Bücher zum Internationalen Tag des Friedens

Wie kann man in Zeiten von internationalen Konflikten, Vertreibung, Flucht und Verfolgung den Frieden wiederherstellen und bewahren? Am heutigen Internationalen Tag des Friedens wollen wir euch Bücher vorstellen, die das Thema auf ganz unterschiedliche Weise beleuchten – und so zu einer besseren Verständigung und mehr Verständnis füreinander beitragen.

 

Weiterlesen

Dörthe Binkert: Vergiss kein einziges Wort

Heute erscheint der große Schlesien-Roman ›Vergiss kein einziges Wort‹ von Dörthe Binkert. In den Geschichten von drei Frauen im schlesischen Gleiwitz spiegelt sich die Geschichte einer Grenzregion und von Heimat, Flucht und Vertreibung wider. Dörthe Binkert spannt im Roman gekonnt den großen Bogen von den 20er- bis zu den ausgehenden 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Im Interview erzählt die Autorin, wie dieser besondere Roman entstanden ist und wieso seine Geschichte historisch und trotzdem brandaktuell ist.

Weiterlesen

Dora Heldt: Drei Frauen am See

Interview mit der Bestsellerautorin über ihren neuen Roman

Heute erscheint mit ›Drei Frauen am See‹ der neue Roman von Dora Heldt, in dem sie wieder neue Facetten zeigt und eine Geschichte über Lebenslieben und -lügen, den Wert der Freundschaft und das Glück der Erinnerung erzählt. Im Interview verrät sie, wie dieser Roman in ihr Schreiben passt, ob es reale Vorbilder gibt und was als nächstes kommt. 

Weiterlesen

Unsere dtv-Neuerscheinungen im September 2018

Der Sommer neigt sich dem Ende zu… das macht aber nichts, denn wir haben genug druckfrisches Lesefutter für Euch: Unsere Neuerscheinungen im September bieten unter anderem mit  ›Wir sehen dich‹ von Stephanie Marland einen brisanten Top-Thriller,  eine tiefsinnige Suche nach dem eigenen Leuchten – im Leben und in der Kunst mit ›Die Gesichter‹ von Tom Rachman und mit ›Ghost‹, von Jason Reynolds einen Einblick, in das Rennen, das Jugendliche sich mit sich und ihrer Umwelt liefern. 

Weiterlesen