The Other Side of the Sky – Die Göttin und der Prinz

Zwei Welten, die nichts voneinander wissen. Und doch verweben sich die Schicksale von Nimh und North. Ein Bündnis entsteht, aus dem schnell mehr wird. 

20,00 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Nimh und North – zwei Welten, ein Schicksal
The Other Side of the Sky – Die Göttin und der Prinz

Über den Wolken von Alciel schweben glänzende Himmelsstädte. In den Schatten darunter aber existiert eine dunklere Welt mit uralten Tempeln und dem Glauben an Magie. Doch keines der beiden Reiche weiß von dem anderen. Als Prinz North mit seinem Flugzeug abstürzt, ist das für Nimh kein technisches Versagen, sondern die Bestätigung einer Prophezeiung. Nimh ist die wiedergeborene Göttin ihrer Welt, die ihr darbendes Volk retten will. North glaubt nicht an Zauber, aber er muss einen Weg zurück finden zu seiner Seite des Himmels. Zögernd gehen die beiden ein Bündnis ein, das schnell zu mehr wird. Ihre Schicksale sind miteinander verwoben, aber ihre Nähe ist verboten, denn als lebende Göttin darf Nimh von keinem Menschen berührt werden.

Bibliografische Daten
EUR 20,00 [DE] – EUR 20,60 [AT]
ISBN: 978-3-423-76402-5
Erscheinungsdatum: 19.10.2022
1. Auflage
480 Seiten
Format: 14,3 x 22,0 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem australischen Englisch von Katja Hald
Lesealter ab 14 Jahre
Autor*innenporträt
Meagan Spooner

Meagan Spooner wuchs in Washington, D.C., auf. Sie las und schrieb schon als Kind in jeder freien Minute, träumte damals aber noch von einer Karriere als Archäologin, Meeresbiologin oder Astronautin. Heute lebt sie ihre Abenteuerlust beim Schreiben und beim Reisen aus. In ihrer Freizeit spielt sie Gitarre, Videospiele und mit ihrer Katze.

zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Amie Kaufman

Amie Kaufman wuchs in Australien und Irland auf und hatte als Kind das Glück, in der Nähe einer Bücherei zu wohnen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Jack in Melbourne und schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane für Jugendliche. Sie liebt Schokolade und Schlafen, hat eine riesige Musiksammlung und einen ganzen Raum voller Bücher.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Katja Hald

Katja Hald studierte Anglistik und Romanistik in Tübingen und London. Sie arbeitete als Englischlehrerin, Lexikografin und Lektorin, bevor sie sich 2013 als Übersetzerin selbstständig machte.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

134 von 134 Leserstimmen


55%

45%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Leserstimme ab!

corra_claflincruz am 22.06.2023 15:06 Uhr
Eine tolle neue Geschichte von 2 Mneschen unterschiedlicher Herkunft

Auch wenn ich aus persönlichen Gründen lange gebraucht habe, um dieses B uch durchzulesen, habe ich es doch sehr genossen.Die Handlung dreht sich um North und Nimh deren Leben durch einen blöden Zufall intesiv miteinander verstrickt wurde. Dabei muss ich sagen, dass nur einen Fakt gibt der mich sehr gestört hat und das ist glaube auch kein Spoiler, wenn ich sage, dass mir die Figur des Katers zu intelligent dargestellt wurde.Zwischendurch gab es immer wieder gute Wendungen die mich echt am Buch beliebn lassen haben :)Das Ende fand ich wirklich richtig richtig gut und ich hatte zu keiner Zeit das Problem dass die Beschreibung der Inhalte zu seicht waren. In meinem Kopf gab es regelrecht ein Feuerwerk an Szenen und Bildern. Darüber hinaus konnte ich die Stimmung gerade zu spühren.Ja klar an den Satzbau muss man sich erst gewöhnen, aber hat mans einmal dann läufts!Das Cover gibt aus meiner Sicht kaum Einblick auf die Story selbst und ist etwas lieblos gestaltet (wirkt für mich zumindest mit dem Kopf der Frau ziemlich schnell reingeschnitten)

