Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2020: Mit einem überbezahlten Gassi-geh-Job und einem verrückten Alten ergibt sich für Lucie die Chance, dem süßen Marvin einen Liebestrank zu kochen.

9,95 €

Lieferzeit 3-5 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Eine neue, übersprudelnd freche Stimme im Jugendbuch
Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte

Lucie glaubt an einen Jackpot, als sie auf einen Aushang stößt, auf dem ein völlig überbezahlter Gassi-geh-Job angeboten wird. Wie sich herausstellt, ist der Hund allerdings lange tot und der Zettel das Täuschungsmanöver eines wahrscheinlich verrückten Alten, der einen Ghostwriter für sein schräges Kochbuch sucht. Natürlich glaubt Lucie kein Wort, als er von den streng geheimen Zutaten wie Drachenherzen (die große Ähnlichkeit mit Tomaten haben) oder Werwolfspucke (die verdächtig nach Honig aussieht) faselt. Trotzdem kocht sie das eine oder andere Rezept nach, den Liebestrank zum Beispiel. Nicht, dass sie wirklich auf Marvin steht – das tun ja sonst schon alle –, aber man kann's ja mal ausprobieren.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2020

Bibliografische Daten
EUR 9,95 [DE] – EUR 10,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-62743-6
Erscheinungsdatum: 18.06.2021
6. Auflage
208 Seiten
Sprache: Deutsch
Zusatzinfos: Lehrerprüfexemplar, Unterrichtsmodell
Lesealter ab 12 Jahre
Autor*innenporträt
Dita Zipfel

Dita Zipfel, geboren 1981, hat u. a. Pommes auf Sylt verkauft, Gemüse in Hamburg und hat Kühe auf Mallorca gemolken, bevor sie Lehrerin in Nordfriesland wurde. Heute schreibt sie sehr erfolgreich Bilderbücher, Theaterstücke, Drehbücher, Kinderbücher und Jugendromane. Ausgezeichnet wurde sie unter anderem mit dem Korbinian – Paul-Maar-Preis für junge Talente der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach, dem Hamburger Förderpreis für Literatur sowie dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

zur Autor*innen Seite
Illustrator*innenporträt
Rán Flygenring

Rán Flygenring, 1987 geboren, hat in Reykjavik, Oslo und Berlin studiert. Sie arbeitet als freischaffende Illustratorin und wurde u. a. mit dem Luchs (Radio Bremen und DIE ZEIT) sowie dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

 

 

zur Illustrator*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!