„Alleiner kannst du gar nicht sein“

Unsere Volksvertreter zwischen Macht, Sucht und Angst

Im Wahlkreis sind sie die Könige, in Berlin oft nur wenig bekannte Hinterbänkler. Und dennoch bilden die 709 Abgeordneten des Bundestages das Rückgrat unserer Demokratie.

18,99 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Das erste intime Porträt der Menschen, die unsere Politik bestimmen
„Alleiner kannst du gar nicht sein“

Im Wahlkreis sind sie die Könige, in Berlin oft nur wenig bekannte Hinterbänkler. Und dennoch bilden die 709 Abgeordneten des Bundestages das Rückgrat unserer Demokratie. Wer sind die 221 Frauen und 488 Männer? Wie arbeiten sie? Wie bilden sie sich ihre Meinungen? Wie bewältigen sie den Spagat zwischen dem Wahlkreis, wo meist die Familien wohnen, und Berlin, dem Ort der Einsamkeit und der Versuchungen? Wie erleben sie die zunehmende Aggression? Welchen gesundheitlichen Belastungen sehen sie sich ausgesetzt? Wie ertragen sie den alltäglichen Druck? Wie gehen die Politikerinnen mit der sexualisierten männlichen Dominanz um? Die Autoren begleiten das politische Geschehen seit Jahrzehnten. Das Vertrauen, das sie sich bei den Abgeordneten erworben haben, ist die Grundlage der Gespräche für dieses Buch, der ersten große Reportage aus dem Inneren der Macht.

Bibliografische Daten
EUR 18,99 [DE]
ISBN: 978-3-423-43782-0
Erscheinungsdatum: 18.09.2020
1. Auflage
464 Seiten
Sprache: Deutsch
Autor*innenporträt
Peter Dausend

Peter Dausend studierte Amerikanistik, Politikwissenschaft und Englische Philologie in Saarbrücken. Nach einem Volontariat an der Axel-Springer-Journalistenschule begann er 1994 in der Entwicklungsredaktion ERGO des Heinrich-Bauer-Verlags. Im Herbst 1995 begann er als Redakteur bei der „Welt“, zunächst im Auslandsressort, ging als Arthur F. Burns-Stipendiat 1998 zur „Anchorage Daily News“ nach Alaska und schrieb ab 1999 als Reporter für die „Seite 3“ der „Welt“. 2001 wechselte Peter Dausend ins Parlamentsbüro der „Welt“ nach Berlin. Seit 2008 ist er politischer Korrespondent und Kolumnist der Wochenzeitschrift „Die Zeit“ in Berlin.

zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Horand Knaup

Horand Knaup, geboren 1959, ging 1995 für die „Badische Zeitung“ nach Bonn und wechselte 1998 zum „Spiegel“, für den er viele Jahre aus dem Hauptstadtbüro schrieb, fünf Jahre war er „Spiegel“-Korrespondent in Afrika mit Sitz in Nairobi. Seit 2017 freier Journalist und Autor.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Vorwärts

Wer wissen möchte, wie der parlamentarische Betrieb im Bundestag heutzutage funktioniert und wie die... Abgeordneten sich in diesem Leben einrichten (müssen), sollte ›Alleiner kannst du gar nicht sein‹ lesen. mehr weniger

Karin Nink, 01.12.2020

OPUS

Dausend und Knaup gelingt, sprachlich pointiert auf den Punkt gebracht, ein packender, umfassender I...nsider-Blick in die Höhen, Tiefen und Untiefen des Parlamentarier-Daseins. mehr weniger

Thomas Wolter

Anschrift - Zeitschrift für Parlamentsfragen

Einblicke ins Abgeordnetenleben: vorurteilsfrei, erfahrungsgesättigt, lesenswert.

Dietrich Austermann

Buch-Magazin

Wie arbeiten, wie leben, wie leiden die Frauen und Männer des Deutschen Bundestages? Das erste intim...e Porträt der Menschen, die unsere Politik bestimmen. mehr weniger

Bernd Kielmann

Zeitschrift für Parlamentsfragen

Ein lesenswertes Buch, nicht nur für Bundestagskandidaten.

Dietrich Austermann

thelittlequeerreview.de

Ein wichtiges und richtiges, unbedingt zu lesendes Werk.

28.12.2021

wirtschaft-markt.de

Es ist aber überhaupt ein Buch für politisch Interessierte, ob in einer Partei unterwegs oder nicht.

Thomas Wirk, 30.01.2021

Saarbrücker Zeitung

Es basiert auf 50 Interviews, in denen die Politiker Persönliches und Intimes preisgeben. Beleuchtet... wird vor allem die dunkle Seite der Macht: Einsamkeit, Anpassungsdruck, Niederlagen. mehr weniger

Cathrin Elss-Seringhaus, 11.01.2021

Badische Neueste Nachrichten

Die beiden Autoren Knaup und Dausend zeichnen ein erschütterndes Bild des hektischen Berliner Politi...kbetriebs. mehr weniger

Stefan Lange, 20.11.2020

Die Rheinpfalz

Das Buch versucht nicht unbedingt Verständnis für die politische Elite zu wecken. Die Autoren begebe...n sich eher als Fragende und Beobachtende in den Maschinenraum der Politik. mehr weniger

Hartmut Rodenwoldt, 17.11.2020

Augsburger Allgemeine

Die Journalisten Peter Dausend und Horand Knaup über die Schattenseiten des Berliner Betriebes.

11.11.2020

Die Rheinpfalz

Wer also in die Welt der Politiker auf Bundesebene eintauchen will, erfährt sehr viel in diesem Buch.... mehr weniger

Hartmut Rodenwoldt, 24.10.2020

blogs.urz.uni-halle.de

Herausgekommen ist ein Buch mit vielen spannenden und interessanten Einsichten in die alltägliche Ar...beit der Abgeordneten, ergänzt durch zahlreiche Einschätzungen des Parlamentsbetriebes durch die Abgeordneten selbst. mehr weniger

Michael Kolkmann, 20.09.2020