Das Tor zur Roten Gasse

Erzählungen

Alltag in China – 23 amüsante, berührende, überraschende Geschichten.  

11,95 €

Lieferzeit 1-3 Tage

Oder bei einem Partner bestellen

Wenn es Abend wird in Shanghai ...
Das Tor zur Roten Gasse

Wenn es Abend wird in Shanghai ...

... versammeln sich die Bewohner der Roten Gasse um die schwarze Wandtafel. Die hier vermerkten Errungenschaften der Partei interessieren sie wenig, sie sind gekommen, um über Konfuzius und die Welt zu plaudern. Da ist der Professor, der Krabben über alles liebt; der junge Stahlarbeiter, der mit einem Gedicht über Tofu zu hohen schriftstellerischen Würden gelangt ...

Spannender und vielgestaltiger als in diesen 23 Geschichten, die zwischen 1949 und 2008 spielen, kann ein halbes Jahrhundert chinesischer Alltag kaum erzählt werden.   

Bibliografische Daten
EUR 11,95 [DE] – EUR 12,30 [AT]
ISBN: 978-3-423-21172-7
Erscheinungsdatum: 01.10.2009
5. Auflage
224 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Übersetzt von Sonja Hauser und Susanne Hornfeck
Autor*innenporträt
Xiaolong Qiu

Qiu Xiaolong, 1953 in Shanghai geboren, arbeitet als Übersetzer, Lyriker und Literaturkritiker. 1988 reiste er in die USA und kehrte nach dem Massaker am Tiananmen-Platz nicht nach China zurück. Seit 1994 lehrt er an der Washington University St. Louis chinesische Literatur und Sprache.    

zur Autor*innen Seite
Autor*innenporträt
Susanne Hornfeck

Susanne Hornfeck, Dr. phil, ist Germanistin und Sinologin, Autorin und Übersetzerin. Fünf Jahre lebte und lehrte sie in Taipei. 2007 wurde sie mit dem renommierten C.H. Beck Übersetzerpreis ausgezeichnet.  

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!

Aktuelle Rezensionen

Pressestimmen

Buchhändler heute

›Das Tor zur Roten Gasse‹ kann als Spiegel der politischen Entwicklung der zurü...;ckliegenden 50 Jahre gelesen werden.

mehr weniger

Wiesbadener Kurier

Mit 23 packenden Geschichten öffnet der chinesische Autor Qiu Xiaolong buchstäblich ›Das Tor zur ...Roten Gasse‹.

mehr weniger

Maike Schmidt, 15.10.2009

Münchner Merkur

Mit ›Das Tor zur roten Gasse‹ eröffnet uns Qiu Xiaolong das Tor in die Realit&...auml;t.

mehr weniger

14.10.2009

Augsburger Allgemeine

Als Leser gewinnt man quasi spielerisch einen Überblick über 50 Jahre chinesische Gesch...ichte – von unten.

mehr weniger

07.10.2009