Bestseller
Blick ins Buch

23 Uhr 12 – Menschen in einer Nacht

Ein Roman in zwölf Geschichten – »Durchgeknallt und wild, wie eine Drehbuchvorlage für den nächsten Film von Quentin Tarantino.« Christine Westermann, WDR

Zwölf Menschen nachts an einer Raststätte – eine explosive Collage des wirklichen Lebens

18,00 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Zwölf Menschen nachts an einer Raststätte …
23 Uhr 12 – Menschen in einer Nacht

Eine Sommernacht an einer Autobahn-Raststätte in den Ardennen. Im hellen Neonlicht werden ein Dutzend Personen um 23:12 Uhr Zeuge, wie eine alte Frau über die Leitplanke der Fahrbahn klettert. Die Kassiererin der Tankstelle; Chelly, die Pole-Dance-Lehrerin; Alika, das philippinische Kindermädchen; Victoire, 25-jähriges Topmodel; Loïc, Autoschlosser und Pick-up-Artist; Joseph, Handelsvertreter für Milben …: Jeder von ihnen ist ein Outsider und hat einen an der Klatsche. Ein einzigartiges Panoptikum menschlicher Absonderlichkeiten in Dieudonnés unvergleichlichem Sound: Knallhart, drastisch, wild, tabulos, surreal, rabenschwarz und voll überbordender Fantasie.

Bibliografische Daten
EUR 18,00 [DE] – EUR 18,50 [AT]
ISBN: 978-3-423-29022-7
Erscheinungsdatum: 18.05.2022
1. Auflage
176 Seiten
Format: 13,8 x 21,5 cm
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem Französischen von Sina de Malafosse
Autor*innenporträt
Adeline Dieudonné

Adeline Dieudonné, 1982 in Brüssel geboren, wo sie mit ihren beiden Töchtern auch heute wieder lebt, ist von Beruf Schauspielerin. Nach mehreren preisgekrönten Erzählungen und einem erfolgreichen One-Woman-Theaterstück hat ›Das wirkliche Leben‹ die Herzen der französischsprachigen Leser im Sturm erobert: Das grandiose Romandebüt stand monatelang auf der französischen Bestsellerliste, wurde mit 14(!) Literaturpreisen ausgezeichnet und wird in 20 Sprachen übersetzt.

zur Autor*innen Seite
Übersetzer*innenporträt
Sina de Malafosse

Sina de Malafosse, geboren 1984, lebt als Übersetzerin und Lektorin in Toulouse. Sie übersetzt u. a. Pauline Delabroy-Allard, Jean-Paul Didierlaurent und Victor Jestin.

zur Übersetzer*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Maxi

Ein mitreißendens Buch über verschiedene Abnormitäten, Ängste und Kuriositäten.

01.10.2022

spiegel.de, SPIEGEL Bestseller – Mehr Lesen mit Elke Heidenreich

Ein hartgesottener Knochen ist das Buch – aber glänzend geschrieben.

26.06.2022

WDR 5, Bücher

Die Handlung ist durchgeknallt und wild, als habe die Autorin die Drehbuchvorlage für den nächsten F...ilm von Quentin Tarantino abliefern wollen. mehr weniger

Andreas Wallentin, Christine Westermann, 24.06.2022

stern, Westermann liest

Sie erzählt mit rabenschwarzem Humor und überbordender Fantasie, man hält seitenweise die Luft an.

Christine Westermann, 15.06.2022

Deutschlandfunk Kultur

Ein abgründiges Buch über toxische Beziehungen und eruptive Befreiungsschläge.

Jérôme Jaminet, 02.06.2022

Badische Zeitung

Die Autorin schreibt mit voller Wucht, fast bis an die Schmerzgrenze.

Stephanie Streif, 31.05.2022

Kölner Stadt-Anzeiger

Zwölf kleine einzelne Geschichten wachsen zu dem zusammen, was wir – wie diese großartige Autorin –... „das wirkliche Leben“ nennen. Kein leichter Stoff, aber was ist schon leicht? mehr weniger

Elke Heidenreich, 28.05.2022

merkur.de

Sprachlich direkt und klar, gepaart mit schwarzem Humor, kommt das neue Buch von Adeline Dieudonné d...aher. Kurzum: Ganz großes Kino. mehr weniger

Sven Trautwein, 10.08.2022

BÜCHER Magazin

In ihrem lakonischen Sound wirft Adeline Dieudonne knallharte Schlaglichter in die Lebensgeschichte ...der Anwesenden. mehr weniger

01.08.2022

Wilhelmshavener Zeitung

Als Abwechslung für den Autobahnstau im Urlaubsreiseverkehr dringend empfohlen.

Martin Wein, 01.07.2022

MADONNA

Ein Buch über Befreiungsschläge und toxische Beziehungen.

11.06.2022

Münchner Merkur

Sehr klug, teils sehr schräg – und immer mit starken Bildern, die man nicht so schnell vergisst.

08.06.2022

Buch-Magazin

Ein einzigartiges Panoptikum menschlicher Absonderlichkeiten in Dieudonnés unvergleichlichem Sound: ...Knallhart, drastisch, wild, tabulos, surreal, rabenschwarz und voll überbordender Fantasie. mehr weniger

01.06.2022

hallo-buch.de

In ihren kurzen Kapiteln berichtet sie von den komischen, gruseligen oder angespannten Gedanken ihr...er Figuren. Herausgekommen ist ein psychologisch fein austariertes Essay über menschliches Verhalten und Denken. mehr weniger

Silke Schröder, 18.05.2022

telemonat

Jede(r) von ihnen ist ein Outsider, zusammen sind sie ein einzigartiges Panoptikum menschlicher Abso...nderlichkeiten in Dieudonnés unvergleichlichem Sound: knallhart, drastisch, wild, tabulos, surreal, rabenschwarz und voll überbordender Fantasie. mehr weniger

01.05.2022