ben01 am 16.03.2023 01:03 Uhr
Einfach toll

Ich bin kein besonderer Fantasyspezialist, doch ab und zu packt mich dann doch die Lust auf dieses Genre. So auch bei diesem (Hör-)Buch, dessen gegensätzliche Welten ich höchst interessant fand. Und tatsächlich hat mich die Beschreibung der alten Welt und von Alciel richtig fasziniert. Während in der alten Welt Götterglaube und Magie das einzige ist, was die Hoffnung erhält, glaubt man in Alciel nur an technische Entwicklungen und die Wissenschaften. Gegensätzlicher könnten die beiden nicht sein, obwohl sie doch aus derselben Vergangenheit entstammen. Das Aufeinandertreffen der beiden Protagonisten ist erstmal recht seltsam, teilweise auch witzig. North hat es schwer, sich in der rauhen Welt von Nimh zurechtzufinden. Überhaupt ein Vertrauensverhältnis aufzubauen ist schwierig und wird immer wieder von beiden torpediert, weil sie Wichtiges Verschweigen.Doch obwohl sich der erste Teil ausschließlich mit der Annäherung der beiden beschäftigt und der gemeinsamen Reise in Nimhs Tempel war ich von der Geschichte einfach nur gefesselt. Vor allem in der Hörversion hat mir das Buch und die Atmosphäre, die die beiden Sprecher schaffen, unglaublich gut gefallen. Abwechselnd erfahren wir Nimhs Sicht durch eine weibliche Sprecherin und Norths Empfindungen durch eine männliche Stimme, die beide gut zu den Hauptfiguren passen. Es ist toll, wie sich die beiden aufeinander und die Gesetzmäßigkeiten des jeweils anderen einlassen. Die Prophezeiung gibt nicht nur Nimh sondern auch mir als Leser Rätsel auf, denn im Verlauf der Geschichte lässt sie sich immer anders deuten. Klar ist, dass Göttin und Prinz Feinde haben, die unbedingt verhindern wollen, dass Nimh ihre Welt rettet. So kommt es auch zu einigen actiongeladenen Szenen. Gedanklich konnte ich mich total gut in dies alles hineinversinken lassen. Und da am Ende ein fieser und überraschender Cliffhanger lauert, bin ich bei Band 2 der Reihe sofort dabei. Für mich als Wenig-Fantasy-Leser ein Highlight. 5 Sterne

booksandmore am 13.03.2023 08:03 Uhr
Sehr spannend

Dieses Buch war mit die grösste Überraschung in diesem Jahr, da ich eine solch einnehmende und spannende Geschichte nicht erwartet hätte. Ich fand sowohl Konzept als auch Umsetzung grossartig und war gefesselt von den Protagonisten und ihren gegensätzlichen Welten.Die Welt war ein riesiger Pluspunkt an dieser Geschichte, denn sie war wahnsinnig gut durchdacht und mit vielen Geheimnissen durchzogen. So konnte man viele Zusammenhänge erforschen und damit immer mehr Verbindung zwischen den Protagonisten entdecken. Es gibt da einerseits die Welt am Boden, die nur noch von ihrem Glauben an die Götter getragen wird und die in Angst und Armut leben muss. Vieles wurde vergessen, viel Wissen ging verloren und so existieren nur noch Geschichten über die Zeit, als die Götter noch unter ihnen wandelten. Dem entgegen steht die entwickelte, opulente Welt im Himmel, die mit Technologie grosse Fortschritte gemacht hat. Auch hier sind die Erinnerungsfetzen an die Welt am Boden untergegangen, man erinnert sich nicht an seine Brüder und Schwestern, denen es nicht so gut ergeht. Diese zweigeteilte Welt war unglaublich spannend und die beiden Protagonisten waren gewissermassen Stellvertreter für sie. Das Aufeinandertreffen spiegelte all das wieder, was verloren ging und brachte unerwartete Konflikte mit sich. Es sind weiterhin noch so viele Fragen offen, dass ich unbedingt mehr über die beiden Welten in einem zweiten Band erfahren möchte.Die Protagonisten waren so unterschiedlich und faszinierend, dass ich sie beide unbedingt verfolgen wollte. Nimh hat eine schwere Bürde zu tragen, die sie keinerlei engere Beziehung zu Menschen aufbauen lässt. Sie ist die Göttliche, die einzige, die noch in ihrer Welt existiert und gleichzeitig diejenige, die in den Augen vieler Menschen versagt hat. Sie hat sich stets beweisen müssen und möchte immer das Richtige tun. So auch, als sie North begegnet und von ihm viele neue Dinge lernen muss. Sie war teilweise etwas naiv und hat sich in ihre Glaubensansätze versteift, sodass sie nicht auf North Erkenntnisse eingehen konnte. Spannend wurde es auch, als ganz neue Aspekte und Erfahrungen dazukamen, die sie stark verändert haben. So erging es auch North, der aus einer privilegierten Welt gekommen ist und sein Verständnis von der Welt auf den Kopf gestellt wurde. Er hat viel lernen müssen und hat eine grosse Entwicklung vom abenteuerlustigen aber unerfahrenen Prinzen gemacht. Sein Charakter war sehr spannend und ich freue mich sehr, noch mehr von ihm zu sehen. Die Spannung wurde über das gesamte Buch unglaublich hoch gehalten. Dies war besonders dem Umstand zuzuschreiben, dass die Welten, aus denen die Protagonisten stammen, so unterschiedlich und doch sehr spannend aufgebaut waren. Die beiden waren grosse Sympathieträge, die viel Neues lernen mussten. So kamen auch immer wieder spannende neue Erkenntnisse dazu, die ein weiteres Puzzlestück in dieser ganzen Geschichte darstellten. Es gab viele Geheimnisse und Entdeckungen, die immer wieder neue Spannungspunkte aufkommen liessen. Dies machte das Buch zu einer solch einnehmenden Geschichte und hat mir besonders auch mit dem Ende sehr gut gefallen.Insgesamt war The other side of the sky eine grosse Überraschung, da ich ein solch einnehmendes und spannendes Buch nicht erwartet habe. Es war ein schönes Leseerlebnis, auf dessen Fortsetzung ich kaum mehr warten kann. Tolle 4.5 Sterne erhält die Geschichte von Nimh und North deshalb von mir.

