Der Hahn ist tot

Roman

Eine Frau, die über Leichen geht, um den Mann ihrer Träume zu kriegen. Wortwörtlich.

10,95 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»... eine Mordsgaudi« Frankfurter Rundschau
Der Hahn ist tot

»Ich verdiene gut, ich halte mich gut. Mit meinen zweiundfünfzig Jahren sehe ich besser aus als in meiner Jugend … « Und doch ist Rosemarie Hirte, Versicherungsangestellte, ledig, nicht recht zufrieden mit ihrem Leben. Bis sie sich bei einer Lesung unsterblich in den Autor Rainer verliebt. Er kann nicht ahnen, was alles in dieser Frau steckt und dass die Begegnungen mit ihr von seltsamen Todesfällen begleitet sein werden.
»Ein köstliches Buch darüber, wie Frauen über Leichen gehen, um den Mann ihrer Träume zu kriegen. Männer, hütet euch, Rosi Hirte steckt in uns allen!« Elke Heidenreich

Bibliografische Daten
EUR 10,95 [DE] – EUR 11,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-25438-0
Erscheinungsdatum: 19.02.2021
2. Auflage
304 Seiten
Format: 13,6 x 19,1 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Ingrid Noll

Ingrid Noll, am 29. September 1935 in Schanghai geboren, Tochter eines Arztes, kam 1949 nach Deutschland. Sie begann ein Studium der Germanistik und Kunstgeschichte in Bonn, heiratete 1959 und bekam drei Kinder. Mit 55 Jahren begann sie zu schreiben. Seit ›Der Hahn ist tot‹ (1991; Fernsehfilm 2000) hat sie mehrere Kriminalromane und Erzählungen geschrieben.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!