Die Kosaken

Lesung mit Hans Paetsch (1 mp3-CD)

15,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Die Kosaken

Überdrüssig des oberflächlichen Lebens der Moskauer Gesellschaft reist der junge Adlige Dmitrij Andrejewitsch Olenin in den 1840er-Jahren in den Kaukasus. Aber alle seine Versuche, dort wirklich anzukommen, scheitern: In jenem Sommer bleibt er unter den Bergbewohnern ein Fremder, selbst als er sich in die schöne Kosakin Marjanka verliebt. Tolstoi schrieb diese Erzählung während seiner Offizierszeit im Kaukasus. In ihr findet seine lebenslange Sinnsuche erstmals literarischen Ausdruck. Hingebungsvoll und unverwechselbar liest Hans Paetsch diese Geschichte voller Sehnsüchte und unlösbarer Konflikte.

Bibliografische Daten
EUR 15,00 [DE] – EUR 15,50 [AT]
ISBN: 978-3-7424-2170-8
Erscheinungsdatum: 17.09.2021
1. Auflage
Format: 13,8 x 14,5 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Johannes von Guenther
Autor*innenporträt
Leo Tolstoi

Leo Tolstoi, geboren 1828, entstammt einem russischen Adelsgeschlecht. Ab 1851 leistete er seinen Militärdienst als Teil der zaristischen Armee im Kaukasuskrieg. Bereits durch seine danach veröffentlichten Kriegsberichte erlangte er Bekanntheit als Schriftsteller. Seine Hauptwerke »Krieg und Frieden« und »Anna Karenina« entstanden in den 60er- und 70er-Jahren des 19. Jahrhunderts. 1910 starb Tolstoi infolge einer Lungenentzündung.

zur Autor*innen Seite
Übersertzer*innenporträt
Johannes von Guenther
zur Übersetzer*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Hans Paetsch

Hans Paetsch, geboren 1909, war einer der bekanntesten deutschen Hörspiel- und Synchronsprecher. In den 1960ern entdeckte er nach erfolgreichen Jahren als Schauspieler und Regisseur seine Liebe zum Hörspiel. Zahllose Produktionen machten ihn schnell zum »Märchenonkel der Nation«. Noch 1998 war er als Erzähler bei »Lola rennt« zu hören. Hans Paetsch starb 2002.

zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!