1001book am 26.01.2023 21:01 Uhr
Die andere Seite des Himmels

Ich habe auf die Übersetzung dieses Buches gewartet, da ich mich in das wunderschöne Originalcover verliebt habe, das leider nicht übernommen wurde. Trotzdem habe ich das Buch natürlich gelesen und wurde nicht enttäuscht. Nihm wird von ihrem Volk als lebende Gottheit verehrt und wohnt in einem magischen Reich - dem Unten. Auf der anderen Seite des Himmels, in der glänzenden Himmelsstadt Alciel wohnt Prinz North. Durch einen Zufall (oder Schicksal?) treffen die beiden aufeinander und eine uralte Prophezeiung wird in Gang gesetzt, die die Welten der beiden zerstören oder auch retten könnte.Die beiden kommen sich auf ihrer Reise näher, doch Nihm darf als Göttliche nicht berührt werden, sonst verliert sie ihre magischen Kräfte. Nur ihr ständiger Begleiter der Findelkater darf sie berühren.Ich mochte die Geschichte sehr. Mich haben Nihm und North als Protagonisten überzeugt, Nihm mit ihrer Magie und North mit seiner Technik, beide waren auf ihre Art besonders. Mir hat auch das tolle Worldbuilding von Nihms Welt sehr gefallen.Am Ende gab es einen ziemlich miesen Cliffhanger, der mich nächsten Band kaum erwarten lässt, freue mich wenn er im Herbst erscheint.4,5 Sterne

leseratte_vorablesen am 19.01.2023 22:01 Uhr
Gelungener Auftakt mit anfänglichen Schwächen

"The Other Side of the Sky" von Amie Kaufman und Meagan Spooner ist der Auftaktband zu einer Fantasyreihe.Zwei verschiedene Welten, die nicht unterschiedlicher sein könnten, prallen aufeinander, als North, der Prinz des Wolkenlandes Alciel, mit seinem Flugzeug abstürzt und in der Schattenwelt, in der Nimh, die als letzte wiedergeborene Göttin lebt, landet. Im Wolkenreich ist das Leben technologiegeprägt, hat mich bisschen an die Welten von Starwars erinnert. Jedenfalls müssen die Menschen dort nicht hungern. Sie fürchten nur, dass ihre Wolkeninseln in die Schattenwelt abstürzen. Die Schattenwelt halten sie für unbewohnt und nur von wilden Tieren bevölkert. Dort aber leben die Menschen in bitterer Armut und hoffen auf die Rückkehr der Götter, die sich ihrem Glauben nach, in den Himmel zurückgezogen haben . Lediglich eine Göttin, die immer wiedergeboren wird, ist zurückgeblieben, um dem Volk in der Schattenwelt zu helfen. Ich hatte zu anfangs erhebliche Mühe, in die Geschichte hineinzufinden, fühlte mich von den gegensätzlichen Welten und den dort herrschenden Regeln etwas erschlagen. Vieles wird auch nicht gleich erklärt, sondern verwirrt den Leser zunächst. Im Laufe der Erzählung, vor allem ab dem Aufeinandertreffen von Nimh und North gewinnt die Geschichte an Spannung und ich konnte mich auch eher in die beiden Protagonisten hineindenken. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung!

