Killing God

Roman

Ein kompromissloser und existenzieller Roman. 

8,95 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»Ein mutiges, außergewöhnliches Buch.« Sunday Times
Killing God

Die 15-jährige Dawn will nur eins: Gott töten. Diesen Gott, der für all ihr Unglück verantwortlich zu sein scheint. Der ihr den Vater genommen hat. Der ihr die Unschuld geraubt hat. Denn im Namen Gottes hat ihr Vater ihr schlimme Dinge angetan und ist schließlich verschwunden. Was bleibt: ein Haufen Geld und ein Revolver – eine tickende Zeitbombe, vor deren Explosion Dawns Vater sie im letzten Moment bewahrt. Für eine Versöhnung ist es trotzdem zu spät...

Bibliografische Daten
EUR 8,95 [DE] – EUR 9,20 [AT]
ISBN: 978-3-423-71451-8
Erscheinungsdatum: 01.02.2011
1. Auflage
272 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
Zusatzinfos: Lehrerprüfexemplar
Lesealter ab 14 Jahre
Autor*innenporträt
Kevin Brooks

Kevin Brooks, geboren 1959, wuchs in einem kleinen Ort namens Pinhoe in der Nähe von Exeter/Südengland auf. Nach seinem Studium verdiente er sein Geld lange Zeit mit Gelegenheitsjobs. Seit dem überwältigenden Erfolg seines Debütromans ›Martyn Pig‹ widmet er sich ganz dem Schreiben. Für seine Arbeiten wurde er mit renommierten Preisen ausgezeichnet, u.a. mehrfach mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis sowie der Carnegie Medal für ›Bunker Diary‹. Er schreibt auch Thriller für Erwachsene.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

SIJKM Schweiz

Brooks kann Thriller- und Krimiplots schreiben wie der Teufel […].

Christine Lötscher, 26.10.2010

sf-magazin.de

Die rotzige Kurzsprachigkeit - lieber zu wenig als zu viel reden - setzt Brooks meisterlich um [......].


mehr weniger

Franz Birkenhauer, 19.01.2011

Berliner Kurier

Kevin Brooks beschreibt in ›Killing God‹ jugendliche Hilflosigkeit so genau, dass es beim Lesen f...ast weh tut.

mehr weniger

Sascha Langenbach, 13.02.2011

Heilbronner Stimme

Kein Buch mit Happy-End, aber trotzdem sehr zu empfehlen.

Janine Osterberg, 17.02.2011

Alliteratus

›Killing God‹ ist ein schwieriger und zugleich ein mutiger Roman!


Jana Mikota, 29.03.2011

Daves Buchwelt

Es war etwas Neues in Sachen Schreibstil, es war witzig, skurril, aber regte auch zum Nachdenken ...an. Ein klasse Jugendbuch, was man gelesen haben sollte.

mehr weniger

David Kirschbaum, 27.06.2011

buechereien.wien.at

Ein düsterer und spannender, aber niemals belehrender Roman für Jugendliche ab 13 Jahren.

Christian Jahl, 21.07.2011

BuchMarkt

[...] ein packendes Ende mit unerwarteten Wendungen [...].

08.03.2022

buchmedia magazin

Hart, spannend, direkt, wahrhaftig.

Horst Steinfelt, 18.05.2022

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Buch des Monats Mai 2011

 

18.05.2022

Kreuzer

Kevin Brooks ist ein Meister der Anfänge.

Claudia Lindner, 18.05.2022