»›Mingus‹ – eine Figur wie Astrid Lindgrens ›Mio‹ in einer Welt wie von Philip K. Dick. Keto von Waberer hat einen wachen Sinn für die Gefahr, aber auch für das, was uns retten kann. Ein exzellenter Roman.« Georg Oswald

12,99 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

»Ein Märchen aus urneuer Zeit: unheimlich, verführerisch, anrührend.« Friedrich Ani
Mingus

Für die einen ist dieses Wesen ein Wunder, für die anderen der neue Messias oder eine mörderische Waffe: Mingus. Alle wollen ihn haben. Er ist aus den Wäldern gekommen und ahnte nichts von seiner Einzigartigkeit. Ein Mädchen war bei ihm, Nin, vor Jahren entführt aus der Stadt. Alle denken, er hätte sie geraubt. Niemand glaubt Nin, als sie beteuert, dass Mingus ihr Retter sei. Alle suchen ihn. Doch Mingus findet immer wieder Unterstützer, die ihn vor allem für ihre Ziele einzuspannen versuchen. Dabei will er nur eins: Nin finden und mit ihr dorthin zurückkehren, wo sie beide glücklich waren. Für Nin ist es unerträglich, nicht zu wissen, ob Mingus noch lebt. Er muss leben, sie würde doch spüren, wenn der Liebe ihres Lebens etwas Schreckliches zugestoßen wäre. Und so macht sie sich auf die Suche...

Bibliografische Daten
EUR 12,99 [DE]
ISBN: 978-3-423-41597-2
Erscheinungsdatum: 01.10.2012
1. Auflage
300 Seiten
Sprache: Deutsch
Lesealter ab 14 Jahre
Autor*innenporträt
Keto von Waberer

Keto von Waberer, geboren in Augsburg, studierte Architektur in München und Mexiko. Neben ihrer schriftstellerischen Arbeit, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde, u.a. mit dem Literaturpreis der Stadt München 2011, ist sie auch als Übersetzerin aus dem Spanischen und Englischen hervorgetreten. Außerdem lehrt sie seit 1998 Creative Writing an der Hochschule für Film und Fernsehen in München.   

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Münchner Feuilleton

Mingus ist ein Wunder von einem Helden. Ein Wunder von einem Buch.
 

Susanne Krones