nubsi am 19.01.2023 20:01 Uhr
Die Geschichte konnte mich positiv überraschen

North ist der Prinz seines Volkes, hoch oben in den Wolken über Alciel. Als er bei dem Versuch auf die Erde zu fliegen abstürzt trifft er auf die geheimnisvolle Nimh. North ist von Beginn an von Nimh, dem geheimnisvollen Mädchen fasziniert. Und auch Nimh sieht in North die Erfüllung ihres Schicksals. Doch Nimh ist kein normales Mädchen, sie ist die Göttin ihres Volkes und zusammen mit North wird sie die Welt verändern.Ich war mich zu Beginn der Geschichte absolut nicht sicher, ob ich hier nicht eine 0815 Geschichte präsentiert bekomme, die ich so schon tausende Male gelesen habe. Dazu noch ein Cover, dass mich absolut nicht begeistern kann. Doch ich muss sagen, dass ich mich sehr schnell von der Geschichte gefangen nehmen lassen habe und zum Ende hin den nächsten Teil kaum erwarten kann.Die Welt, die hier erschaffen wird, hat mir wirklich gut gefallen. Natürlich ist die Idee von zwei Welten nicht neu, aber mir hat die Welt zwischen Tradition und Technik wirklich gut gefallen. Auch die Erklärungen waren sehr angenehm in die Geschichte eingearbeitet und ergaben insgesamt ein tolles Bild in meinem Kopf.Die Charaktere besonders Nimh haben mir richtig gut gefallen und ich konnte sie in mein Herz schließen. Auch North fand ich toll. Die Ausarbeitung der Charaktere, auch vieler Nebencharaktere hat mir insgesamt gut gefallen, auch wenn der Fokus insgesamt sehr stark auf Nimh und North lag.Die Handlung hat in meinen Augen etwas gebraucht, bis sie in Fahrt kam. Danach war es aber sehr spannend und konnte mich komplett fesseln.Insgesamt hat mir die Geschichte überraschend gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

mschili am 18.01.2023 21:01 Uhr
Rezension zum Hörbuch: Guter Auftakt

Zwei Menschen, zwei Welten. North ist Prinz in Alciel, der Himmelswelt und ist der festen Überzeugung, dass es kein Leben mehr unter ihm am Erdboden gibt. Als er mit seinem Gleiter abstürzt, wird er eines besseren belehrt. Denn dort trifft er auf Nimh, die letzte wiedergeborene Göttin. Diese glaubt an Götter und Vorhersehungen und auch, dass es Schicksal war, dass North abgestürzt ist. Ich muss für mich sagen, dass ich sicher bin, dass das Hörbuch die bessere Wahl ist. Nachdem ich in die Leseprobe hineingelesen und mich nicht so zurechtgefunden habe, wollte ich dem Buch doch eine Chance geben und habe zum Hörbuch gegriffen. Gesprochen von Julia Nachtmann und Aleksandar Radenkovic konnte ich recht schnell eintauchen, auch wenn ich erst richtig beim Zusammentreffen der beiden Charakteren in der Geschichte angekommen bin. Vorher finde ich plätschert es etwas vor sich hin und man wartet eben auf das erste Aufeinandertreffen. Bücher, bei denen man beiden Sicht erfährt, lese oder höre ich gerne. Man bekommt einfach einen umfassenderen Überblick und kann viel tiefer in die Geschichte und vor allem in die wichtigen Charaktere eintauchen. Hier gab es auch immer wieder Überraschungen, die mich überzeugen konnten. Es bleibt definitiv spannend und das offene Ende lässt dem zweiten Band richtig entgegenfiebern.Ein hörenswerter Auftakt der Dilogie, der mir in der Hörfassung besser gefallen hat. Band zwei werde ich wohl auch wieder hören.

