron

Lizzie Doron

Lizzie Doron, 1953 in Tel Aviv geboren, erhielt 2018 den Friedenspreis der Geschwister Korn und Gerstenmann-Stiftung. 2019 war sie Friedrich Dürrenmatt Gastprofessorin ...

Preise und Auszeichnungen

Friedenspreis der Geschwister Korn und Gerstenmann-Stiftung
2018
Übersetzer*innen

Markus Lemke

Markus Lemke lebt als freier Übersetzer und Dolmetscher aus dem Hebräischen und Arabischen in Hamburg. Er überträgt u.a. Werke von Eshkol Nevo und Dror Mishani.

Veranstaltungen

Hamburg, 15.12.2021

Lesung/ Gespräch mit Lizzie Doron

Lizzie Doron »Was wäre wenn«
Datum:
Mittwoch, 15.12.2021
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Jüdischer Salon am Grindel e.V. im Café Leonar
Grindelhof 59


 

Mediathek

Lizzie Doron im Interview mit Geistesblüten

Pressestimmen

Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur, Neue Bücher, Oktober 2021
»Der Text verströmt in seiner Reduktion auf die kleinsten Einheiten wie Mutter, Tochter und Freund eine allumfassende Menschenliebe, die unwiderstehlich und schön zu lesen ist.«
Nicole Strecker, Deutschlandfunk Büchermarkt, August 2021
»So ist ›Was wäre wenn‹ der bewegende Roman einer verpassten Liebe und einer schmerzhaften politischen Desillusionierung.«
Margarete von Schwarzkopf, Domradio Köln, Oktober 2021
»Die zutiefst anrührende Geschichte einer großen Freundschaft.“«
Ingrid Mosbleck-Kaltwasser, der-kultur-blog.de, August 2021
»Sehr berührend und intensiv gelingt es der Autorin Lizzie Doron, die enge Verzahnung zwischen einem persönlichen Lebensschicksal mit der wechselhaften, von Kriegen geplagten Geschichte Israels zu erzählen.«

Leserstimmen

Ihre Meinung
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel
warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
My dtv

Jetzt registrieren