Eva

Ungekürzte Lesung mit Marie-Isabel Walke, Meike Rötzer, Inka Löwendorf und Jodie Ahlborn (1 mp3-CD)

24,00 €

Lieferzeit: 5-7 Tage, E-Books sind sofort versandfertig

Oder bei einem Partner bestellen

Eva

Sina ist zielstrebig und strukturiert. Sie gibt ihre Artikel pünktlich ab, geht regelmäßig joggen und weiß, was sie will. Doch ob sie Milos Kinderwunsch teilt, weiß sie nicht. Mit wachsenden Zweifeln beobachtet sie die Frauen um sich herum. Die mit Babybauch wecken Neid in ihr, die mit Kinderwagen Beklemmung. Dann verkündet Klimaaktivistin Eva Lohaus, dass man heutzutage gar keine Kinder mehr in die Welt setzen sollte. Sinas Interview mit Eva tritt einen Shitstorm los … Was spricht heute dafür, Mutter zu werden? Verena Keßler erzählt eindringlich von der Suche nach einer Antwort auf diese eine Frage.

Bibliografische Daten
EUR 24,00 [DE] – EUR 24,70 [AT]
ISBN: 978-3-7424-2788-5
Erscheinungsdatum: 16.03.2023
1. Auflage
Format: 13,8 x 14,5 cm
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Verena Keßler

Verena Keßler, geboren 1988 in Hamburg, lebt in Leipzig, wo sie am Deutschen Literaturinstitut studierte. Sie war Stipendiatin des 23. Klagenfurter Literaturkurses.

zur Autor*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Jodie Ahlborn

Jodie Ahlborn, geboren 1980 in Hamburg, ist regelmäßig in Filmen und im Fernsehen zu sehen. Als Sprecherin verzaubert sie ihre Hörer:innen. Ihre Lesungen wurden bereits mehrfach auf die hr2-Bestenliste gewählt. Für DAV hat sie u.a. »Kind aller Länder« von Irmgard Keun und »In der Nacht hör’ ich die Sterne« von Paola Peretti eingelesen.

zur Sprecher*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Marie-Isabel Walke
zur Sprecher*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Meike Rötzer
zur Sprecher*innen Seite
Sprecher*innenporträt
Inka Löwendorf

Inka Löwendorf ist Schauspielerin und festes Ensemblemitglied der Volksbühne Berlin, außerdem ist sie Mitbegründerin des Heimathafen Neukölln und Teil der »Rixdorfer Perlen«. Im Fernsehen ist sie u.a. in »Gute Zeiten, schlechte Zeiten« oder »SOKO Wismar« zu sehen. Als Hörbuchsprecherin las sie bereits diverse Werke ein, etwa Stefanie de Velascos »Tigermilch« oder Margaret Atwoods »Die Zeuginnen«.

zur Sprecher*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!