Zu Besuch bei … Knut Krüger

»Und so viele Schätze in der Vergangenheit noch zu heben sind, so viel Neues wächst ständig nach – es ist ein lustvolles Hinterherhecheln.«

123

Eigentlich wünscht sich Henry nichts sehnlicher als einen eigenen Hund. Doch seine Eltern haben tausend und einen Grund parat, warum er keinen haben darf. Da stolpert Henry zu Beginn der Osterferien über ein zotteliges Urzeitwesen mit kleinen Ohren und gelben Stoßzähnen. ›Nur mal schnell das Mammut retten‹ – die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft. Im Interview erzählt der Kinderbuchautor Knut Krüger über seinen Schreiballtag und über Bücher, die ihn umtreiben.

Weiterlesen

Das Leben – unbedingt lebenswert

›Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es wehtat‹ von Mikko Rimminen

riminnen

Das Leben = schwierig. Die Welt = undurchsichtig. Dennoch unbedingt einen Aufenthalt wert. Mikko Rimminen hat mit ›Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es wehtat‹ eine aberwitzige Road Novel geschrieben. Mit feiner Feder poträtiert er die Randgestalten der Gesellschaft – mit all ihren liebenswerten und weniger liebenswerten Schrulligkeiten.

Weiterlesen

»Gabriel ist, anders als ihn viele wahrnehmen, ein reflektierter, reflektierender Mensch«

Interview mit Christoph Hickmann, Autor der Biografie ›Sigmar Gabriel – Patron und Provokateur‹

gabriel_FB

Die Nachricht kam überraschen. Sigmar Gabriel tritt nicht als SPD-Kanzlerkandidat an. Und wieder fragen sich viele: Wer ist dieser Mann? Er kann begeistern, mitreißen, überzeugen – aber auch befremden, frustrieren, verstören. Sigmar Gabriel polarisiert, er lässt nicht gleichgültig zurück. In einem kurzen Interview blickt Christoph Hickmann, der zusammen mit Daniel Friedrich Sturm jüngst eine Biografie über Sigmar Gabriel verfasst hat, schon in die Zukunft.

Weiterlesen

Ben Fountain: Kinostart von ›Die irre Heldentour des Billy Lynn‹ mit Joe Alwyn & Kristen Stewart

Gewinnen Sie jetzt zwei Freikarten für die Verfilmung von ›Die irre Heldentour des Billy Lynn‹ und das dazugehörige Filmbuch!

Lynn_Gewinnspiel
Halb Groteske, halb Realsatire ist ›Die irre Heldentour des Billy Lynn‹ ein Bravourstück über die Dynamik von Kriegs- und Medieneinsätzen, die mitreißende Story eines jungen Soldaten: manipuliert und vom eigenen Land als Held missbraucht, Opfer eigener falscher Ideale und Getriebener, der voller Sehnsucht und auf der Suche nach sich selbst ist. Kein Geringerer als der dreifach oscargekrönte Regisseur Ang Lee hat diesen so groteskrealistischen wie politischen Bestseller von Ben Fountain mit den Stars Kristen Stewart, Chris Tucker und Joe Alwin grandios verfilmt.
Weiterlesen

Martin Luther und die Kehrseite der Reformation

»Wäre Luther eine Figur des zwanzigsten Jahrhunderts gewesen, wir wissen, wie blutrünstig es zumindest in der ersten Hälfte war, hätte man ihm in Nürnberg den Prozess gemacht.«

Lösch_blog

Vor 500 Jahren formulierte Martin Luther seine berühmten Thesen. Er habe mit ihnen allerdings keine gesellschaftliche Erneuerung, sondern eine blutige Gegenreformation ausgelöst, meint Autor Michael Lösch in seinem neuen Buch ›Wäre Luther nicht gewesen‹. Den Dreißigjährigen Krieg hätte es in dieser Form, so der Autor, nicht gegeben. Im Interview legt Michael Lösch diesen provokanten Gedankengang offen. Weiterlesen