Coverbild Der Verrat am Selbst von Arno Gruen, ISBN-978-3-423-35000-6
merken

Der Verrat am Selbst

Die Angst vor Autonomie bei Mann und Frau
Arno Gruen erfasst hier eine Grunddimension des mitmenschlichen Daseins: den Begriff der Autonomie, der nicht Stärke und Überlegenheit meint, sondern die volle Übereinstimmung des Menschen mit seinen eigenen Gefühlen und Bedürfnissen. Wo sie nicht vorliegt, entstehen sowohl Abhängigkeit wie Herrschaftsanspruch.
Erhältlich als
   Taschenbuch
Coverbild Der Verrat am Selbst von Arno Gruen, ISBN-978-3-423-35000-6
27. Auflage 2016
978-3-423-35000-6
9,90 [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
in den Warenkorb
Oder beim
lokalen Buchhändler bestellen.
Auch erhältlich bei:

Details

EUR 9,90 € [DE], EUR 10,20 € [A]
dtv Sachbuch
192 Seiten, ISBN 978-3-423-35000-6

Autorenporträt

Portrait des Autors Arno Gruen

Arno Gruen

Arno Gruen, 1923 in Berlin geboren, 1936 Emigration in die USA, 1961 Promotion als Psychoanalytiker bei Theodor Reik. Tätigkeit als Professor und Therapeut an ...

Pressestimmen

Tattva Viveka, März 2007
»In diesem Buch sind unendlich viele Wahrheiten enthalten.«

Leserstimmen

Ihre Meinung

»würde gerne mehr über denn Autor erfahren.«
ANTWORTEN
»Eines der wertvollsten Bücher in meiner bescheidenen Leserkarriere. Für viele an Ihren Mitmenschen verzweifelnde Geister sicher ein Schlüsselerlebnis. Eine brilliante treffsichere Zeitgeisterklärung und in Verbindung mit "Der Wahnsinn der Normalität" ein Buch was einen zur Ruhe kommen läßt. Ein eigenes Gedicht war emotionaler Vorläufer von Gedanken die ich in dem Buch vom Profi Arno Gruen genial erfaßt fand. Schein Sein Liebe die zum Schein erfunden zu heilen die eigenen inn'ren Wunden birgt in sich eine böse Kraft Sie kommt daher mit stolzen Schritten und legt in wahrer Liebe Mitten unsägliches was Leiden schafft. So ziehen rasch die dunklen Schwaden die sich an Herz und Gliedern laben und saugen aus der Liebe Kraft. Doch niemand ist davon genährt ein Herz ist zusätzlich beschwert es schlägt nie mehr in Leidenschaft. Auch es zieht aus in diesem Schein ein Herz voll Leidenschaft zu sein und ist doch krank von dieser Wunde. So gehen Herzen in der Runde die schlagen voller Schmerz zum Schein und sehnen sich geliebt zu sein. Helmut Donner (Donner-Helmut@t-online.de) PS: Ich würde gerne mit Herrn Gruen Kontakt aufnehmen!«
ANTWORTEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

NEWS

Preise und Auszeichnungen
07.07.2010

Arno Gruen wird mit dem Loviisa Peace Prize ausgezeichnet

Der Loviisa Peace Prize 2010 geht an den Psychoanalytiker und Autor Arno Gruen, verliehen wird der Preis am 7. August 2010 während des Loviisa Peace Forum in Loviisa (Finland). Die Organisatoren des Loviisa Peace Forums weisen auf Arno Gruens lebenslange Beschäftigung mit den Ursprüngen der Gewalt hin. Gruen sieht die Ursache von Gewalt nicht in der Natur des Menschen, sondern in einer Erziehung, die mit Strafe und Belohnung arbeitet und dazu führt, dass Kinder Autoritäten anerkennen, anstatt deren persönliche moralische Entwicklung zu fördern. Kälte, Gewalt und eine Gesellschaft, in der das Selbstwertgefühl vor allem auf Erfolg, Status und materiellen Gewinn basiert, sind die Folge.

Zum ersten Mal wurde der Loviisa Peace Prize im Jahr 1990 verliehen. Frühere Preisträger sind unter Anderen Bischof Laszlo Tökes (Ungarn) und Finnlands Präsidentin Tarja Halonen.

merkzettel (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Merkzettel


zum Merkzettel

warenkorb (0)

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:
0,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

My dtv


Jetzt registrieren