Der wunderbare Garten der Mrs P.

Roman

Seit ihrer Pensionierung vom Geheimdienst ist ihr Schrebergarten Janets ganzer Stolz. Als in der Gartenanlage eine invasive Pflanze entdeckt wird, vermutet Janet Sabotage. Kurzerhand ermittel sie: nächtliche Sprühdosen-Aktionen und illegale Wohnungsdurchsuchungen inklusive …

Benachrichtige mich, sobald das Produkt erschienen oder wieder lieferbar ist.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um ihren gewünschten Titel vorzumerken. Wir benachrichtigen Sie, sobald der Titel bestellbar ist.

Oder bei einem Partner bestellen

Von fiesen Pflanzen, guten Freundinnen und zweiten Chancen
Der wunderbare Garten der Mrs P.

Geheimagentin im Schrebergarten: Janet Pimm rettet die Welt

Janet Pimm, 72, hat seit ihrer Pensionierung vom Geheimdienst ihren Hang zu Gründlichkeit und Hartnäckigkeit auf ihren Schrebergarten verlagert. Er ist ihr ganzer Stolz.

Als in der Gartenanlage japanischer Knöterich entdeckt wird – eine invasive Art, die binnen kurzem alle anderen Pflanzen verdrängt – will die Stadt gleich die ganze Anlage dichtmachen. Doch Janet, die sich in der Botanik auskennt, vermutet Sabotage. Der Knöterich wurde eindeutig absichtlich eingepflanzt – aber von wem?

Janet beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen, denn als Baugrund wäre die Gartenanlage Millionen wert. Gemeinsam mit Nachbarin Beverley macht sie sich auf Spurensuche: nächtliche Sprühdosen-Aktionen und illegale Wohnungsdurchsuchungen inklusive …

Eine herzerwärmende Geschichte über Freundschaft und zweite Chancen im Leben.

Bei dtv ist außerdem ›Das Fundbüro der verlorenen Träume‹ von Helen Frances Paris erschienen.

Bibliografische Daten
EUR 14,99 [DE]
ISBN: 978-3-423-44382-1
Erscheinungsdatum: 14.03.2024
1. Auflage
320 Seiten
Sprache: Deutsch, Übersetzung: Aus dem britischen Englisch von Sophie Zeitz
Autor*innenporträt
Helen Frances Paris

Helen Frances Paris ist künstlerische Leiterin des Londoner Theaters Curious. Ihre international ausgezeichneten und geförderten Theaterinszenierungen und Performances werden auf der ganzen Welt gezeigt, von Edinburgh über New York bis Sydney und Taiwan. Sie hatte fast zehn Jahre lang eine Professur für Theaterwissenschaft an der Stanford University in Kalifornien inne und lebt jetzt wieder in Großbritannien. Für ihre Lyrik erhielt sie den renommierten englischen Bridport Prize.

zur Autor*innen Seite
Bei unserer Presseabteilung können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks Autor*innenfotos anfordern.

0 von 0 Leserstimmen

Geben Sie eine Leserstimme ab!