Neu

Letztendlich waren wir auch nur verliebt

Berührender und intensiver Liebesroman

Es hätte ihre große Liebesgeschichte sein sollen, aber einer von ihnen ist tot. Durch das Eintauchen in Ellis dunkle Vergangenheit wird Dylan klar, wie wenig er über seine große Liebe wusste …

15,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Für immer gibt es nicht
Letztendlich waren wir auch nur verliebt

Es hätte ihre große Liebesgeschichte sein sollen, aber einer von ihnen ist tot: Als ein kompromittierendes Video auf Instagram die geheime Beziehung zwischen Dylan und Ellis aufdeckt, muss der schüchterne Nerd Dylan sich outen. Nur wenig später haben die beiden einen Autounfall – ausgerechnet, als Dylan Ellis zur Rede stellt, warum er sich eine ganze, schreckliche Woche vor ihm zurückgezogen und jeden Kontakt abgebrochen hat. Als Dylan im Krankenhaus aufwacht, stellt er schockiert fest, dass sein Retter Ellis dem Tod überlassen hat. Er schwört sich, die Gründe dafür herauszufinden. Durch das Eintauchen in Ellis dunkle Vergangenheit wird ihm klar, wie wenig er über seine große Liebe wusste …

Bibliografische Daten
EUR 15,00 [DE] – EUR 15,50 [AT]
ISBN: 978-3-423-74080-7
Erscheinungsdatum: 20.07.2022
1. Auflage
320 Seiten
Format: 13,6 x 21,0 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Englischen von Alexandra Rak
Lesealter ab 14 Jahre
Autor*innenporträt
William Hussey

William Hussey hat seinen Master im Fach Literarisches Schreiben an der Sheffield Hallam University gemacht. Der preisgekrönte Autor reist und liest viel und hat schon an zahlreichen Schulen in Großbritannien und weltweit mit Jugendlichen über LGBTQ+-Themen gesprochen.

zur Autor*innen Seite
Übersertzer*innenporträt
Alexandra Rak

Alexandra Rak studierte Germanistik, Kunstpädagogik und Kulturanthropologie in Frankfurt am Main. Nach dem Studium bereiste sie die Welt und arbeitete zehn Jahre lang in einem großen Hamburger Verlagshaus. Heute ist sie literarische Übersetzerin, freie Lektorin, Referentin und begleitet Autoren bei der Verwirklichung ihrer Projekte. Sie lebt mit ihrer Familie in Hofheim am Taunus.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

queer.de

Die titelgebende Erkenntnis muss durch die Lektüre erarbeitet werden. Dass die Romanhandlung im weit...eren Verlauf dennoch eine Leichtigkeit und einen Witz behält, ist zu loben. Durch das Einflechten einer Kriminalhandlung bleibt man am Ball. mehr weniger

Sebastian Galyga, 20.07.2022