Das Buch der Zumutungen

Betrachtungen

Über die Absurditäten unseres modernen Lebens: Unsere Alltagswelt, Literatur, Zeitgeschehen, Letzte Dinge, Philosophie, Diplomatie und Kunst.

19,90 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Das Leben – eine Zumutung!
Das Buch der Zumutungen

Warum soll man nicht Auto fahren? Was hat ein deutscher Omnibus mit der Antike zu tun? Was ist der Unterschied zwischen Fußball und Stierkampf? Wie bringt man es fertig, stilvoll zu sterben? Warum ist Hirnforschung bedenklich? Wie wurde Che Guevara zum obersten Volkswirt? Und wie poetisieren Friseure das Leben?

Amüsant und feinsinnig richtet Stefan aus dem Siepen den Blick auf unsere moderne Existenz. In kurzen Betrachtungen und Anekdoten hält er fest, warum uns ein angenehmes Dasein unmöglich ist. Alltagsleben, Zeitgeschehen, Kunst und Literatur, Sport, deutsche Sprache, letzte Dinge – überall spießt aus dem Siepen mit einem Augenzwinkern »Zumutungen« auf. Das Notizbuch eines kritischen Zeitgenossen – voller Esprit, angriffslustig und immer elegant.

Bibliografische Daten
EUR 19,90 [DE] – EUR 20,50 [AT]
ISBN: 978-3-423-28061-7
Erscheinungsdatum: 22.09.2015
1. Auflage
288 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Stefan aus dem Siepen

Stefan aus dem Siepen wurde 1964 in Essen geboren, studierte Jura in München und trat in den Diplomatischen Dienst ein. Über Stationen in Bonn, Luxemburg, Shanghai und Moskau führte ihn sein Weg nach Berlin, wo er seit 2009 im Auswärtigen Amt arbeitet. Nach ›Luftschiff‹ (2006) und ›Die Entzifferung der Schmetterlinge‹ (2008) veröffentlichte er 2012 ›Das Seil‹ und zuletzt ›Der Riese‹. Stefan aus dem Siepen lebt mit seiner Familie in Potsdam.

.

  

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Titanic

Bei manchen Büchern ist man schon um ihre schiere Existenz froh. Mich lässt zum Beispiel der Autor S...tefan aus dem Siepen und sein ›Buch der Zumutungen‹ (dtv) sehr, sehr heiter zurück. mehr weniger

Hans Menz

AOL-Bücherbrief

Das Notizheft eines kritischen Zeitgenossen - voller Esprit, angriffslustig und sehr unterhaltend zu... lesen! mehr weniger

Weser Kurier am Sonntag

Stets sind die Beiträge von aphoristischer Kürze. Gepfeffert und gewitzt sind sie ohnehin.

Hendrik Werner, 31.01.2016

Nordwest-Zeitung

Amüsant zu lesen.

Regina Jerichow, 28.11.2015

kulturthemen.de

Ein erhellendes und unterhaltsames Buch.

23.10.2015

Kiel erleben

Schelmisch und voller Esprit, angriffslustig und trotzdem auch immer wieder elegant.

01.09.2015