The Road of the Dead

Roman

Zwei Brüder suchen den Mörder ihrer Schwester und geraten in einen Hexenkessel von Einschüchterung, Erpressung und Gewalt.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um ihren gewünschten Titel vorzumerken. Wir benachrichtigen Sie, sobald der Titel bestellbar ist.

Oder bei einem Partner bestellen

Deutscher Jugendliteraturpreis 2009
The Road of the Dead

»Der Tod Ihrer Schwester war ein Versehen«, sagte er nebenhin. »Sie war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. So was passiert eben leider manchmal.«

Spät eines Nachts erfahren die beiden Brüder Ruben und Cole, dass ihre Schwester Rachel tot ist - sie wurde erwürgt, in einer gottverlassenen Gegend viele Meilen weit weg von ihrem Zuhause in London. Ruben und Cole brechen auf in diese Einöde, um mehr über den Mord und die Ermittlungen herauszubekommen, denn erst wenn der Mörder gefunden ist, kann Rachel beerdigt werden. Insgeheim ahnt Ruben - der Jüngere und Sensiblere der beiden -, dass es für Cole um mehr geht: Cole will Rache. Ruben kennt Coles Impulsivität und weiß, wie rasch sein Bruder zuschlagen kann; er will Cole vor sich selbst schützen. Doch das Dorf in Dartmoor, wo Rachel ihre letzten Tage verbrachte, entpuppt sich als Hexenkessel und den beiden schlägt so viel Hass entgegen, dass auch Ruben machtlos ist gegen den Strudel der Gewalt, in den Cole sich bewusst hineinbegibt. Gewalt erscheint in dieser gesetzesfernen Welt als das einzige Mittel, um herauszufinden, was Rachel wirklich passiert ist, als der einzige Weg, diejenigen dingfest zu machen, die für ihren grausamen Tod verantwortlich sind. Kann dieser Zweck die Mittel heiligen? Was passiert mit denen, die letztlich ähnlich handeln wie ihre Feinde? Verändern gute Motive den Charakter der Tat? So oder so droht die einmal entfesselte Gewalt auch Ruben fürs Leben zu zeichnen ...

Kevin Brooks erhielt 2009 für diesen Roman den Deutschen Jugendliteraturpreis - zum zweiten Mal nach 2006 (›Lucas‹). 

Bibliografische Daten
EUR 9,99 [DE]
ISBN: 978-3-423-41055-7
Erscheinungsdatum: 01.09.2011
1. Auflage
352 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
Lesealter ab 14 Jahre
Autor*innenporträt
Kevin Brooks

Kevin Brooks, geboren 1959, wuchs in einem kleinen Ort namens Pinhoe in der Nähe von Exeter/Südengland auf. Nach seinem Studium verdiente er sein Geld lange Zeit mit Gelegenheitsjobs. Seit dem überwältigenden Erfolg seines Debütromans ›Martyn Pig‹ widmet er sich ganz dem Schreiben. Für seine Arbeiten wurde er mit renommierten Preisen ausgezeichnet, u.a. mehrfach mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis sowie der Carnegie Medal für ›Bunker Diary‹. Er schreibt auch Thriller für Erwachsene.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Kleine Zeitung

Englands Top-Jugendbuchautor Brooks versetzt mit seinem mystischen Krimi erneut in Lesefieber.

15.03.2008

Süddeutsche Zeitung

Ein hartes Buch, dessen Faszination sich durch die ironisierende Distanz der Sprache entwickelt.

18.03.2008

Nordbayerischer Kurier

›The Road of the Dead‹ von Kevin Brooks ist nichts für schwache Nerven.

23.04.2008

Lizzynet.de

Das Buch ist auf jeden Fall empfehlenswert, für alle die sich auf ein Buch einlassen können und woll...en, welches die verschiedensten Gefühle vermittelt. mehr weniger

21.05.2008

Brigitte EXTRA

Hochspannung pur.

04.06.2008

Der Havelländer

Ein provozierender Roman für starke Nerven.

02.10.2008

SIJKM Schweiz

Brooks kann Thriller- und Krimiplots schreiben wie der Teufel […].

Christine Lötscher, 26.10.2010

teensmag

Nichts für Zartbesaitete, aber super spannend für echte Krimifans.

31.03.2022

NEWSBEREICH

Aktuelles

Preise & Auszeichnungen

Deutscher Jugendliteraturpreis 2009

Kevin Brooks wurde mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2009 ausgezeichnet.