Mein Vater, mein Sohn und der Kilimandscharo

Eine abenteuerliche Reise

Drei Generationen, eine Sehnsucht, ein Berg

16,90 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Autor*innenporträt
Achill Moser

Achill Moser, Jg. 1954, studierte Wirtschaftswissenschaften, Afrikanistik und Arabisch. Lange Zeit lebte er bei nomadisierenden Völkern in Afrika und Asien. Zu Fuß und mit Kamelen wanderte er durch 28 Wüsten der Erde. Er lebt in Hamburg als freier Journalist, Fotograf und Vortragsreferent. Seine Reisereportagen erscheinen u. a. in ›Geo‹, ›Stern‹, ›Spiegel‹ und ›Merian‹. Er veröffentlichte mehr als 20 Bücher. 

zur Autor*innen Seite
Von Abenteuern, Selbstfindung und Freundschaft
Mein Vater, mein Sohn und der Kilimandscharo

Abenteuerlust und Achill Moser gehören zusammen, doch woher rührt die Faszination für die Ferne? Das wird ihm klar, als er mit 28 Jahren seinen leiblichen Vater Harry kennenlernt. Dessen Lebenstraum ist die Besteigung des Kilimandscharo. Weil Achill sich einen Kreuzbandriss zuzieht, geht der Vater allein. Als er Jahre später stirbt, hinterlässt er seinem Sohn eine Tonbandkassette, auf der er von seiner Ostafrikareise erzählt. Erst zehn Jahre später ist Achill bereit, sich die Aufnahmen anzuhören: Mit den Aufzeichnungen im Gepäck macht er sich mit seinem Sohn nach Tansania auf. Sie wandern mit Massai-Nomaden zur Wiege der Menschheit und erreichen schließlich den Gipfel des Kilimandscharo.
Eine unvergessliche Reise, eine Annäherung an einen lange Jahre fernen Vater und ein bewegendes Zeugnis, wie sehr es die Verbindung zwischen Vater und Sohn stärkt, wenn man gemeinsam Abenteuer besteht.

Mit fotografisch gestalteten Innenklappen und 16 Seiten farbigem Bildteil mit Fotos von Achill und Aaron Moser.

 

Bibliografische Daten
EUR 16,90 [DE] – EUR 17,40 [AT]
ISBN: 978-3-423-26237-8
Erscheinungsdatum: 20.09.2019
1. Auflage
224 Seiten
Sprache: Deutsch
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Bücherrundschau

Ein Buch, das nicht nur durch die Erzählung der Besteigung des Kilimandscharo besticht, sondern vor ...allem durch die Schilderung der familiären Verbindungen und Beziehungen zwischen dem Autor, seinem Vater und seinem Sohn! mehr weniger

Herbert Pardatscher-Bestle, 27.09.2019