Staatsschutz im Kalten Krieg

Die Bundesanwaltschaft zwischen NS-Vergangenheit, Spiegel-Affäre und RAF

Erstmals wird in diesem Buch die Geschichte der Bundesanwaltschaft zwischen 1950 und 1974 erforscht. Es wirft ein Schlaglicht auf die heute hochaktuelle Frage, wie eine Demokratie den Staat schützen kann, ohne die eigenen Werte zu verraten.

34,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Staatsdiener der Diktatur, Anwälte der Demokratie
Staatsschutz im Kalten Krieg

Die Bundesanwaltschaft hat den Auftrag, den Staat zu schützen und zur Rechtseinheit beizutragen. In der frühen Bundesrepublik ging sie mit harter Hand gegen Kommunisten vor, war in die Spiegel-Affäre verwickelt und musste sich Anfang der 1970er-Jahre mit der Bekämpfung der aufkommenden RAF einer bis dahin unbekannten Bedrohung stellen. Zugleich scheute die Bundesanwaltschaft eine Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ihrer eigenen Mitarbeiter – obwohl viele bereits im »Dritten Reich« wichtige juristische Positionen bekleidet hatten. Erstmals wird in diesem Buch die Geschichte der Bundesanwaltschaft zwischen 1950 und 1974 erforscht. Es wirft ein Schlaglicht auf die heute hochaktuelle Frage, wie eine Demokratie den Staat schützen kann, ohne die eigenen Werte zu verraten.

Bibliografische Daten
EUR 34,00 [DE] – EUR 35,00 [AT]
ISBN: 978-3-423-28264-2
Erscheinungsdatum: 17.11.2021
3. Auflage
608 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Friedrich Kießling

Friedrich Kießling ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Bonn. Er forschte und lehrte u.a. in London, Wien und Dresden. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist der Nationalsozialismus in der BRD.

zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Christoph Safferling

Christoph Safferling ist Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht an der Universität Erlangen-Nürnberg. Er war Co-Autor der Studie zur NS-Vergangenheit des Bundesjustizministeriums: ›Die Akte Rosenburg‹.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Veranstaltungen & Medientermine

Friedrich Kießling und Christoph Safferling in Bonn

Buchvorstellung und Gespräch mit den beiden Autoren und Generalbundesanwalt Dr. Peter Frank. Anmeldung erforderlich
17.03.2022 - 16.03.2022
18:30 - 23:00 Uhr
Saal
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn

Zwischen NS-Vergangenheit und Kaltem Krieg. Konsequenzen aus der Studie zur Bundesanwaltschaft - Buchvorstellung und Diskussion

Podium mit Prof. Dr. Christoph Safferling (FAU Erlangen) und Prof. Dr. Friedrich Kießling (Universität Bonn) und weiteren Expert:innen wie Prof.’in Dr. Elisa Hoven (Universität Leipzig) // Veranstalter: Stiftung Forum Recht / Anmeldung unter event@stiftung-forum-recht.de.
27.06.2022 - 26.06.2022
17:00 - 22:00 Uhr
Großer Sitzungssaal, Bundesverwaltungsgericht
Simsonplatz 1, 04107 Leipzig
04107 Leipzig
Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

buchmarkt.de

Eine fulminante Studie über alte Nazis und ihren Kampfauftrag in der frühen Bundesanwaltschaft.

15.11.2021

Süddeutsche Zeitung

Eine fulminante Studie über alte Nazis und ihren Kampfauftrag in der frühen Bundesanwaltschaft.

Wolf Lamprecht, 15.11.2021

welt.de

Die Studie von Kießling und Safferling sowie ihrer Mitarbeiter durchleuchtet gleichermaßen kritisch ...wie fair die Vergangenheit der Bundesanwaltschaft. mehr weniger

Sven Felix Kellerhoff, 17.11.2021

Rheinische Post

Es wirft ein Schlaglicht auf eine heiße Zeit - und auf die Nazi-Verstrickungen derer, die den Staat ...schützen sollten. mehr weniger

Wolfram Goertz, 29.11.2021

Badische Neueste Nachrichten

Es wirft ein Schlaglicht auf die heute hochaktuelle Frage, wie eine Demokratie den Staat schützen ka...nn, ohne die eigenen Werte zu verraten. mehr weniger

08.01.2022

Neue Juristische Wochenschrift

Die Geschichte der Bundesanwaltschaft wirft ein Schlaglicht auf die – gerade heute wieder wichtige –... Frage, wie eine Demokratie den Staat schützen kann, ohne die eigenen Werte zu verraten. mehr weniger

10.02.2022

Süddeutsche Zeitung

Die braunste unter den braun durchsetzten Sicherheitsbehörden.

Ronen Steinke, 10.02.2022

antifa

Schlimmer als gedacht: NS-Kontinuitäten in der Bundesanwaltschaft

10.02.2022

literaturkritik.de

Kießling und Safferling haben ein äußerst lesenswertes Buch geschrieben, das sich zum Teil im besten... Sinne des Worts wie ein Kriminalroman liest (…). mehr weniger

Stephan Wolting, 14.02.2022

AOL-Bücherbrief

Diese Studie zeigt einmal mehr, dass sich die Bundesanwaltschaft erst mühselig aus dem braunen Sumpf... der Vergangenheit befreit. mehr weniger

11.03.2022

Militär & Geschichte

Hier wird erstmals anhand überlieferter Akten die Geschichte dieser wichtigen Behörde von 1950 bis 1...974 erforscht. mehr weniger

16.03.2022