Internationaler Übersetzertag

Gespräch mit der Übersetzerin Stefanie Ochel

Übersetzer machen für uns Bücher von Autoren aus der ganzen Welt lesbar und erlebbar. Zum internationalen Tag des Übersetzens haben wir beschlossen: Es wird Zeit, dass wir mehr über sie und ihre wunderschöne Arbeit erfahren! Stefanie Ochel übersetzt seit 2014 vor allem aus dem Englischen und Niederländischen. Bevor sie sich ganz dem Übersetzen zuwandte, war sie in Finnland und anschließend acht Jahre in England als Deutschdozentin an verschiedenen Universitäten tätig. Seit 2017 lebt und übersetzt sie in Berlin. Für den dtv Verlag übersetzt sie unter anderem die Bücher von Ruth Ware, deren neuer Thriller unter dem Titel ›Wie tief ist deine Schuld‹ am 30. November erscheint. 

Weiterlesen

Zur Entstehungsgeschichte von ›Vergiss kein einziges Wort‹

Dörthe Binkert über ihre Recherche im schlesischen Gleiwitz

Im Jahr 2014 fuhr ich wegen eines anderen Buchprojekts zum ersten Mal nach Schlesien – heute ein Teil Polens. In diesem Zusammenhang besuchte ich auch das Archiv von Gleiwitz (Gliwice). Dieses Archiv, das den 2. Weltkrieg unbeschadet überstanden und seinen Schatz an Dokumenten über alle Wirren der Zeit hinweg bewahrt hat, hat mich ungemein beeindruckt. So entstand die Idee, ein Buch über Schlesien zu schreiben, das eine größere Zeitspanne und mehr als nur eine Lebensgeschichte umfasst: Ein vielstimmiges Epos schlesischen Lebens von Beginn der schlesischen Teilung 1921/22 bis fast ins 21. Jahrhundert hinein stand mir vor Augen.

Weiterlesen

Unsere dtv-Neuerscheinungen im Oktober 2018

Herbstzeit – Lesezeit! Es gibt doch nichts Schöneres, als sich an kalten Tagen mit einem guten Heißgetränk in eine Decke einzuwickeln und ausgiebig zu lesen. Für ausreichend Lesefutter sorgen unsere Neuerscheinungen im Oktober: Haylen Beck bietet mit seinem Debüt ›Ohne Spur‹ einen packenden Thriller ,der Jugendroman ›Wicker King‹ von Kayla Ancrum zeigt, was es heißt, wenn der Partner mehr und mehr in eine Fantasiewelt abdriftet. ›Ein einfaches Leben‹ von Min Jin Lee erzählt federleicht ein opulentes Familienepos, das die ganze Bandbreite der Gesellschaft in Japan umspannt und ›Streit!‹ von Meredith Haaf möchte uns motivieren, mehr und besser zu streiten, um ein besseres Miteinander einzuläuten.

Weiterlesen

Bücher zum Internationalen Tag des Friedens

Wie kann man in Zeiten von internationalen Konflikten, Vertreibung, Flucht und Verfolgung den Frieden wiederherstellen und bewahren? Am heutigen Internationalen Tag des Friedens wollen wir euch Bücher vorstellen, die das Thema auf ganz unterschiedliche Weise beleuchten – und so zu einer besseren Verständigung und mehr Verständnis füreinander beitragen.

 

Weiterlesen

Dörthe Binkert: Vergiss kein einziges Wort

Heute erscheint der große Schlesien-Roman ›Vergiss kein einziges Wort‹ von Dörthe Binkert. In den Geschichten von drei Frauen im schlesischen Gleiwitz spiegelt sich die Geschichte einer Grenzregion und von Heimat, Flucht und Vertreibung wider. Dörthe Binkert spannt im Roman gekonnt den großen Bogen von den 20er- bis zu den ausgehenden 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Im Interview erzählt die Autorin, wie dieser besondere Roman entstanden ist und wieso seine Geschichte historisch und trotzdem brandaktuell ist.

Weiterlesen