Torstraße 1

Roman – Die Romanvorlage zur TV-Serie ›Das Haus der Träume‹

Ein Gesellschaftsroman und eine Erzählung von Liebe und Freundschaft in wechselvollen Zeiten ­– ausgehend von der wahren Geschichte des Hauses

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um ihren gewünschten Titel vorzumerken. Wir benachrichtigen Sie, sobald der Titel bestellbar ist.

Oder bei einem Partner bestellen

Ein Jahrhundert, zwei Familien und ein Haus im Herzen Berlins
Torstraße 1

Berlin, Torstraße 1: Das imposante Gebäude steckt voller Geschichte – und für Elsa voll persönlicher Erinnerungen. Hier kam sie 1929 zur Eröffnung des Kaufhauses Jonass zur Welt, als uneheliches Kind der Verkäuferin Vicky. Hier begann die große, unmögliche Liebe zwischen Vicky und Harry Grünberg, dem Sohn der jüdischen Kaufhausbesitzer. Und Elsas tiefe Freundschaft zu Bernhard, dessen Vater das Haus mit gebaut hat. Sie erleben, wie Familie Grünberg vertrieben wird, die Hitlerjugend einzieht und nach dem Krieg das Institut für Marxismus-Leninismus. Trotz Krieg und geteilter Stadt bleiben Vicky und Harry, Elsa und Bernhard einander verbunden.

Ein Gesellschaftsroman und eine Erzählung von Liebe und Freundschaft in wechselvollen Zeiten ­– ausgehend von der wahren Geschichte des Hauses

Verfilmt als TV-Serie von den Produzenten von »Babylon Berlin«

Bibliografische Daten
EUR 11,95 [DE] – EUR 12,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-22013-2
Erscheinungsdatum: 21.09.2022
1. Auflage
400 Seiten
Format: 12,2 x 19,1 cm
Sprache: Deutsch
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

ZDF Morgenmagazin

Ab und zu liest man Bücher, die kann man nicht aus der Hand legen, die lassen Geschichte lebendig we...rden und erschaffen Menschen, nach denen man süchtig wird. Genauso ging es mir mit Sybil Volks’ tollem Roman ›Torstraße 1‹. mehr weniger

Peter Twiehaus, 29.11.2012

Hamburger Morgenpost

Sybil Volks fängt 80 Jahre deutscher Geschichte so fesselnd ein, dass man nach 400 Seiten denkt: ...›Schade, schon zu Ende?‹.

mehr weniger

Stephanie Lamprecht, 15.11.2012

Donna

Mit ›Torstraße 1‹ ist Sibyl Volks ein berührender Gesellschaftsroman gel...ungen.

 
 
 
mehr weniger

07.11.2012

Radio Berlin 88,8

Eine schön erzählte Geschichte von erfundenen Menschen und einem wirklichen Haus mitten in Berlin....

mehr weniger

Monika Burghard

Blitz Magazin

Ein atmosphärischer Roman über Liebe und Zugehörigkeit - ausgehend von der wahren Geschichte des ...Hauses in der Torstraße 1.

mehr weniger

Eckhardt Badziong

Das Neue

Ein wundervoller Roman über Liebe und die wechselvolle Geschichte eines Hauses mitten in Berlin v...on Anfang des 20. Jahrhunderts bis heute.

mehr weniger

Rundbrief Evangelischer Büchereien

Eine gut konstruierte Geschichte, in der Liebe und Leid, Verbundenheit, Lüge und Angst durch poli...tische Machtstrukturen stark geprägt und gut nachvollziehbar sind. Informativ und unterhaltsam.

mehr weniger

Frauke Richter

Rundbrief Evangelischer Büchereien

Sybil Volks mischt geschichtliche Fakten und Fiktion zu einem spannenden historischen Roman.

Frauke Richter

fachbuchkritik.de

Die Geschichte ist wunderbar erzählt, man mag das Buch gar nicht aus der Hand legen.

26.05.2014

histo-couch.de

Sybil Volks ist mit ›Torstraße 1‹ ein grandioser Roman gelungen, der die Leser in seinen Bann zu ...ziehen vermag, spannend, berührend, lebendig.

mehr weniger

Annette Gloser, 05.02.2014

Nürtinger Zeitung

Ein atmosphärischer Roman über Liebe und Zugehörigkeit - ausgehend von der wahren Geschichte des ...Hauses in der Torstraße 1.

mehr weniger

26.06.2013

Heilbronner Stimme

Ein Stück deutsche Geschichte wird mit dem Roman personalisiert, rührend verpackt und unterhaltsa...m erzählt.

mehr weniger

Tanja Ochs, 30.04.2013

Kieler Nachrichten

Eine wunderbare Geschichte über Freundschaft und Liebe und ein emotionales Kapitel deutscher Gesc...hichte.

mehr weniger

20.02.2013

Berliner Stimmer

Sybil Volks zeichnet in ihrem Roman ›Torstraße 1‹ Berliner Lebenswege über acht Jahrzehnte hinweg... nach und verknüpft geschickt ihr Personaltableau mit einem imposanten Gebäude der Stadt, nämlich Torstraße Nr. 1. 

mehr weniger

Gunter Lange, 02.02.2013

Laviva

Ein dichter Roman von den 1920er-Jahren bis heute.

30.01.2013

Lübecker Stadtzeitung

Ein atmosphärischer Roman über Liebe und Zugehörigkeit - ausgehend von der wahren Geschichte des ...Hauses in der Torstraße 1.

mehr weniger

Doreen Ulrich, 08.01.2013

Münstersche Zeitung

Lesenswert!

02.01.2013

Ruhr Nachrichten

Lesenswert!

31.12.2012

Frankfurter Stadtkurier

Beginnend ab 1929 hat dieser mitreißende Roman mehr als nur Spannung und Mitleiden zu bieten. Les...en!

mehr weniger

04.12.2012

suite101.de

Dieses Buch lässt den Leser nicht los, auch weil die überzeugenden Charaktere ihm ans Herz wachse...n.

mehr weniger

Eva Maria Nielsen, 23.11.2012

lifestylesite.de

Der Roman erzählt Geschichten, die das Jahrhundert geschrieben hat, vielfältig, schillernd schön,... aber auch grausam.

mehr weniger

Ingrid Mosblech-Kaltwasser, 15.11.2012