lese-mama am 18.01.2023 17:01 Uhr
Teilweise war es sehr langatmig

Zum Buch: Nihm wird als Göttin verehrt, sie ist eine Zauberin, hat aber ihre Bestimmung noch nicht gefunden. Sie träumt von einer weiteren Strophe der Prophezeiung und macht sich zusammen mit ihre Wache und einigen Flussläufern auf den Weg zu ihrer Bestimmung.North lebt im "Oben", in einem Reich in den Wolken. Er ist der Prinz und soll seine Welt einmal leiten. Durch einen Unfall mit seinem Gleiter landet er im "Unten", Nihms Welt, von der er nicht wusste, das es da noch Leben gibt.Meine Meinung: Ich bin nicht der typische Fantasyleser, dennoch sprachen mich sowohl Cover wie auch Klappentext sehr an. Als ich mit der Geschichte begann hatte ich Probleme mit den vielen, fremden Namen, mit der Art wie Nihm spricht. Auch fand ich es alles ein wenig zu detailliert beschrieben, so das kaum Spannung aufkam. Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Nihm und North erzählt, die bald aufeinander trafen. Beide wussten nicht, das es auch noch anderes Leben gibt außer ihnen.Eigentlich hätte es eine ganz spannende Geschichte geben können, wenn sie nicht ganz so ausufernd gewesen wäre. Manchmal ist kürzer einfach besser.

secrecy am 16.01.2023 06:01 Uhr
Nett und unterhaltsam

Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut. Die Autorin mag ich sehr gerne, ich habe schon mehrere Werke von ihr gelesen und sie konnte mich bisher immer überzeugen.Die Handlung an sich ist wirklich sehr spannend. Die Reise von Nimh und North, nachdem sie aus dem Tempel flüchten müssen, ist sehr spannend, da sie viel erleben und immer wieder versuchen, alle möglichen Hürden zu nehmen und eine Lösung zu finden. aIch bin auch ein wenig zwiegespalten, ob ich den nächsten Band lesen werde, da ich durchaus wissen möchte, wie es weitergeht, wer wie seine Finger im Spiel hat usw., aber gleichzeitig war das Buch eben doch nicht so fesselnd, dass ich es lesen muss. Die Protagonistin mag ich sehr. Ich konnte mich während des Lesens sehr gut mit ihr identifizieren.Die Handlung an sich ist wirklich sehr spannend. Die Autorin folgt einem Roten faden.Mich konnte die Story richtig packen. Trotz kleiner Längen gebe ich dem Buch gerne 4 Sterne.

rapunzels_turm am 14.01.2023 14:01 Uhr
Tolle Welt

Das Cover ist schön, allerdings gefällt mir die Figur nicht so sehr. Das Cover der Originalausgabe finde ich viel viel schöner und hätte mir gewünscht, dass sich der Verlag mehr daran orientiert.Der Schreibstil der Autorinnen ist wirklich gut. Sie konnte mich sofort fesseln und für die Geschichte begeistern. Ich mag die Idee unheimlich gerne und finde die Welt auch total einzigartig und spannend. Ich bin froh, dass man schon so viel von der einen Welt entdecken konnte und bin total gespannt, die andere Welt im zweiten Band zu entdecken. Die Handlung hat einen konstanten Spannungsaufbau. Man kann viel von der Welt entdecken, viele Charaktere und Wesen kennenlernen und insbesondere die Protagonisten sehr gut ins Herz schließen. Ich mag den Handlungsverlauf total gerne. Es gibt viele Höhen und Tiefen; viele spannende und leichte Szenen. Außerdem gibt es auch einige Wendungen, die ich so nicht erwartet habe. Ich möchte unbedingt herausfinden, wie es weitergeht und kann euch dieses Buch nur empfehlen!Die Sprecher des Hörbuchs haben eine schöne Stimme und lesen gut vor. Sie geben den Protagonisten ihre eigene Stimme und erwecken sie zum Leben. Besonders ihre Betonung ist wirklich gut, weswegen ich ihnen sehr gerne zugehört habe.

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Cool! Mädchen

Die Erzählweise zieht einen in den Bann und die Geschichte selbst ist völlig neu und unberechenbar. ...Klare Empfehlung! mehr weniger

01.12.2022

Instagram

Überzeugt mit einem einzigartigen Weltenbau, einer rasanten Handlung, authentischen Charakteren und ...ganz viel Gefühl mehr weniger

@ayarose.books, 07.11.2022

Instagram

Das Setting war wirklich außergewöhnlich und beide Welten konnte man sich durch den sehr bildhaften ...Schreibstil sehr gut vorstellen. mehr weniger

@kathis.books, 19.10.2022